Gesundheitliche Vorteile und Verwendung von Lakritze

Gesundheit & Wohlbefinden

Lakritze (Glycyrrhiza glabra)Gesundheitliche Vorteile von Lakritze / Verbessert die Verdauungsgesundheit: (Magenbeschwerden, Gastro-Schutz, Verdauungsstörungen, Funktionelle Dyspepsie, Sodbrennen und Säurereflux, Löcher im Darm, Gastritis, Geschwollene Drüsen, Peptische Geschwüre, Magengeschwür, Krebsgeschwüre) / Unterstützt Gewichtsverlust: (Stoffwechsel, Fettleibigkeit) / Reduziert Übelkeit und Erbrechen: (Bewegungskrankheit) / Stärkt das Immunsystem: / Frauengesundheit: / (Menstruationsbeschwerden, Fruchtbarkeit, Gleicht Hormone aus, Prämenstruelle Symptome (PMS), Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS), Hitzewallungen und Nachtschweiß, Menopause) / Vorteile der Atemwege: (Infektionen der Atemwege, Erkältung und Grippe, Husten, Keuchen, Heiserkeit, Schleim, Halsschmerzen, Trockener Hals, Streptokokken, Bronchitis, Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Lungenstauung, Mandelentzündung, Asthma, Tuberkulose) / Psychologische Vorteile: (Stress, Depression, Gleicht Emotionen aus, Geisteskrankheit) / Neurologische Gesundheit: (Neurologische Störungen, Schutz des Gehirns, Nebennierenschwäche, Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS), Erhöht die Gehirnfunktionen, Kontrolliert Krämpfe) / Verbessert die kognitive Funktion: (Schärft das Gedächtnis) / Behandelt Schlafstörungen: / Hautpflege: (Hautalterung (Falten), Beruhigt und hydratisiert die Haut, Trockene Haut, Verblasst dunkle Flecken, Verblasst Narben und Schönheitsfehler, Hellt die Haut auf, Weißt die Haut auf, Rosazea, Sonnenschaden, Sonnenbrand und Sonnenstich, Natürlicher Sonnenschutz, Hautkrankheiten, Hautentzündung und Infektion, Fieberbläschen, Fieberblasen, Ekzem, Kopfhaut, Wunden, Verbrennungen) / Haarpflege: (Haarausfall, Haarwuchs, Schuppen, Vorzeitige Vergrauung, Vorzeitige Kahlheit, Androgene Alopezie) / Unterstützt die kardiovaskuläre Gesundheit - Herzgesundheit: (Herz-Kreislauf-Gesundheit, Schützt das Herz (kardioprotektiv), Hoher Blutdruck, Niedriger Blutdruck, Cholesterinspiegel, Verstopfung der Brust, Arteriosklerose, Dyslipidemie) / Krebs - Behandlung und Vorbeugung: (Brustkrebs, Darmkrebs) / Diabetes: (Blutzucker, Insulinresistenz, Diabetische Nephropathie) / Hilfsmittel in der Zahnpflege: (Zahnfleischentzündung, Hohlräume, Karies, Zähne aufhellen, Schlechter Atem, Geschwüre im Mund) / Lebergesundheit: (Leberschutz, Nichtalkoholische Steatohepatitis (NASH), Hepatitis B, Hepatitis C, Körperentgiftung, Leberschaden) / Nierengesundheit: (Unterstützung des natürlichen , Nebennierensystems, Adaptogen) / Knochengesundheit: (Osteoporose) / Reduziert Entzündungen: / Lindert Schmerzen und Krämpfe: (Krämpfe, Rheumatoide Arthritis) / Tötet bakterielle Infektionen: (Antimykotisch, Infektionen, Hefe-Infektionen, Helicobacter-pylori, Silber-Nanopartikel) / Antiviral: (Gürtelrose und Herpes, Influenza-Virus:, SARS-Virus, SARS-CoV-2 (COVID-19 - Corona-Virus), Humanes Immunschwächevirus (HIV)) / Verbessert das Sehen: (Hornhautneovaskularisation (CNV)) / Lindert Allergien: (Atopische Dermatitis) / Antioxidans: (Vorteile für die DNA) / Beseitigt Insekten und Schädlinge: (Krankheitserreger, Malaria) / Kulinarische Vorteile / Süßer als Zucker | Vorteile von Lakritze-KräuterteeVorteile von LakritzewurzelsirupVerwendung von Lakritze (Traditionelle Verwendung von Lakritze, Kulinarische Verwendung von Lakritze, Andere Verwendungen von Lakritze) | Ayurvedische Anwendungen und gesundheitliche Vorteile von Lakritze

[Translate to Deutsch:]

[Translate to Deutsch:]

Verbessert die Verdauungsgesundheit:

Sommer und Monsun bringen viele Magenbeschwerden hervor. Carbenoxolon und Glycyrrhizin in der Wurzel wirken als mildes Abführmittel und bieten sofortige Linderung dieser Magenprobleme. Die Süßholzwurzel ist sehr hilfreich bei der Heilung von Verdauungsproblemen wie saurem Reflux, Magenentzündung, Magengeschwüren, Linderung von Verstopfung, Ätzung, Verdauungsstörungen, Magenbeschwerden, Reizung des Magens und Magen-Ösophagus-Sodbrennen, Säure und Verstopfung. Süßholz wirkt auch als mildes Abführmittel und reguliert den Stuhlgang. Als sanftes Abführmittel übernimmt es eine erfolgreiche Rolle bei festen Ausscheidungen und darüber hinaus zur Behandlung von ungünstig anfälligem Husten sowie zur Aufrechterhaltung des normalen pH-Wertes.

Das kratzt nur an der Oberfläche der vielen Verwendungsmöglichkeiten der Süßholzwurzel. Süßholzwurzel stimuliert auch die Produktion von Verdauungsflüssigkeiten und Galle, lindert Geschwüre, hilft Darmentzündungen zu reduzieren und unterstützt die gesunde Funktion von Nieren, Leber und Blase. Seine Wirkung bei der Linderung von Geschwüren ist einzigartig. Anstatt die Freisetzung von Säure zu hemmen, stimuliert Süßholzwurzel die normalen Abwehrmechanismen, die die Bildung von Geschwüren abwehren. Insbesondere verbessert Süßholzwurzel sowohl die Qualität als auch die Quantität des schützenden Schleims, der den Darmtrakt auskleidet, erhöht die Lebensdauer der Darmzelle und verbessert die Blutversorgung der Darmschleimhaut. Süßholzwurzel hilft nicht nur, den Magensäurespiegel zu senken, was bedeutet, dass es Sodbrennen und Verdauungsstörungen lindern kann, sondern wirkt auch als mildes Abführmittel. Und Süßholzwurzel stimuliert die Produktion von Verdauungsflüssigkeiten und Galle.

Die erdigen Wurzeln des Süßholzes enthalten wertvolle Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe, die Krankheiten abwehren und Entzündungen bekämpfen. Sie enthalten auch B-Vitamine, um Ihren Stoffwechsel anzukurbeln, und enthalten schlagkräftige Nährstoffe wie Kalzium, Eisen, Selen, Magnesium und Beta-Carotin. Alle diese Komponenten werden kombiniert, um Lakritz zu einem natürlichen Antazida zu machen, das Verdauungsprobleme und Symptome von GERD lindert. Tatsächlich wirkt es viel besser als jedes synthetische Antazida, da es eine lang anhaltendere Linderung bietet.

In einer Studie kann die Wurzel als Antazida der Natur wirken und Säurereflux, Sodbrennen und Verdauungsstörungen lindern. In einer 2013 im Journal of Research in Medical Sciences veröffentlichten Studie fanden Forscher heraus, dass Süßholz eine heilende Wirkung gegen das Bakterium Helicobacter pylori hat, ein Käfer, das Magenprobleme verursacht.

Darüber hinaus fanden die Forscher in einer doppelblinden, placebokontrollierten Studie aus dem Jahr 2012 mit 50 Patienten heraus, dass ein Extrakt aus Glycyrrhiza glabra, der Pflanze, die Süßholzwurzel enthält, tatsächlich die Symptome von Magenschmerzen sowohl am Tag 15 als auch am Tag 30 lindert, wenn er getestet wurde.

Süßholzwurzeltee wurde zur Behandlung von Verdauungsproblemen, einschließlich saurem Reflux und Magengeschwüren, verwendet. Die mildernde oder befeuchtende Wirkung der Süßholzwurzel soll sowohl die Speiseröhre als auch den Magen umhüllen und Schäden durch Magensäure vermeiden. Süßholzwurzeltee hat auch einige Vorteile bei Krebsgeschwüren oder sogar Mundgeschwüren gezeigt, wenn er als Waschmittel verwendet wird. Süßholzwurzel kann auch sehr wirksame Behandlungen für Zwölffingerdarmgeschwüre sein und die gesamte Verdauung ankurbeln.

Magenbeschwerden:

Wenn Sie unter Magenverstimmungen oder einer Reihe von leichten Verdauungsbeschwerden leiden, könnte Süßholzwurzel die Lösung für Ihr Problem sein. Die Flavonoide und natürlichen entzündungshemmenden Eigenschaften der Wurzel können dabei helfen, Beschwerden und Blähungen zu lindern und ein gesünderes Verdauungssystem zu fördern. Es ist auch möglich, dass Süßholzwurzel bei regelmäßiger Einnahme zur Linderung von Verstopfung beitragen kann. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Süßholzwurzel einzunehmen, aber eine der effektivsten bei Verdauungsbeschwerden ist, mehrmals täglich eine Tasse Süßholzwurzel zuzubereiten und zu genießen. Die in Süßholzwurzel enthaltenen Inhaltsstoffe schützen zudem die Gesundheit des Magens. Behebt Verstopfung.

Süßholzwurzel hat bekanntermaßen einige abführende Eigenschaften. Verstopfung kann durch den Konsum von Süßholztee reduziert werden. Entzündungen und Reizungen, die durch die bakterielle Infektion im Magen verursacht werden, können mit dem Flavonoid- und Chalkon-Gehalt in den Wurzeln reduziert werden. Diese Eigenschaften helfen bei der Stärkung des Verdauungssystems, indem sie die Schleimhaut des entzündeten Schleims beruhigen und eine garantierte Linderung von Magenproblemen bieten.

Diejenigen, die traditionelle Medizin praktizieren, verwenden bis heute Süßholz zur Behandlung von Magenproblemen. Bestimmte Arten von Geschwüren können mit Süßholz behandelt werden, da es in der Lage ist, Magenentzündungen verursachende Bakterien sowie Geschwüre des Magens und des Verdauungstrakts zu bekämpfen. Im Gegensatz zu den meisten Medikamenten gegen Geschwüre erstickt Süßholz die Fähigkeit der Magensäure, die Magenschleimhaut zu schädigen, ohne die Dinge zu übertreiben. Es tut dies, indem es das Verdauungsschleimhautgewebe stimuliert, um der Magenschleimhaut zu helfen, eine Schädigung durch Säure zu vermeiden. Moderne Medikamente gegen Geschwüre reduzieren die Magensäure auf eine drastisch niedrige Menge, was zu einem Ungleichgewicht von guten Säuren und Bakterien führen kann, wodurch die Verdauung erheblich erschwert wird. Im weiteren Verlauf können Sie Süßholz verwenden, um den Blutzucker zu kontrollieren und die Hormone in Ihrem Körper auszugleichen. Süßholzwurzel fördert auch eine gesunde Nieren- und Darmfunktion.

Eine Doppelblindstudie ergab, dass ein Extrakt, der Glabridin und Glabren enthält, Flavonoide in Süßholzwurzel, wirksam bei der Linderung von Magenbeschwerden war. Der Extrakt reduziert Übelkeit, Magenschmerzen und Sodbrennen.

Eine kleine Studie, die im Journal Evidence-based Complementary and Alternative Medicine veröffentlicht wurde, ergab, dass deglycyrrhiziniertes Süßholz (DGL) eine sichere und wirksame Alternative zu rezeptfreien Medikamenten gegen Magengeschwüre ist. Hier sind weitere überraschende Mittel gegen Magenschmerzen. „Süßholz wird häufig bei gastrointestinalen Symptomen wie Sodbrennen, Magengeschwüren, Kolitis und Gastritis oder bei Entzündungen der Magenschleimhaut oder des oberen GI-Trakts verwendet“.

Um Süßholz zur Behandlung von Geschwüren, Entzündungen und Nieren- und Darmfunktionen zu verwenden, tränken Sie die Süßholzwurzel, um sie mit Kräutertees zu trinken. Sie beruhigen die Schleimhaut des entzündeten Schleims. Sie bieten auch eine sichere Linderung bei Magenproblemen. Trinken Sie 2-3 Tassen warmen Tee pro Tag, um Vorteile zu erzielen und die Vorteile zu genießen.

Gastro-Schutz:

Eine Zeit lang galt Süßholz als natürliches und wirksames Mittel gegen Magengeschwüre, nachdem der niederländische Arzt FE Revers damit seine Patienten behandelt hatte. Fasziniert entdeckten Forscher in den 1950er Jahren, dass Süßholzverbindungen die Freisetzung von magenschützendem Schleim auslösten und die Magenschleimhaut vor den Verwüstungen von Pepsin, einem starken Verdauungsenzym, schützten. Seitdem hat sich jedoch gezeigt, dass eine langfristige Exposition gegenüber dem Glycyrrhizin in Süßholz den Blutdruck erhöhen, Wasser- und Natriumretention und einen niedrigeren Kaliumspiegel im Körper verursachen kann, was es für eine längere Anwendung unsicher macht.

Und obwohl Forscher in Indien erfolgreich mit einem sichereren, glycyrrhizinfreien Süßholz experimentiert haben, um Geschwürschmerzen zu lindern, nehmen die meisten Menschen heute Antibiotika, um die Bakterien auszulöschen, die Magengeschwüre verursachen, und die meisten Wissenschaftler haben ihre Aufmerksamkeit auf andere aufregende Heilungsmöglichkeiten bei Süßholz gelenkt .

In einer neueren randomisierten kontrollierten Studie mit 120 Helicobacter-pylori-positiven Patienten wurde ein signifikanter Anstieg negativer Serokonversionen beobachtet. Wochen als Dreifachtherapie-Ergänzung 83% im Vergleich zur Dreifachtherapie.

Verdauungsstörungen:

Süßholzwurzelextrakt wird häufig verwendet, um Symptome von Verdauungsstörungen wie saurem Reflux, Magenverstimmung und Sodbrennen zu lindern.

In einer 30-tägigen Studie an 50 Erwachsenen mit Verdauungsstörungen führte die Einnahme einer 75 mg Süßholzkapsel zweimal täglich im Vergleich zu einem Placebo zu einer signifikanten Verbesserung der Symptome.

Funktionelle Dyspepsie:

In Kombination mit anderen Kräutern kann Süßholzwurzel helfen, die Schmerzen der funktionellen Dyspepsie zu lindern, einer chronischen Erkrankung, die durch Oberbauchbeschwerden gekennzeichnet ist.

Laut einer Studie "An Extract of Glycyrrhiza glabra (GutGard) Lindert Symptome der funktionellen Dyspepsie" im Journal Evidence-based Complementary and Alternative Medicine, 2012 von Kadur Ramamurthy Raveendra, Jayachandra, Venkatappa Srinivasa, Kadur Raveendra Sushma et al sehr wirksam bei der Vorbeugung von Dyspepsie, die Sodbrennen, Verdauungsstörungen, Übelkeit und Bauchschmerzen umfasst.

Sodbrennen und Säurereflux:

Süßholzwurzel wird verwendet, um Sodbrennen, Verdauungsstörungen und die Autoimmunerkrankung gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) zu lindern, die sauren Reflux, Magenverstimmung und Sodbrennen induziert.

In einer 8-wöchigen Studie mit 58 Erwachsenen mit GERD führte eine niedrige Dosis Glycyrrhetinsäure in Kombination mit einer Standardbehandlung zu einer signifikanten Verbesserung der Symptome. Eine andere Studie mit 58 Erwachsenen mit GERD ergab, dass die tägliche Einnahme von Süßholzwurzel die Symptome über einen Zeitraum von 2 Jahren wirksamer reduzierte als die üblicherweise verwendeten Antazida.

Ein Extrakt aus Glycyrrhiza glabra wurde im Journal Evidence-based Complementary and Alternative Medicine veröffentlicht und hat sich als wirksam gegen funktionelle Dyspepsie erwiesen, die nicht nur Sodbrennen umfasst, sondern auch ein natürliches Heilmittel gegen Übelkeit, Verdauungsstörungen und Magenschmerzen. Der für die Studie verwendete Typ war DGL-Lakritz, der die Teilnehmer ohne negative Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Glycyrrhizin hinterließ. DGL kann als Kautabletten gekauft werden, die vor den Mahlzeiten eingenommen werden können.

Obwohl diese Ergebnisse vielversprechend sind, sind größere Humanstudien notwendig.

Fügen Sie einfach 4 bis 5 Süßholzwurzeln zu ½ Liter heißem Wasser hinzu, um einen Tee zuzubereiten. Lassen Sie es einige Minuten ziehen und trinken Sie es dann während des Tages. Sie können diesen Tee auch täglich trinken. Daher sollten Sie vor jeder Mahlzeit 1 Süßholztablette einnehmen. Das hilft Ihnen bei der Linderung von Sodbrennen oder kauen Sie einfach vor den Mahlzeiten langsam ein kleines Stück der Süßholzwurzel, um Entzündungen zu reduzieren. Dies hilft, Sodbrennen und Geschwüre zu heilen und das Wachstum schädlicher Magenbakterien zu verhindern. Sie können auch Süßholzpulver verwenden, um Sodbrennen zu behandeln.

Löcher im Darm:

Systemische Gesundheitsprobleme können dazu führen, dass das Leaky-Gut-Syndrom manchmal schwer zu behandeln ist. In Verbindung mit Stress und systemischen Gesundheitsproblemen kann das Leaky-Gut-Syndrom schwer zu bekämpfen sein. Als entzündungshemmendes und beruhigendes apoptogenes Kraut kann Süßholzwurzel ein nützliches Mittel zum Schutz vor Geschwüren und zur Linderung von Magenverstimmungen sein, während es im Kampf gegen zugrunde liegende bakterielle Infektionen hilft und Sie von einer besseren Darmgesundheit abhält. Es kann ein nützliches Nahrungsergänzungsmittel für Leaky Gut sein.

Gastritis:

Fügen Sie einfach ½ TL hinzu. des Süßholzwurzelpulvers auf 1 Tasse Wasser und kochen Sie es. Abseihen und diesen Kräutertee 15 bis 20 Minuten vor jeder Mahlzeit des Tages trinken. Verwenden Sie diese Methode 2 bis 3 Mal täglich für 7 Tage oder bis dieses Problem behoben ist.

Geschwollene Drüsen:

Mischen Sie zuerst 1 Tasse der getrockneten Süßholzwurzel, ¼ Tasse der getrockneten Kamillenblüten, 2 bis 3 EL. ganze Gewürznelken und eine halbe Tasse Zimtchips und bewahren Sie es dann in einem Glas auf. Bei der Verwendung erhalten Sie 2 bis 3 EL. dieser Mischung und einige Tassen kaltes Wasser. Gib sie dann in eine saubere Pfanne und koche sie bei mittlerer Hitze. Jetzt die Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss diesen Tee in eine Tasse gießen und vor dem Trinken abseihen.

Peptische Geschwüre:

Magengeschwüre sind schmerzhafte Wunden, die sich im Magen, in der unteren Speiseröhre oder im Dünndarm entwickeln. Sie werden häufig durch eine Entzündung verursacht, die durch H. pylori-Bakterien verursacht wird. Süßholzwurzelextrakt und sein Glycyrrhizin können bei der Behandlung von Magengeschwüren helfen. Die Rolle von Süßholz bei der Behandlung von Magengeschwüren hat in der wissenschaftlichen Gemeinschaft zunehmendes Interesse gefunden, insbesondere in Bezug auf seine Wirkung auf ein Bakterium, das als Helicobacter pylori bekannt ist. H. pylori ist die Hauptursache für Magengeschwüre und eine der am schwierigsten auszurottenden Infektionen.

Eine Studie an Mäusen ergab, dass Süßholzextrakt-Dosen von 200 mg pro kg Körpergewicht besser vor diesen Geschwüren schützten als Omeprazol, ein übliches Medikament gegen Magengeschwüre.

Während beim Menschen mehr Forschung erforderlich ist, zeigte eine 2-wöchige Studie an 120 Erwachsenen, dass der Verzehr von Süßholzextrakt zusätzlich zu einer Standardbehandlung das Vorhandensein von H. pylori signifikant reduzierte.

Eine Studie aus dem Jahr 2013 „Die heilende Wirkung von Süßholz (Glycyrrhiza glabra) auf Helicobacter pylori-infizierte Magengeschwüre“ im Journal of Research in Medical Sciences: The Official Journal of Isfahan University of Medical Sciences von Marjan Rahnama, Davood Mehrabani und Mehdi Saberi bei Patienten mit Magengeschwüren verglichen die Vierfachtherapie mit Amoxicillin, Metronidazol, Omeprazol und Wismutsubnitrat mit einem Regime, das Wismutsubnitrat durch Süßholz ersetzte. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Süßholz ein Ersatz für BSN bei der Behandlung mit Vierfachtherapie sein könnte, wenn das Regime nicht verfügbar ist.

Magengeschwür:

Süßholz hilft, wenn es mit gekochtem Bruchreis und Wasser gemischt wird, bei Magengeschwüren. Deglycyrrhizinisiertes Süßholz, das sich auf Süßholz bezieht, das keine Glycyrrhizinsäure enthält, hat sich in verschiedenen Forschungsstudien bei der Behandlung von Magengeschwüren als wirksam erwiesen. Laut diesen Studien übten seine Extrakte heilende Wirkungen auf Magengeschwüre aus, ohne Nebenwirkungen wie Ödeme, Elektrolytstörungen, Bluthochdruck oder Gewichtszunahme bei den Probanden zu verursachen.

Berichte aus den Standortstudien des University of Maryland Medical Center, die darauf hindeuten, dass deglycyrrhiziniertes Süßholz (DGL) dazu beitragen kann, Entzündungen und Reizungen der Darmschleimhaut zu reduzieren. Es ist unklar, ob der Nutzen allein aus der DGL resultierte, da sie in Kombination mit Antazida verwendet wurde.

Eine Studie aus dem Jahr 2004, die im Egyptian Journal of Natural Toxins, Vol. 1 von Mostafa A. Shalaby, Hoda S. Ibrahim, Elham M. Mahmoud und Amal F. Mahmoud von Wurzelextrakt zeigte eine signifikante Reduzierung des Gesamtcholesterins und der Triglyceride ohne signifikante Reduzierung von HDl, LDL und VLDL. Die Extrakte zeigten auch bei männlichen Ratten eine deutliche entzündungshemmende und antiulzeröse Wirkung.

Krebsgeschwüre:

Süßholz hilft auch bei der Heilung von Krebsgeschwüren aufgrund seiner schleimhautheilenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Sie sind sehr irritierend und schmerzhaft. Laut Studien hat Süßholz Herpesviren bis zu einem gewissen Grad erfolgreich geheilt. Das Kauen von Süßholzwurzel kann das Virus in unserem Körper leicht bekämpfen und unser Immunsystem bis zu einem gewissen Grad stärken.

In einer von der Academy of General Dentistry durchgeführten Studie kann die Verwendung eines mit Süßholzextrakt behandelten Klebepflasters auf den Krebsgeschwüren helfen, dieses Problem innerhalb von 7 Tagen zu behandeln. Sie können auch rohen Süßholzwurzelsaft verwenden, um dieses Problem zu lösen.

Um solche Situationen zu lösen, gurgeln Sie 4 mal täglich mit Süßholztee. Dies wird eine schnelle Linderung verschaffen und auch die Schmerzen lindern und Linderung verschaffen.

Unterstützt Gewichtsverlust:

Der Markt ist übersät mit Produkten, die Ihnen helfen, schnell Gewicht zu verlieren, und seien wir ehrlich, nur wenige von ihnen funktionieren. In Wirklichkeit funktioniert dies möglicherweise auch nicht, aber wenn Sie ein paar Pfunde abbauen müssen, kann es zumindest kurzfristig nicht schaden, es zu versuchen.

Es gibt nur wenige Forschungsergebnisse, die darauf hinweisen, dass die Flavonoide in Süßholzwurzel eine fettreduzierende hypoglykämische Wirkung haben, aber die genauen Mechanismen sind nicht vollständig verstanden. Wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren, versuchen Sie, Süßholzwurzel in Ihren Gewichtsverlustplan aufzunehmen, der regelmäßige Bewegung und sorgfältige Essgewohnheiten beinhalten sollte. Es wird empfohlen, dass Sie Icorice-Wurzel-Tee konsumieren. Das tägliche Trinken einer Tasse Süßholztee wird einen großen Beitrag zu Ihrem Gewichtsverlust leisten. Süßholz kann auch helfen, den Appetit zu reduzieren und wird oft in Diäten zur Gewichtsabnahme aufgenommen. Dank seiner Vielseitigkeit und seines angenehmen Geschmacks findet Lakritz oft den Weg in die Küche, wo es zur Herstellung von Kuchen und Tee verwendet wird.

Süßholzpulver ist reich an Flavonoiden, die bei der Bewältigung von übermäßigem Körpergewicht helfen. Der Verzehr dieser ayurvedischen Zutat sättigt den Hunger und macht Sie aufgrund der darin enthaltenen Ballaststoffe länger satt. Dieses Pulver verhindert auch die Ansammlung von LDL oder schlechtem Cholesterin, was den Stoffwechsel verbessert und ein gesundes Gewicht aufrechterhält. Einige Studien weisen darauf hin, dass Süßholzwurzelextrakt den Body-Mass-Index (BMI) senkt und die Gewichtsabnahme unterstützt. Andere Studien haben jedoch keine Auswirkungen auf das Gewicht gefunden. Bei Ratten und Mäusen hilft Süßholz-Flavonoidöl bei der Gewichtsabnahme, indem es die Fettoxidation bei leichtem Training erhöht. Süßholzpulver könnte auch die Fettablagerung und die Körpergewichtszunahme bei Mäusen reduzieren.

Studien behaupten, dass 3,5 Gramm Süßholzwurzel, wann immer sie in Form von Tee verwendet werden, für ungefähr 8 Wochen dazu beitragen können, die Körperfettmasse erheblich zu reduzieren. Nehmen Sie nur zwei Tassen Tee pro Tag zu sich, jede Tasse, die 1,75 Gramm dieser Wurzel enthält, zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung sowie einem gesunden Trainingsprogramm und finden Sie in 12 Wochen sichtbare Veränderungen Ihres Gewichts heraus.

In einer anderen Studie reduzieren Menschen das Körperfett signifikant, nachdem sie 2 Monate lang täglich 3 Gramm des Extrakts der Süßholzwurzel erhalten haben. Der Verzehr von Süßholz sollte jedoch über einen langen Zeitraum verfolgt werden.

Laut einer Studie im Journal of Obesity Research & Clinical Practice aus dem Jahr 2009 hilft Süßholz-Flavonoidöl bei der Reduzierung von viszeralem Fett und Gesamtkörperfett bei übergewichtigen Menschen. Menschen, die 2 Monate lang täglich 900 mg Süßholz-Flavonoidöl konsumierten, reduzierten viszerales Fett, Körpergewicht, Body-Mass-Index und schlechtes Cholesterin.

Stoffwechsel:

Eine systematische Überprüfung und Metaanalyse von 26 klinischen Studien, die 2002-2017 veröffentlicht wurden, ergab eine insgesamt statistisch signifikante Verringerung des Körpergewichts bei kurzfristiger Anwendung von Süßholz im Vergleich zu Kontrollen. Zu den signifikanten Effekten gehörten Reduktionen bestimmter Leberenzyme (z. B. ALP, c-GTP) und BUN. Insgesamt änderten sich die Lipidparameter nicht signifikant.

Fettleibigkeit:

Fettleibigkeit ist eine ernste Erkrankung und ist sehr schwer rückgängig zu machen. Süßholz hilft beim Abnehmen, da es Flavonoide enthält, die helfen, überschüssige Fette im Körper zu reduzieren. Laut Studien hilft Süßholzöl bei übergewichtigen Menschen, viszerales Fett und Körperfett in hohem Maße zu reduzieren. Menschen, die Süßholzergänzungen konsumieren, können Lipoproteine ​​mit niedriger Dichte und eine Verringerung des Body-Mass-Index (BMI) erfahren. Süßholzbonbons sollten jedoch von einer fettleibigen Person vermieden werden, da es zusammen mit Süßholz reichlich Zucker enthält.

Es wurde festgestellt, dass Extrakte in Süßholz bei der Verringerung von Fettleibigkeit helfen. Flavonoidöl, das in Süßholz enthalten ist, hat Anti-Fettleibigkeit-Eigenschaften, da es gegen steigende Triglyceridspiegel und die Ablagerung von Fettgewebe im Körper kämpft. Süßholzwurzel enthält auch Ballaststoffe und Ballaststoffe, die effektiv dazu führen können, dass man sich satt fühlt und somit weniger Nahrung zu sich nimmt. Darüber hinaus zeigen Studien, dass Süßholz hilft, Körperfett zu reduzieren. Die Wurzel wirkt sich auch günstig auf die Dicke des Körperfetts aus, indem sie dazu beiträgt, diese zu reduzieren. Eine Ergänzung Ihrer Ernährung mit Süßholzwurzeln und Flavonoidöl würde Ihnen daher helfen, Ihr Risiko für Fettleibigkeit zu reduzieren. Die Anti-Adipositas-Wirkung seines Flavonoidöls zeigte eine signifikante Verringerung des Vorhandenseins von Bauchfettgewebe und Triglyceridspiegeln des Körpers.

Laut einer Studie reduzierte Lakritz-Flavonoidöl bei Ratten, die eine fettreiche Ernährung erhielten, das Fettgewebe im Bauch und die Triglyceridspiegel im Plasma, was darauf hindeutet, dass es gegen Fettleibigkeit wirkt.

Süßholzwurzel wird in vielen verschiedenen Bereichen auf Wirksamkeit untersucht. Einer dieser Bereiche ist die Behandlung von Fettleibigkeit. Laut der University of Maryland hatten Menschen, die über einen Zeitraum von zwei Monaten Lakritz aßen, eine Reduzierung des Körperfetts.

Eine andere Studie zeigte, dass eine topische Salbe, die aus einer der in Süßholz enthaltenen Säuren hergestellt wurde, die Fettdicke an den Oberschenkeln von Menschen reduzierte.

Reduziert Übelkeit und Erbrechen:

Bewegungskrankheit:

Der Konsum von Süßholz hilft, die Symptome der Reisekrankheit für jeden zu reduzieren und zu kontrollieren. Oder Sie können Süßholzbonbons kauen, um das Gefühl von Unbehagen während Ihrer Reise zu vermeiden.

Stärkt das Immunsystem:

Süßholz ist bekannt dafür, das Immunsystem zu stärken. Süßholz scheint auch die Immunität zu verbessern, indem es den Interferonspiegel erhöht, eine wichtige Chemikalie des Immunsystems, die angreifende Viren abwehrt. Es enthält auch starke Antioxidantien sowie bestimmte Phytoöstrogene, die einige der Funktionen der natürlichen Östrogene des Körpers erfüllen können, was während der Menopause sehr hilfreich ist. Süßholz hilft, die Abwehr des Körpers gegen krankheitserregende Organismen zu verbessern. Es erhöht den Interferonspiegel im Körper zusammen mit Glycyrrhizinsäure. Interferon bekämpft effektiv virale Mikroorganismen im Körper und stimuliert die weißen Blutkörperchen, um schädliche Viren und Bakterien zu bekämpfen. Diejenigen, die Schwäche und Müdigkeit verspüren, können ihre Ausdauer und Energie steigern, indem sie diesen natürlichen Inhaltsstoff zu sich nehmen. Das ist noch nicht alles, es sorgt auch für ein reibungsloses Funktionieren von Leber, Niere und Nebennieren. Es hilft auch, immunbedingte Allergiereaktionen und Immunkomplikationen bis zu einem gewissen Grad zu reduzieren.

Die gewöhnliche Verwendung von Süßholz unterstützt bekanntermaßen die Unverwundbarkeit aufgrund der in der Wurzelpflanze vorhandenen Proteine; Es hilft dem Körper, Lymphozyten und Makrophagen zu produzieren, die den Körper vor Organismen, Kontaminationen, Allergenen und Zellen schützen, die Krankheiten des Immunsystems verursachen, Sie weiter von Krankheiten und Überempfindlichkeiten fernhalten und so Ihre Widerstandskraft stärken.

Laut einem von PubMed Central (PMC) veröffentlichten Artikel enthält Süßholzwurzelextrakt mehr als 300 Flavonoide (Pflanzenstoffe), die starke entzündungshemmende, antivirale und antibakterielle Wirkungen zeigen.

Eine im Journal Food Chemistry veröffentlichte Studie ergab, dass Süßholz "antioxidative, radikalfangende und immunstimulierende" Eigenschaften hat. Hier sind weitere Gewohnheiten, die Ihr Immunsystem stärken.

Frauengesundheit:

Frauen sollten auf jeden Fall die Phytoöstrogene in der Süßholzwurzel zu schätzen wissen. Sie haben eine milde östrogene Wirkung, wodurch das Kraut möglicherweise nützlich ist, um bestimmte Symptome von PMS wie Reizbarkeit, Blähungen und Brustspannen zu lindern. Einige der Bestandteile von Süßholzwurzeltee haben deutlich östrogene Wirkungen gezeigt, was dazu beitragen könnte, Süßholz zu einer wirksamen Östrogen-Alternative für Frauen nach der Menopause zu machen. Darüber hinaus können die Phytoöstrogene in Süßholzwurzel helfen, Wechseljahrsbeschwerden zu minimieren, indem sie den natürlichen Rückgang des Östrogenspiegels einer Frau nach der Menopause etwas kompensieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass es all dies erreicht und gleichzeitig die viel stärkeren östrogenen Wirkungen hemmt, die durch chemische Östrogene in der Umwelt und sogar durch die körpereigenen starken Östrogene hervorgerufen werden. Mit anderen Worten, es hilft, eine Östrogendominanz zu verhindern. Es ist wirksam bei der Normalisierung einer unregelmäßigen Menstruation, hilft bei der Wiederherstellung eines regelmäßigen Eisprungs und fördert die Empfängnis.

In Übereinstimmung mit Forschungsergebnissen, die im Journal of Steroid Biochemistry and Molecular Biology veröffentlicht wurden, kann Süßholzwurzel Sie aufgrund ihrer östrogenen Wirkung möglicherweise vor koronaren Erkrankungen bei postmenopausalen Frauen schützen.

Menstruationsbeschwerden:

Die häufigen Anzeichen des prämenstruellen Syndroms wie Bauchkrämpfe, Stimmungsschwankungen sowie Hitzewallungen, die bei vielen Frauen auftreten, können durch Einnahme der Kräuterinfusion einige Tage vor Beginn der Menstruation behandelt werden. Fast alle Frauen kennen die unerwünschten Nebenwirkungen der Menstruation. Dazu gehören empfindliche Brüste, schmerzhafte Krämpfe, Blähungen und Übelkeit sowie emotionale Probleme. Wenn Sie an einem dieser Symptome leiden, kann Süßholzwurzel helfen.

Dies liegt daran, dass Süßholzwurzel natürliche entzündungshemmende und krampflösende Eigenschaften sowie eine milde östrogene Wirkung hat, die dazu beitragen kann, viele der mit der Menstruation verbundenen Symptome zu lindern. Die Einnahme von Süßholzwurzelkapseln oder Tee einige Tage vor Ihrer Periode kann eine wirksame und sichere Möglichkeit sein, diese Symptome zu lindern.

Fruchtbarkeit:

Süßholztee wurde als Heilmittel für Frauen vorgeschlagen, die an Fruchtbarkeitskomplikationen aufgrund eines unregelmäßigen Hormonhaushalts leiden. Süßholz hilft, die Synthese des Hormons Östrogen zu regulieren und erleichtert dadurch die Behandlung von Fruchtbarkeitsproblemen bei Frauen. Das Kraut ist ein wirksames Heilmittel, um unregelmäßige Zyklen zu normalisieren, und dies hilft, den regelmäßigen Eisprung wiederherzustellen, was die Chancen auf eine Empfängnis erhöht.

Für Männer, die sich fortpflanzen möchten, ist Süßholz möglicherweise nicht das beste Heilkraut. Süßholz ist reich an Flavonoiden, insbesondere an prenylierten Flavonoiden. Diese Flavonoidkategorie wurde in Laborstudien mit östrogenen Wirkungen und in Studien am Menschen mit einer signifikanten Testosteronreduktion in Verbindung gebracht.

Tatsächlich fanden Forscher der iranischen Shahid Beheshti University heraus, dass 400 Milligramm Glycyrrhizin möglicherweise ausreichen, um bei Männern signifikant negative Testosteronspiegel zu zeigen. Der Konsum von Süßholz lag in beiden Humanstudien, die wir überprüft haben, innerhalb des normalen Bereichs. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie ein Mann sind, der die Verwendung von Süßholz in Betracht zieht.

Bei Frauen hingegen kann eine tägliche Dosis Süßholz die Fortpflanzung fördern, da es den Eisprung anregt. In Japan beinhaltet eine traditionelle Fruchtbarkeitsbehandlung, Frauen eine Kräutermischung aus Pfingstrose und Süßholzwurzel zu verabreichen, um die Fruchtbarkeit zu fördern. Dieselben Flavonoide, die das Testosteron bei Männern negativ zu beeinflussen scheinen, können sich jedoch positiv auf den Östrogenspiegel bei Frauen auswirken. Weitere Studien sind im Gange, um die potenziellen gesundheitlichen Vorteile der Süßholzwurzel zu untersuchen. Insbesondere das Potenzial der Süßholzwurzel, die Symptome im Zusammenhang mit Wechseljahren und Knochenschwund zu lindern.

Wie eine im Steroids Journal veröffentlichte Studie belegt, hilft es bei der Senkung des Serumtestosterons bei Frauen, was es zu einer wirksamen Erwägung für die Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms und Hirsutismus macht.

In mehreren Studien an gesunden Männern, die 7 Tage lang 0,5 g Glycyrizin täglich konsumierten, wurde eine Senkung des Serumtestosterons nachgewiesen. Ein weiterer Test ergab keine Reduktion. Die Methodik der beiden Studien unterschied sich jedoch. Bei Frauen wurde Süßholz in Kombination mit Sironolacton zur Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms angewendet. Die östrogene Aktivität von Süßholz, wie sie dokumentiert ist.

Reproduktive Gesundheit:

Süßholz senkt den Serumtestosteronspiegel bei Frauen und kann als Ergänzung zu herkömmlichen Therapien bei der Behandlung von Hirsutismus (Wachstum von Gesichts-, Brust- und Rückenbehaarung bei Frauen) und polyzystischem Ovarialsyndrom (vergrößerte Eierstöcke und Wachstum kleiner Zysten um die Eierstöcke) helfen aufgrund von hormonellen Ungleichgewichten).

Gleicht Hormone aus:

Süßholzwurzeln enthalten phytoöstrogene Verbindungen, die für Frauen mit Stimmungsschwankungen, Erschöpfung, Hitzewallungen, Wechseljahrsbeschwerden und hormonellen Ungleichgewichtsproblemen von Vorteil sind. Es lindert auch Menstruationskrämpfe und reguliert den Fluss während der Menstruation. Dies ist auf die Cortisolproduktion von Süßholz zurückzuführen, die das Gehirn beeinflusst.

Da Süßholzpulver positive Auswirkungen auf die Nebennieren hat, ist es äußerst vorteilhaft bei der Regulierung von Hormonen und bei der Linderung von Problemen, die mit hormonellen Schwankungen wie Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Menstruationsbeschwerden und mehr verbunden sind. Es wird auch frischgebackenen Müttern empfohlen, die Produktion von Muttermilch zu erhöhen.

Prämenstruelle Symptome (PMS):

Süßholzwurzel scheint bei Frauen eine östrogenähnliche Wirkung zu haben und eignet sich als Option für menstruations- und fruchtbarkeitsbezogene Probleme, einschließlich als natürliches Heilmittel für PMS. Süßholztee ist reich an krampflösenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Es ist auch mit östrogenen Eigenschaften angereichert. Alle diese Eigenschaften führen in Kombination zur Linderung von prämenstruellen Syndromen.

Zu diesen Syndromen gehören Übelkeit, Brustspannen, Stimmungsschwankungen und Blähungen. Um das prämenstruelle Syndrom zu lösen, trinken Sie 2 Tassen pro Tag. Beginnen Sie mit dem Trinken dieses Tees 3 Tage vor dem Datum. Es wird Ihnen auch helfen, Menstruationskrämpfe auf gesündere Weise zu bekämpfen.

Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS):

Bei PCOS-Patienten kann Glycyrrhetinsäure den Testosteronspiegel senken und gleichzeitig den regelmäßigen Eisprung stimulieren. Zwei andere Metaboliten von Süßholz (Glabrene und Glabridin) haben östrogenähnliche Eigenschaften, die bei der Behandlung von PCOS helfen können.

Die getrocknete Süßholzwurzel in kochendem Wasser 10 Minuten köcheln lassen und dann abseihen. Trinken Sie diesen Tee nun innerhalb weniger Wochen 2 bis 3 mal täglich. Sie können nach Rücksprache mit Ihrem Arzt auch Süßholzpräparate einnehmen.

Hitzewallungen und Nachtschweiß:

Laut einer vorläufigen Studie im Iranian Journal of Pharmaceutical Research aus dem Jahr 2012 hat Süßholzwurzel eine positive Wirkung auf Hitzewallungen in den Wechseljahren.

Sie können ½ TL konsumieren. Süßholzpulver mit Wasser 2 mal täglich. Sie können auch Süßholztee zubereiten, indem Sie 5 g der zerkleinerten Süßholzwurzel in 1 Tasse kochendes Wasser geben, kochen, abseihen und zweimal täglich trinken.

Menopause:

Frauen, die in den Wechseljahren sind oder dies bereits getan haben, werden wahrscheinlich mit all den unangenehmen Symptomen vertraut sein, die dies verursacht. Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts sind ein lästiges Problem für Frauen in den Wechseljahren. Der Beginn der Menopause kann mit mehreren unangenehmen Nebenwirkungen wie Hitzewallungen, Knochenschwund und einer Verschlechterung der kardiovaskulären Gesundheit einhergehen. Um diese Symptome zu lindern, nehmen einige Frauen eine Hormonersatztherapie (HRT) ein. Während eine HRT eine gewisse Linderung und einen gewissen Nutzen bietet, können einige Behandlungen Frauen einem höheren Risiko für Brust-, Eierstock- und/oder Gebärmutterkrebs aussetzen. Als natürliche Alternative mit weniger möglichen negativen Nebenwirkungen werden häufig Nahrungsergänzungsmittel mit Süßholzwurzel verwendet.

Süßholzwurzel ist wirksam bei der Behandlung der Symptome der Menopause und des prämenstruellen Syndroms. Es ist reich an Isoflavonen, die dazu beitragen, das Östrogen- und Progesteron-Gleichgewicht im Körper aufrechtzuerhalten. Studien haben positive Ergebnisse hinsichtlich der Wirksamkeit von Süßholz bei der Verringerung der Häufigkeit nächtlicher Hitzewallungen und zur Verbesserung der körperlichen und psychischen Gesundheit von Frauen in den Wechseljahren gezeigt. Es enthält Phytoöstrogene und hilft bei der Erhöhung des Progesteron-Hormonspiegels im Körper, was bei der Linderung der Krämpfe und Beschwerden hilft, die häufig während der Menstruation auftreten. Dr. Linda Woolven hat in ihrem Buch "The Smart Woman's Guide to PMS and Pain-Free Periods" festgestellt, dass die Wurzel auch bei Wassereinlagerungen wirksam ist, indem sie die hormonellen Wirkungen des Hormons Aldosteron blockiert.

Die Evidenz zur Wirksamkeit für diesen Zweck ist jedoch begrenzt. Trotz Belegen für ihren Nutzen ist noch unklar, wie gut die Phytoöstrogene in Süßholzwurzeln wirken, wenn überhaupt.

Laut einer kürzlich im Iran durchgeführten Gesundheitsstudie an Frauen in den Wechseljahren kann der Verzehr von Süßholzwurzel helfen, die Symptome wie Schwitzen und Hitzewallungen zu lindern. Es deutet darauf hin, dass Isoflavon, ein Phytoöstrogen, hilft, den Östrogen- und Progesteronspiegel im Körper auszugleichen.

Die University of Maryland hebt eine Studie in einer Health Care for Women International hervor, in der gezeigt wurde, dass vier Komponenten in der Süßholzwurzel die Östrogenaktivität beeinflussen. Die Aktivität kann Hitzewallungen nicht lindern, aber ein gesünderes Herz-Kreislauf- und Stoffwechselsystem fördern. Es wurde gezeigt, dass Süßholz bei der Verkürzung der Dauer von Hitzewallungen besser ist als eine Hormonersatztherapie. Allerdings sollte man seinen Arzt konsultieren, wenn man eine alternative Medizin im Zusammenhang mit Krebs in Betracht zieht.

Eine Studie aus dem Jahr 2017 "Wirkung von Glycyrrhiza glabra-Extrakt und aerobem Training auf die Einstellung postmenopausaler Frauen zur Menopause" in J Bas Res Med Sci von Parvaneh Asgari, Fatemeh Bahramnezhad, Mohammad Golitaleb, Fatemeh Salehi, Razieh Mokhtari, Fatemeh Rafieirrhiza bewertete die Wirkung von Glycyrrhiza Glabra-Pflanze und Übung zur Haltung von Frauen in den Wechseljahren. Die Ergebnisse zeigten, dass der Konsum von Glycyrrhiza glabra und ein Aerobic-Programm komplementäre Wirkungen haben und die Einstellung von Frauen zur Menopause verbessern können.

Eine Studie aus dem Jahr 2012, an der 120 Frauen mit Hitzewallungen teilnahmen, berichtete, dass eine tägliche Dosis von 330 mg Süßholzwurzel im Vergleich zur Placebo-Gruppe nur eine bescheidene Linderung der Häufigkeit und Schwere von Hitzewallungen bewirkte. Nach Beendigung der Behandlung kam es in beiden Gruppen zu einem Wiederaufflammen der Wechseljahrsbeschwerden.

Vorteile der Atemwege:

Aufgrund ihrer entzündungshemmenden und antimikrobiellen Wirkung können sowohl Süßholzwurzelextrakt als auch Tee bei Erkrankungen der oberen Atemwege helfen. Süßholzextrakte können bei der Behandlung von Husten, Bronchitis, Erkältungen, Halsschmerzen und anderen Lungenerkrankungen wie Emphysemen helfen. Sie bieten auch Linderung für Patienten, die an Infektionen der oberen Atemwege aufgrund von Bakterien oder Viren leiden. Süßholzwurzel wirkt effektiv, um Schleim und andere Substanzen aus Ihren Lungen und Bronchien zu entfernen, und hilft Ihnen so, sich von Bronchialkrämpfen zu entspannen.

Süßholzwurzel hat auch eine Aspirin-ähnliche Wirkung und wirkt antiallergen. Dies hat es nützlich gemacht, um Kopfschmerzen sowie Heuschnupfen und asthmabezogene Symptome zu lindern. Es wirkt auch als schleimlösend, was bedeutet, dass es hilft, Schleim loszuwerden, Atemprobleme zu kontrollieren und Halsschmerzen zu behandeln.

Indien hat durchweg eine Praxis traditioneller indischer Sänger, die Mulethi verschlingen, um an ihrer Stimme und ihrem Gesang zu arbeiten. Dies ist auf die bronchodilatatorischen und schleimlösenden Eigenschaften der Wurzel zurückzuführen, die die Nebenwirkungen von Asthma außerordentlich vereinfachen und außerdem Husten, Frösteln, Halsschmerzen und Bronchitis lindern können. Das Beißen auf Süßholzstangen ist eine tief verwurzelte Lösung für einen gereizten Hals. Es ist wegen seiner schleimlösenden und bronchodilatatorischen Eigenschaften. Angenommen, Sie müssen versuchen, nicht auf Mulethi-Sticks zu beißen, können Sie Ingwersaft mit Mulethi-Tee mischen, um Asthma und Bronchialerkrankungen zu lindern.

Eine in der International Immunopharmacology veröffentlichte Studie kommt zu dem Schluss, dass Glycyrrhizin-Extrakt aus Süßholzwurzel hilft, Asthma zu lindern, insbesondere wenn es zu modernen Asthmabehandlungen hinzugefügt wird. Während die begrenzte Humanforschung ähnliche Ergebnisse zeigt, sind strengere Langzeitstudien erforderlich.

Darüber hinaus deuten begrenzte Reagenzglas- und Humanstudien darauf hin, dass Süßholzlösung als Ketamingurgel wirksam ist, wenn sie 15 Minuten vor der Operation verwendet wird. Es war erfolgreich bei der Verringerung der Häufigkeit und Schwere von POST (postoperative Halsschmerzen). Süßholzwurzeltee und -extrakt können vor Streptokokken und Halsschmerzen nach der Operation schützen. Dennoch ist weitere Forschung erforderlich.

Süßholz, wenn es oral als Ergänzung eingenommen wird, kann die Atemwege drastisch unterstützen. Die meisten Atemwegsprobleme entstehen durch die Produktion des klebrigen Schleims, der mit Erkältungen und Asthma einhergeht. Süßholzwurzel hilft Ihrem Körper, einen gesunden und sauberen Schleim zu bilden, der hilft, den alten zu reinigen und die Dinge feucht zu halten, um die Atemwege zu verstopfen.

Infektionen der Atemwege:

Süßholzkraut kann Asthma, Husten, Erkältung, Halsschmerzen und andere Atemwegserkrankungen behandeln. Süßholz hat antioxidative Eigenschaften und hilft, Entzündungen speziell in den Bronchien zu reduzieren. Süßholz verdünnt und lockert den Schleim in den Atemwegen, dies lindert Husten und Verstopfung. Oftmals sind Mikroben für die Überproduktion von Schleim verantwortlich, die zu Husten und Erkältung führt. Süßholz kann diese Mikroben aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften leicht beseitigen. Süßholz wird zur Behandlung von Atemwegsproblemen empfohlen. Am häufigsten wird die Süßholzpflanze zur Bekämpfung von Husten, Erkältung und Grippe eingesetzt.

Die Einnahme von Süßholz als orale Ergänzung kann dem Körper helfen, gesunden Schleim zu produzieren. Die Produktion von sauberem, gesundem Schleim hält die Atemwege funktionsfähig, ohne dass alter, klebriger Schleim sie verstopft. Das Trinken von sechs Tassen Tee pro Tag ist wirksam, um sich zu räuspern und einen Husten zu beruhigen.

Erkältung und Grippe:

Süßholz ist von Natur aus antiviral. Es kann in hohem Maße bei der Bekämpfung von Erkältung helfen. Es stärkt die Immunität des Körpers und beseitigt die Infektion. Es ist auch in der Lage, Halsschmerzen zu behandeln. Erkältung und Grippe, auch wenn sie relativ harmlos sind, können für jeden Menschen viele Probleme bereiten. Halsschmerzen, verstopfte Nase, starke Kopfschmerzen können sich als ernsthaftes Ärgernis erweisen. Und obwohl wir auf Paracetamol und Aspirine angewiesen sind, haben sie bei Erkältung und Grippe keinerlei Wirkung. Erkältung und Grippe werden durch ein Virus verursacht, das die Antibiotika unbrauchbar macht. Süßholztee lindert nicht nur Halsschmerzen, sondern wirkt auch bei verstopfter Nase und Kopfschmerzen. Süßholzwurzeltee lindert diese Probleme sofort.

Dieser besondere Kräutertee ist wahrscheinlich das begehrteste und wirksamste Heilmittel gegen Erkältung und Grippe. Während die antivirale Eigenschaft die Infektionen bekämpft, sorgt der Tee auch dafür, dass die Immunität des Körpers gestärkt wird. Sobald Ihre Immunität aufgepumpt ist, verschwinden Infektionen nach und nach von selbst. Es ist auch eine sinnvolle Möglichkeit, Halsschmerzen zu lindern. Ein warmer Süßholztee hilft, Schmerzen und Entzündungen zu lindern und sorgt für eine schnellere Erholung von einer Erkältung. Die schleimlösenden Eigenschaften des Kräutertees sorgen auch dafür, dass die verstopften Nasengänge sowie die Lunge gereinigt werden, was für eine schnellere Linderung sorgt. Aus diesem Grund wird der Süßholzwurzeltee von ayurvedischen Ärzten zur Behandlung verschiedener Bronchialprobleme empfohlen.

Geben Sie ganz leicht Honig in einen Esslöffel Süßholzpulver. Mischen Sie es gut. Nehmen Sie jeweils eine Prise. Beenden Sie diesen einen Esslöffel an einem Tag. Sie können einfach heißen Süßholztee trinken, also denken Sie daran, dass drei Tassen Süßholzwurzeltee jeden Tag kalt bleiben. Kalte Lakritz-Aufgüsse mit 30 g Lakritz-Holzchips für 1 Liter Wasser helfen gegen Husten, Erkältungen und Bronchitis.

Husten:

Süßholzwurzel hilft bei Halsschmerzen oder Husten als wirksames schleimlösendes Mittel und hilft dabei, den Schleim zu lösen und auszustoßen, den der Husten zu beseitigen versucht. Seine beruhigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften können Halsschmerzen schnell lindern. Demulcentien müssen mit dem Körperteil in Kontakt kommen, der beruhigt werden soll, daher sind Extrakte in Hustenbonbons und Sirupen sowie Tee am wirksamsten.

Um einen Husten zu lindern, müssen Sie die zerkleinerte Süßholzwurzel, getrockneten Thymian, Königskerze, Pfefferminze und kochendes Wasser nehmen, damit der Saft extrahiert werden kann, und mit Honig mischen. Die übrig gebliebene Paste kann für eine Reihe von Dingen verwendet werden, darunter Husten, Abführmittel, Grippesymptome oder Infektionen. Zur Behandlung von Bronchitis können Sie dies mit pulverisierter Süßholzwurzel und rohem Honig tun. Demulzenzmittel müssen mit dem zu beruhigenden Körperteil in Kontakt kommen, daher sind Extrakte in Sirupen und Tees sowie Hustenbonbons am wirksamsten.

Mischen Sie etwa 5 g pulverisierte Süßholzwurzel mit einigen Esslöffeln rohem Honig, dann nehmen Sie die Süßholz-Rohhonig-Mischung bis zu dreimal täglich ein. Neben Bronchitis hilft diese Methode auch bei hartnäckigem Husten, Asthma und zur Behandlung von Lungeninfektionen.

"Study of Antitussive Potential of Glycyrrhiza glabra and Adhatoda vasica usin a Cough Model Induceb by Sulfur Dioxide Gas in mice", veröffentlicht in IJPSR Vol. 3, 2012 von Yasmeen Jahan und H.H. Siddiqui untersuchten die antitussive Aktivität von Ethanolextrakten von G. glabra und Adhatoda vasica in einem Hustenmodell, das durch Schwefeldioxidgas bei Mäusen induziert wurde. Die Ergebnisse zeigten, dass die Extrakte eine signifikante antitussive Wirkung beim experimentell induzierten Hustenreflex bei Mäusen ausübten, vergleichbar mit dem Standardmedikament Codeinsulfat.

Keuchen:

Zuerst eine Süßholzwurzel zerdrücken und dann die Wurzelstücke in 2 Tassen sehr heißem Wasser einweichen. Lassen Sie es einige Minuten ziehen. Zur Behandlung von Keuchen bei Kindern sollten Sie Ihrem Kind diesen Tee mehrere Wochen lang täglich geben.

Heiserkeit:

1 TL kochen. der getrockneten Süßholzwurzel in 1 Tasse sauberem Wasser für 5 bis 10 Minuten. Abseihen und diesen Tee dreimal täglich trinken. Eine andere Möglichkeit sind Lakritz-Lutschtabletten für diese Behandlung.

Schleim:

Fügen Sie zuerst 1 TL hinzu. der getrockneten Süßholzwurzel in 1 Tasse Wasser und dann zum Kochen bringen. Als nächstes diese Abkochung abseihen und dreimal täglich einnehmen. Diese Abkochung hilft, Schleim im Rachen zu reduzieren und den Rachen schnell zu entlasten.

Halsschmerzen:

Viele Leute denken an Süßholz als Heilmittel gegen Halsschmerzen. Eine kleine Studie rekrutierte Menschen, denen vor der Operation ein Atemschlauch in die Luftröhre eingeführt wurde. Nach dem Entfernen des Atemschlauchs kann es zu postoperativen Halsschmerzen, sogenannten POST, kommen.

Die Forscher zeigten, dass das Gurgeln einer Süßholzlösung für 1–15 Minuten vor der Operation genauso wirksam war wie ein Ketamingurgeln, um die Häufigkeit und Schwere von POST zu reduzieren. Eine andere ähnliche Studie ergab, dass Lösungen mit einer höheren Konzentration von Süßholz bei der Verbesserung des POST wirksamer waren als weniger konzentrierte Lösungen.

Obwohl es keine Beweise dafür gibt, dass es funktionieren kann, gibt es viele Erfahrungsberichte über die Wirkung von Süßholzwurzel, um Halsschmerzen zu lindern. Wie viele pflanzliche Heilmittel kann auch eine Tasse Süßholztee helfen, die Schmerzen im Hals zu lindern und ist auf jeden Fall eine sichere Option. Es gibt keine Garantien, aber probieren Sie es aus und sehen Sie.

Süßholzsaft, der durch Zubereitung einer Abkochung und Verdampfen des Wassers gewonnen wird, wird zur Herstellung von Süßholzpaste und in Geschäften verkauften Bonbons verwendet. Es wird auch zum Würzen von Getränken verwendet, oft zusammen mit Anis. Dazu gehören auch einige Spezialbiere. Tabak wird auch mit Süßholz in Zigaretten gemischt. Zur äußerlichen Anwendung, zum Gurgeln und zur Mundspülung, ein Süßholz-Sud mit 200 g Wurzelchips für 1 Liter, verdunstet bis ¾ verdunstet ist, hilft wirksam gegen Halsschmerzen und Entzündungen der Zunge und des weichen Mundgewebes.

Trockener Hals:

Um einen trockenen Hals mit Süßholzwurzel zu behandeln, fügen Sie 1 EL hinzu. von Süßholz zu 1 Tasse kochendem Wasser. Lassen Sie es nun einige Minuten ziehen und nehmen Sie dies 2 oder 3 Mal täglich. Dies hilft, die Trockenheitssymptome zu lindern.

Streptokokken:

Zur Linderung der Halsentzündung benötigen Sie die gehackte Süßholzwurzel, ganze Gewürznelken, Zimtchips und Kamillenblüten.

Bronchitis:

Zerkleinern Sie zuerst die getrocknete Süßholzwurzel zu einem Pulver. Dann kombinieren Sie 1 TL. dieses Pulvers mit 1 Tasse sauberem Wasser. Als nächstes kochen Sie diese Mischung für mindestens 10 Minuten. Nun die Mischung abseihen und abkühlen lassen. Trinken Sie die Lösung innerhalb einer Woche zweimal täglich.

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD):

Es gibt Hinweise darauf, dass Süßholzwurzel das Fortschreiten der chronischen Bronchitis bei Menschen mit COPD verlangsamen kann.

Laut Reagenzglasstudien, die an der Chung Shan Medical University in Taiwan durchgeführt wurden, haben die in der Süßholzwurzel enthaltenen Glycyrrhizinsäure, asiatischen Säuren und Oleanolsäuren eine antioxidative Wirkung, die die Zellen in den Bronchien in der Lunge schützt. Dies deutet darauf hin, dass Süßholz helfen kann, das Fortschreiten der COPD zu verlangsamen (anstatt es zu stoppen oder umzukehren), wenn es mit medizinischen Standardbehandlungen verwendet wird. Weitere Humanforschung wäre erforderlich, um diese Ergebnisse zu unterstützen.

Lungenstauung:

½ TL mischen. der Süßholzwurzel mit 1 Tasse heißem Wasser. Anschließend abdecken und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Nun abseihen und etwas Honig dazugeben. Schließlich trinken Sie diesen warmen Tee 2 bis 3 mal täglich. Oder Sie können ½ TL hinzufügen. Süßholzpulver und ½ TL. Ingwerpulver auf eine Tasse sehr heißes Wasser. Trinken Sie diese Lösung 2 mal täglich.

Mandelentzündung:

Kochen Sie 2 Tassen sauberes Wasser und fügen Sie etwas Süßholzwurzel hinzu. Jetzt 15 Minuten köcheln lassen. Trinken Sie dieses Wasser jetzt, solange es warm ist. Wiederholen Sie diese Methode zweimal täglich.

Asthma:

Süßholz wird traditionell als Hustenmittel verwendet, um Schleimablagerungen aufzulösen.

Nun hat eine neue Studie Liquiritinapiosid und Liquiritin als die wahrscheinlichen Komponenten identifiziert, die diese Vorteile bringen. Eine andere Studie zeigt, dass Glycyrrhizin einige Asthmasymptome in einem Mausmodell reduziert.

Eine vergleichende Studie zur Wirksamkeit von 2012 „Glycyrrhiza glabra versus Boswellia carterii bei chronischem Asthma bronchiale“, veröffentlicht im Indian Journal of Allergy, Asthma and Immunology von Faruk H. Al-Jawad, Ra AM Al-Razzuqi, Hashim M. Hashim, Nisreen JM Al- Bayati untersuchte die bronchorelaxierende Wirkung von Boswellia carterii (Olibanum) und Glycyrrhiza glabra (Süßholz) bei 54 Patienten mit chronischem Asthma bronchiale (CBA). Die Patienten zeigten eine signifikante Erhöhung des FEV1. Während sowohl Glycyrrhiza glabra als auch Boswellia carterii zur Prophylaxe und Linderung von CBA verwendet werden können, zeigten die Ergebnisse eine bessere symptomatische Verbesserung und Überlegenheit von Süßholz gegenüber Olibanum bei chronischem Asthma bronchiale.

2 TL hinzufügen. von Süßholzpulver auf eine Tasse heißes Wasser. Anschließend abdecken und 10 Minuten ziehen lassen. Dann abseihen und Honig in den Tee geben. Schließlich rühren Sie sie um und haben Sie es. Sie sollten es einmal täglich einnehmen, wenn Sie Asthma haben.

Tuberkulose:

Süßholz ist sehr wirksam bei der Bekämpfung von Tuberkulose. Es ist auch wirksam bei der Verkürzung der Dauer des Heilungsprozesses. Es ist von Natur aus antimikrobiell und antimykobakteriell. Diese Eigenschaften von Süßholz helfen auch bei der Behandlung von Infektionen. Aufgrund dieser Eigenschaften ist Süßholz auch ein wirksames Mittel gegen Tuberkulose.

Der häufige Konsum von Süßholzwurzeltee kann bei der Beseitigung von Lungentuberkulose helfen und dieses Problem schneller behandeln. Es liegt wirklich an den antimikrobiellen Eigenschaften, die helfen, dieses Problem schnell zu behandeln.

Im Journal of Ethnopharmacology veröffentlichte Studien zeigen, dass Extrakte aus Süßholz nicht nur eine wirksame Behandlung von Lungentuberkulose sind, sondern auch dazu beitragen, die Heilungszeit der Krankheit zu verkürzen. Die antimikrobielle und antimykobakterielle Wirkung von Süßholzbestandteilen bietet eine wirksame Behandlung von Lungeninfektionen und macht es zu einem unschätzbaren Antituberkulosemittel.

Psychologische Vorteile:

Stress:

Stress führt zu einer ständigen Produktion von Cortisol und Adrenalin und dies kann dazu führen, dass die Nebenniere erschöpft ist. Süßholzergänzungen geben den Nebennieren Linderung. Es stimuliert auch die Nebennieren, um einen gesunden Cortisolspiegel im Körper zu fördern. Wenn Sie häufig gestresst sind, kann Süßholzwurzel helfen.

Nebennieren und Cortisol können manchmal hilfreich sein, aber manchmal braucht Ihr Körper eine Pause, weil es den Körper stresst, diese ständig zu produzieren. Das Süßholz kann die Drüsen, die das Cortisol und die Nebenniere produzieren, entspannen, sodass sich Ihr Körper ein wenig entspannen kann. Stress kann die Nebenniere erschöpfen, indem er sie ständig dazu bringt, Cortisol und Adrenalin zu produzieren. Der Verzehr von Süßholz entlastet die Nebenniere und fördert die Produktion von gesundem Cortisol.

Im medizinischen Journal Molecular and Cellular Endocrinology wurde festgestellt, dass das Kraut dem Körper hilft, das Stresshormon Cortisol effizienter zu regulieren.

Depression:

Süßholzwurzel gilt als natürliches Antidepressivum. Es stimuliert die Funktion der Nebennieren, die den Prozess der Cortisolsynthese steuert. Die Hauptursache für Angst, Nervosität, chronische Müdigkeit und Stress ist der reduzierte Spiegel dieses speziellen Hormons. Die regelmäßige Einnahme von Süßholztee hilft, das Gleichgewicht zu halten. Die regelmäßige Anwendung hebt auch die Stimmung und lässt Depressionen beiseite. Die Vorteile von De Glycyrrhizinated Lakritz (DGL) sind als natürliches Antidepressivum zur Behandlung von Depressionen und Angstzuständen sehr wirksam.

Süßholzwurzeltee ist ein ganz natürliches Antidepressivum. Es regt die Funktion der Nebennieren an und kontrolliert die Synthese von Cortisol. Eine geringere Menge dieser Substanz ist wirklich ein Hauptgrund für Stress, Ängstlichkeit, langfristige Müdigkeit sowie Nervosität. Durch die Aufrechterhaltung der Stabilität sorgt der Tee dafür, dass Ihre Stimmung gehoben und Depressionen abgewehrt werden.

Eine im Journal of Molecular Sciences veröffentlichte Studie hat unterstützende Beweise für die Wirksamkeit von Süßholzbestandteilen bei der Bekämpfung von prä- und postmenopausalen Depressionen bei Frauen geliefert. Es enthält essentielle Mineralien wie Magnesium, Kalzium und Beta-Carotin, zusammen mit nützlichen Flavonoiden, die bei der Bekämpfung von Depressionen helfen.

Nehmen Sie einfach täglich zwei Tassen dieses Tees in Ihre tägliche Ernährung auf und verabschieden Sie sich auch für immer von depressiven Störungen. Sie können täglich Süßholztee trinken oder Süßholzpulver zur Behandlung von Depressionen verwenden.

Gleicht Emotionen aus:

Eine der Hauptverbindungen, die in Süßholzwurzel enthalten sind, ist eine Chemikalie namens Glycyrizinsäure und die Forschung legt nahe, dass diese Verbindung Ihnen helfen kann, ein emotionales Gleichgewicht zu erreichen. Wenn Sie unter Depressionen und Angstzuständen leiden und eine Vielzahl von Mitteln ausprobiert haben, kann es sich lohnen, Süßholzwurzel zu probieren. Stress kann auch zu einer Reihe von körperlichen Problemen wie Müdigkeit führen und Ihr Immunsystem durcheinander bringen. Eine weitere in der Süßholzwurzel enthaltene Verbindung namens Asparaginsäure ist für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts und der gesunden Funktion des Nervensystems von entscheidender Bedeutung.

Experten glauben, dass es funktioniert, indem es die Nebennieren stimuliert, die menschliche Stresshormone wie Cortisol kontrollieren. Jeder, der schon einmal Opfer von Stress war, weiß, dass dies extrem schwächend sein kann.

Natürlich gibt es keine Garantien und wenn Ihr Zustand ernst ist, müssen Sie wirklich mit einem medizinischen Experten sprechen, aber bei leichten Formen von Angstzuständen oder Depressionen ist dies ein natürliches und sicheres Mittel, und Sie haben wenig zu verlieren, wenn Sie es ausprobieren.

Geisteskrankheit:

Süßholzwurzeltee ist ein natürliches Antidepressivum. Es hilft auch bei der Bekämpfung von psychischen Erkrankungen anderer Art, wie Stress, Angstzuständen. Süßholzwurzeltee erweist sich als nützlich, indem er die Funktion der Nebennieren stimuliert, was wiederum die Synthese des Hormons reguliert, das für Depressionen, Angstzustände, Müdigkeit, Nervosität und Stress verantwortlich ist. Fügen Sie Süßholzwurzeltee zu Ihrer Ernährung hinzu, um leichte psychische Erkrankungen vollständig zu heilen.

Neurologische Gesundheit:

Neurologische Störungen:

Süßholz enthält Verbindungen, die bei der Behandlung von neurologischen Erkrankungen wie Lyme-Borreliose und Bell-Lähmung helfen. Süßholzwurzelextrakte verhindern unwillkürliche Risse und die Bildung anderer neurologischer Symptome wie Lähmungen bei Patienten mit Bell-Lähmung.

Im Bestseller „Understanding Herbal Healing“ der Ernährungsberaterin Phyllis A. Balch heißt es, dass Süßholz bei neurologischen Erkrankungen wie Bell-Lähmung und Borreliose wirksam ist. Es hilft bei der Verhinderung des unfreiwilligen Tränenflusses und der Entwicklung anderer neurologischer Symptome wie Lähmungen bei Patienten mit Bell-Lähmung. Für Menschen, die an Lyme-Borreliose leiden, hilft Süßholz, das Fortschreiten neurologischer Symptome zu verlangsamen und chronische Müdigkeit zu lindern.

Ein 2018 in Plant Review von Parsa Ravanfar, Golnaz Namazi, Afshin Borhani-Haqhighi, Shaghayegh Zafarmand veröffentlichter Bericht "Neurologische Wirkungen von Süßholz" bietet Studien und Beweise zu den neuroprotektiven Wirkungen von Süßholz sowohl in molekularen/zellulären als auch in humanen/tierischen In-vivo-Studien. mit Wirkungen bei akuten und chronischen neurologischen Erkrankungen, einschließlich ischämischer Schlaganfall, Alzheimer-Krankheit und Parkinson-Krankheit. Die Studie weist auf Sicherheit in therapeutischen Dosen hin, um die Behandlung verschiedener neurodegenerativer Erkrankungen zu optimieren und das Ausmaß von Nervengewebeschäden und neurologischen Defiziten nach zerebrovaskulären Unfällen zu verringern.

Schutz des Gehirns:

Eine 2009 im Bangladesh Journal Pharmacol veröffentlichte Studie "Cerebroprotective effect of Glycyrrhiza glabra Linn. root Extract on hypoxic rats" von P. Muralidharan et al. an den wässrigen Extrakten der Wurzeln von Glycyrrhiza glabra zeigte, dass es bei hypoxischen Ratten eine zerebroprotektive Wirkung besitzt, die durch seine antioxidative Wirkung vermittelt werden kann.oxic rats which may be mediated through its antioxidant effects.

Nebennierenschwäche:

Wir befinden uns in einer einigermaßen unkomplizierten Zeit, aber psychische, physische und umweltbedingte Belastungsstörungen können auftreten. So viele von uns haben unsere Nebennieren auf Hochtouren geschickt, als würden wir vor Wollmammuts davonlaufen, wenn wir wirklich nur mit einem Budgetproblem oder einer Entscheidung bei der Arbeit zu tun haben. Wir haben unsere Nebennieren überlastet, als würden wir von einem Löwen verfolgt, wenn wir einfach versuchen, die Bücher auszubalancieren. Hier kommt Süßholz ins Spiel. Dieses Kraut ist fantastisch, um den Stresshormonspiegel Cortisol zu regulieren und Ihren Nebennieren die dringend benötigte Ruhe zu geben.

Im Medical Journal Molecular and Cellular Endocrinology wurde festgestellt, dass Süßholz dem Körper hilft, das Stresshormon Cortisol effizienter zu regulieren und so Ihren Nebennieren eine Pause zu geben. Es stellt sich heraus, dass es eines der wichtigsten adaptogenen Kräuter ist, um die Stressreaktion zu verbessern.

Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS):

Darüber hinaus hilft Glycyrrhizin durch die Verbesserung der Cortisolaktivität, die Energie zu steigern, Stress abzubauen und die Symptome von Beschwerden zu reduzieren, die auf den Cortisolspiegel empfindlich sind, wie das chronische Müdigkeitssyndrom und Fibromyalgie. Tatsächlich war Süßholzextrakt im 19. Jahrhundert ein gängiges Mittel gegen eine Art anhaltender Müdigkeit, die als Neurasthenie bekannt ist – die Erkrankung, die wir heute als chronisches Müdigkeitssyndrom kennen. Da die in der Süßholzwurzel enthaltene Glycyrrhizinsäure außerdem die Funktion der Nebennieren fördert, kann sie bei Nervosität und Depressionen helfen.

Süßholz hilft, eine Fehlfunktion der Nebennieren zu verhindern. Tatsächlich trägt dies dazu bei, eine bessere Funktion des menschlichen Körpers zu gewährleisten, indem die kontinuierliche Versorgung mit Cortisol und anderen Hormonen sichergestellt wird, die den Körperstress bewältigen. Süßholzwurzel ist ein wirksames Heilmittel für Menschen, die an den Nebenwirkungen einer längeren Einnahme von Steroiden leiden. Es wirkt den negativen Wirkungen solcher Steroide auf die Nebennieren eines solchen Patienten entgegen. Süßholz wird auch für Patienten empfohlen, die sich von einer Operation erholen, da es die Stressresistenz des Körpers verbessert.

Dr. Daivati ​​Bharadvaj, ein Heilpraktiker für ganzheitliche Medizin, zitiert in seinem Buch "Natural Treatments of Chronic Fatigue Syndrome" Studien, die zeigen, dass Süßholzwurzel bei der Behandlung von CFS besser ist als Hydrocortison, da sie nützlich ist, um die Fehlfunktion der Nebennieren, die dafür verantwortlich sind, zu verhindern für die Produktion von Hormonen wie Cortisol, um Stress im Körper zu bewältigen und seine Gesamtfunktion zu verbessern. Übermäßiger Konsum sollte vermieden werden. Es gilt als wirksam bei Menschen, denen seit langem Steroide verschrieben wurden, um der unterdrückenden Wirkung von Steroiden auf die Nebennieren entgegenzuwirken. Dies trägt auch dazu bei, die Stressresistenz des Körpers zu stimulieren, insbesondere in der Erholungsphase nach Operationen. Die darin enthaltene Glycyrrhizinsäure hilft dabei, sich energischer zu fühlen und reduziert die Symptome des chronischen Müdigkeitssyndroms und der Fibromyalgie.

Erhöht die Gehirnfunktionen:

Während einer Studie aus dem Jahr 2004 an der University of Edinburgh nahmen ältere Männer einen Süßholzextrakt, der die Verbindung Carbenoxolon enthielt, und ihr verbales Gedächtnis und ihre Sprachfähigkeit (die Fähigkeit, Gedanken in Worte zu fassen) verbesserten sich. Carbenoxolon scheint zu helfen, indem es ein Gehirnenzym hemmt, das zur Bildung von Stresshormonen beiträgt, die zu altersbedingten Veränderungen des Gehirns beitragen.

Wissenschaftler sagen, dass mehr Forschung erforderlich ist, aber dass ein wachsender Stapel von Laborforschungen das Potenzial von Lakritz zur Verbesserung des Gedächtnisses unterstützt. In einer Mausstudie zum Beispiel zeichneten sich Tiere, die Süßholzextrakt erhielten, bei Lern- und Gedächtnistests aus.

Kontrolliert Krämpfe:

Eine 2002 im Indian Journal of Pharmacology von Shirish D Ambawade, Veena Kasture, Sanjay Kasture veröffentlichte Studie „Antikonvulsive Aktivität von Wurzeln und Rhizomen von Glycyrrhiza glabra“ zeigte, dass der ethanolische Extrakt von G. glabra PTZ- (Pentylentetrazol) und Lithium-Pilocarpin-induzierte hemmt Krämpfe, aber nicht MES-induzierte (maximale Elektroschockanfälle) Krämpfe.

Verbessert die kognitive Funktion:

Es hilft bei der Vorbeugung von kognitiven Beeinträchtigungen und hilft bei der Verbesserung der Lern- und Gedächtnisfunktionen bei Diabetikern.

Schärft das Gedächtnis:

Lakritzgrundierungen wirken stark auf das Nebennierenorgan und helfen anschließend auf Umwegen bei der Belebung des Geistes. Es reduziert nicht nur die Auswirkungen von weiteren Anpassungen, sondern seine krebsvorbeugende Eigenschaft (Mulethi enthält Flavonoide) bietet auch eine schützende Wirkung auf die Synapsen.

„Effect of Yashtimadhu (Glycyrrhiza Glabra) on Intelligence and Memory Function in Male Adolescents“ veröffentlicht im Scholars Journal of Applied Medical Sciences (SJAMS) Sch. J. App. Med. Wissenschaft, 2013 von A.K. Teltumbde, A. K. Wahurwagh, M. K. Lonare und T. M. Nesari: Eine Formulierung aus Rohpulver, das aus Wurzeln hergestellt wurde, wurde zur Bewertung der geistigen Intelligenz und der Gedächtnisfunktion bei männlichen Studenten verwendet. Die Ergebnisse zeigten, dass der Konsum von Yashtimadhu die allgemeine Intelligenz verbessert und nicht das STM (Kurzzeitgedächtnis).

"Glabridin als wichtiges aktives Isoflavan aus Glycyrrhiza glabra (Süßholz) kehrt Lern- und Gedächtnisdefizite bei diabetischen Ratten um", veröffentlicht in Acta Physiol Hung. 2011 von Hasanein P. untersuchte die Wirkung einer chronischen Behandlung mit Glabridin auf die kognitive Funktion bei unbehandelten diabetischen und mit Glabridin behandelten diabetischen Ratten. Die Ergebnisse zeigten verbessertes Lernen und Gedächtnis bei nicht-diabetischen Ratten und eine Umkehr von Lern- und Gedächtnisdefiziten bei diabetischen Ratten. Die Wirkung wurde möglicherweise den kombinierten antioxidativen, neuroprotektiven und Anticholinesterase-Eigenschaften von Glabridin zugeschrieben. Die Ergebnisse deuten auf einen möglichen Einsatz bei der Behandlung von Demenz-Diabetikern hin.

"Memory-verstärkende Aktivität von Glycyrrhiza glabra in Mäusen", veröffentlicht im Journal of Ethnopharmacology, Band 91, Ausgaben 2-3, April 2004 von Dinesh Dhingra et al. verbessertes Lernen und Gedächtnis von Mäusen und kehrte auch die durch Diazepam und Scopolamin induzierte Amnesie um. Seine entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften können durch die Erleichterung der cholinergen Übertragung im Mausgehirn zur Gedächtnisverbesserungswirkung beitragen.

"Memory-Strengthening Activity of Glycyrrhiza glabra in Exteroceptive and Interoceptive Behavioral Models", veröffentlicht im Journal of Medicinal Food, 2004 von Milind Parle, Dinesh Dhingra, SK Kulkarni bewertete die Auswirkungen des wässrigen Extrakts von Glycyrrhiza glabra auf Lernen und Gedächtnis mit erhöhtem Plus-Maze und passive Vermeidungsparadigmen. Die Ergebnisse zeigten eine signifikante Verbesserung des Lernens und des Gedächtnisses von Mäusen. Die Dosis von 150 mg/kg kehrte die durch Diazepam, Scopolamin und Ethanol induzierte Amnesie um. Entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften können zur gedächtnisverstärkenden Wirkung beitragen. Die positive Wirkung kann auf die Erleichterung der cholinergen Übertragung im Gehirn zurückzuführen sein. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Glycyrrhiza glabra als Gedächtnisverstärker sowohl in exterozeptiven als auch in interozeptiven Verhaltensmodellen des Gedächtnisses vielversprechend ist.

Der Verzehr der Süßholzwurzeln kann eine unterstützende Wirkung auf die Nebenniere haben und dadurch die Gehirnstimulation unterstützen. Es verbessert nicht nur das Lernen, sondern verringert auch die Auswirkungen von Amnesie. Süßholz sollte jedoch unter ärztlicher Anleitung zur Verbesserung des Gedächtnisses verwendet werden.

Behandelt Schlafstörungen:

Eine Art von Süßholzwurzel, Glycyrrhiza glabra, kann helfen, den Schlaf anzuregen und seine Dauer zu verlängern. Der GABA-Rezeptor hilft, den Schlaf zu induzieren.

In einer Studie an Mäusen induzierten Gabrol und Liquiritigenin den Schlaf über den GABA-Rezeptor. Daher verkürzte es die zum Einschlafen benötigte Zeit und verlängerte die Nicht-REM-Schlafdauer, ohne den Tiefschlaf zu reduzieren.

Hautpflege:

Süßholz ist gut für die Haut, wenn es innerlich und äußerlich verwendet wird. Es hilft bei der Heilung von Hautkrankheiten wie Ekzemen, Psoriasis, Entzündungen, Sonnenbrand, anhaltender Hautrötung und Fußpilz. Süßholzwurzel kann nicht nur gegessen, sondern auch topisch aufgetragen werden, um eine Vielzahl von Hauterkrankungen wie Hautausschläge, Psoriasis und Ekzeme zu lindern. Topische Lösungen mit Süßholzextrakten können zur Linderung von Schwellungen und juckender Haut verwendet werden. Es kann auch verwendet werden, um Menschen mit trockener oder juckender Haut zu einem gesünderen und ausgewogeneren Teint zu verhelfen. Die weichmachenden Eigenschaften der Süßholzwurzel spenden Feuchtigkeit und machen die Haut weich. In Kombination mit den entzündungshemmenden Eigenschaften kann es helfen, eine Reihe von Hautkrankheiten wie Hautausschläge und Pigmentierung zu bekämpfen. Es ist entzündungshemmend, demulcent und antiseptisch in der Natur. Es ist von Natur aus feuchtigkeitsspendend und lässt die Haut daher nicht austrocknen. Es kann die Haut frisch und jünger aussehen lassen. Süßholzwurzel enthält über 300 Verbindungen, von denen einige starke entzündungshemmende, antibakterielle und antivirale Wirkungen zeigen. Süßholzwurzelpulver wurde sogar zur Behandlung von Lippenherpes, Krebsgeschwüren, Herpes genitalis und Hepatitis verwendet; Es wird jedoch empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, bevor Sie diese Behandlungsmethode ausprobieren.

Untersuchungen zeigen, dass Süßholzwurzelgel die Anzeichen von Ekzemen verringern kann. In einer Studie wurde festgestellt, dass 2% Süßholzwurzelgel am wirksamsten war. Es ist jedoch auch in Umschlägen und Salben zur Behandlung von Hautausschlägen, Psoriasis, trockener Haut und anderen Hauterkrankungen enthalten.

Studien zeigen, dass die Verwendung von Süßholz hilft, Juckreiz und Schwellungen der Haut zu lindern. Darüber hinaus haben Inhaltsstoffe, die in Süßholz enthalten sind, hautaufhellende Eigenschaften. Die topische Anwendung von Süßholzverbindungen trägt auch dazu bei, die Haut vor Erythem durch UV-Strahlung zu schützen und verbessert die Haut, die zu anhaltender Gesichtsrötung neigt.

Die vielen therapeutischen Eigenschaften der Süßholzwurzel einschließlich ihrer antioxidativen und entzündungshemmenden Verbindungen können auf der Haut gut genutzt werden. Sie können Ihre eigene Hautsalbe herstellen oder eine fertige Behandlung kaufen, die unter anderem die Llikoritzwurzel enthält, und diese zwei- oder dreimal täglich auf die betroffenen Stellen auftragen. Die Verwendung von Lakritz-Vorteilen lässt die Haut heller aussehen, indem sie ihre Farbe aufhellt. Sie können eine Gesichtsmaske herstellen, indem Sie Kurkumapulver und Fullererde mit Süßholztee mischen. Tragen Sie die Packung auf Ihre Haut auf und lassen Sie sie trocknen. Spülen Sie die Gesichtsmaske mit normalem Wasser ab.

Hautalterung (Falten):

Süßholz wird seit langem als Anti-Aging-Kraut verwendet. Es wird auch als Gehirntonikum verwendet und verjüngt Ihre Haut und Ihren Körper. Süßholz ist das perfekte Kraut für alte Menschen, da es nicht nur beim Altern hilft, sondern auch ihren Körper stärkt. Es verlangsamt den Alterungsprozess des Gehirns und hält die geistigen Fähigkeiten scharf. Das tägliche Trinken des Süßholzwurzeltees kann älteren Menschen helfen, aktiver und stärker zu sein. Sogar Frauen mit Anfang 20 bemerken heutzutage Anzeichen des Alterns. Die Antioxidantien im Süßholzpulver blockieren die Schädigung der Haut durch freie Radikale und schützen sie so vor vorzeitiger Hautalterung. Die UV-blockierenden Enzyme wehren Sonnenschäden ab und schützen die Haut vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne.

Beruhigt und hydratisiert die Haut:

Es ist bekannt, dass die regelmäßige Verwendung dieses speziellen Tees die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und von innen mit Feuchtigkeit versorgt. Für die spürbar weiche Haut können Sie auch kühlen Süßholztee auf die Haut auftragen und dann kurz vor dem Abwaschen einige Zeit einwirken lassen.

Die konsequente Anwendung von Hautpflege, die Süßholzextrakt enthält, kann Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Süßholzwurzel enthält starke Antioxidantien, die freie Radikale aus externen Umwelt- (Sonne, Umweltverschmutzung) und internen (z. B. Energieproduktion) Stressfaktoren neutralisieren können. Außerdem ist das Vorhandensein von Licochalcon ideal für Personen mit fettiger Haut, da Licochalcon nachweislich den Ölgehalt der Haut kontrolliert. Aufgrund dieser beruhigenden Eigenschaften wird Süßholzwurzel oft in Serum eingearbeitet. Nicht sehr viele Menschen wissen das, aber Süßholz wird in Hautcremes oder -pasten verwendet, um Reizungen wie Psoriasis zu lindern.

Trockene Haut:

Niemand mag trockene, schuppige Haut. Während wir also Feuchtigkeitscremes und Cremes verwenden, um das Austrocknen unserer Haut zu verhindern, ist Süßholzwurzeltee ein Getränk, das dazu beitragen kann, die Qualität unserer Haut nicht nur äußerlich zu verbessern. Seine Wirkung ist langfristig und Veränderungen Ihrer Haut können innerhalb von ein oder zwei Wochen nach dem Trinken des Tees leicht beobachtet werden.

Verblasst dunkle Flecken:

Hyperpigmentierung oder dunkle Flecken können nach einem Akneausbruch, einem Ekzemschub oder einem Sonnenbrand häufig auftreten. Süßholzwurzelextrakt ist ein häufiger Inhaltsstoff, der in vielen Hautpflegeprodukten verwendet wird, um Verfärbungen oder Pigmentierungen aufzuhellen. Glabridin, ein Wirkstoff der Süßholzwurzel, besitzt nachweislich entzündungshemmende Wirkungen und hemmt die Tyrosinase, ein Schlüsselenzym, das für die Pigmentierung verantwortlich ist.

Liquiritin ist ein weiterer Wirkstoff, der die Tyrosinase nicht hemmt, aber hilft, Melanin und Pigmente in der Haut zu verteilen und zu entfernen. In einer klinischen Studie mit 20 ägyptischen Frauen zeigten die Forscher, dass die Anwendung von Liquiritin enthaltender Hautpflegecreme bei der Behandlung von Melasma sowohl sicher als auch wirksam war. Die Süßholzwurzel nutzt diese Eigenschaft und wird in vielen Hautpflegeprodukten verwendet, um strahlende und aufhellende Effekte zu erzielen. Durch die regelmäßige Verwendung von Süßholz können Sie dunkle Flecken und Schönheitsfehler effektiv bekämpfen.

Verblasst Narben und Schönheitsfehler:

Narben, die durch Akne oder Verletzungen verursacht werden, können lange brauchen, um zu heilen. Mulethi-Pulver beschleunigt den Prozess, indem es den Hautton ausgleicht und das Auftreten von Narben minimiert. Bei Narben wird die topische Anwendung von Mulethi-Pulver empfohlen. Süßholz ist dafür bekannt, eine weiche und geschmeidige Haut zu verleihen. Trinken Sie zu diesem Zweck regelmäßig Süßholz. Das Rezept wurde in den späteren Abschnitten erklärt.

Hellt die Haut auf:

Obwohl es viele Produkte auf dem Markt gibt, die behaupten, Abhilfe zu schaffen, ist eine natürliche Alternative immer besser. Die topische Anwendung von Süßholzpulver auf die betroffene Stelle behandelt auf natürliche Weise Hyperpigmentierung und verleiht Ihrer Haut ein glattes und strahlendes Aussehen.

Süßholzwurzel setzt Substanzen frei, die den Melaninspiegel in unserer Haut senken können. Unsere Haut sieht aufgrund des Vorhandenseins von Melanin in unseren Hautzellen stumpf, pigmentiert und verfärbt aus. Die Verringerung des Melaninspiegels trägt dazu bei, dass die Haut von innen heller und strahlender wird. Süßholzwurzeltee wirkt Wunder für Ihre Haut.

Eine 2014 von Monica Damle im International Journal of Herbal Medicine veröffentlichte Studie "Glycyrrhiza glabra (Lakritz) - ein potentes Heilkraut" wurde als wirksames Pigmentaufhellungsmittel beschrieben, das am sichersten mit den geringsten Nebenwirkungen ist. Glabridin in der hydrophoben Fraktion von Süßholzextrakt hemmt die Tyrosinaseaktivität in kultivierten B16-Mäusemelanomzellen. Andere Wirkstoffe wie Glabren, Licochalcon A und Isoliquiritin können ebenfalls zur Hemmung der Tyrosinaseaktivität beitragen. Liquirtin im Extrakt verteilt Melanin und bewirkt eine Hautstraffung. Der Gehalt an Antioxidantien kann auch zur Verringerung des Melaningehalts der Haut beitragen.

Die regelmäßige Anwendung von Süßholz lässt die Haut heller aussehen, indem sie ihre Farbe aufhellt. Sie können eine Gesichtsmaske vorbereiten, indem Sie Kurkumapulver und Fuller’s Earth mit Süßholztee kombinieren. Tragen Sie die Packung auf Ihre Haut auf und lassen Sie sie trocknen. Spülen Sie die Gesichtsmaske mit normalem Wasser ab. Um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, können Sie ein paar Tropfen Kokosöl, Olivenöl oder Mandelöl hinzufügen.

Weißt die Haut auf:

Es gibt zwei Methoden mit Lakritze, um die Haut aufzuhellen. Alles, was Sie tun müssen, ist Süßholzextrakt, Tomate, Gurke, Sandelholz und Zitrone zu nehmen.

Rosazea:

Sie können eine Maske mit Süßholz, Honig und Aloe Vera herstellen, um Rosazea zu behandeln.

Sonnenschaden:

Regelmäßige Sonneneinstrahlung kann zu dunklen Flecken und Altersflecken führen, die Sie älter aussehen lassen als Ihr Alter. Die topische Anwendung von Lakritz verblasst Sonnenflecken und führt zu einem ebenmäßigen Hautton. Süßholzpulver enthält auch UV-blockierende Enzyme, die die Haut schützen und Sonnenschäden verhindern.

Sonnenbrand und Sonnenstich:

Für Menschen mit heller Haut ist Sonnenbrand ein ernstes Problem. Es lässt uns nicht nur extrem gebräunt aussehen, die UV-Strahlen der Sonne schaden unserer Haut und sind eine Ursache für Hautkrebs. Daher ist es wichtig, unsere Haut sowohl von außen als auch von innen zu schützen. Süßholzwurzel ist ein natürlicher Sonnenschutz und ist dafür bekannt, Krebs zu verhindern, was sie äußerst nützlich macht, wenn Sie versuchen, Sonnenbrand zu bekämpfen. Süßholzwurzeltee stärkt auch unseren Körper und macht ihn widerstandsfähiger gegen Sonnenstiche.

Natürlicher Sonnenschutz:

Die Aufnahme des Tees in Ihre tägliche Ernährung kann die Haut vor den gefährlichen UV-Strahlen schützen. Eine dicke Abkochung wie Tee kann als Sonnenschutzmittel verwendet werden, um die Haut vor Sonnenbrand, Bräunung sowie starken UVA / UVB-Strahlen zu schützen. Darüber hinaus hilft es, den Feuchtigkeitsverlust durch die Haut aufgrund des extremen Kontakts mit der sengenden Sonne zu verhindern. Außerdem bietet es garantierte Fairness sowie Geschmeidigkeit. Hautpflegeprodukte, die den Süßholzextrakt enthalten, haben das Potenzial, die mit Sonnenbrand verbundenen Beschwerden und Entzündungen zu lindern.

Neue Grundlagenforschungen zeigen, dass Licochalcon A, ein Molekül, das in der Süßholzwurzel vorhanden ist, die Expression von Cyclooxygenase (COX)-2 und Prostaglandin E2 (PGE2) nach intensiver Sonneneinstrahlung unterdrücken kann. Sowohl COX2 als auch PGE2 sind entzündliche Enzyme, die eine Rolle beim Auslösen einer Entzündungsreaktion spielen und für das mit Sonnenbrand verbundene schmerzhafte Gefühl verantwortlich sind.

Mischen Sie es daher mit anderen natürlichen entzündungshemmenden Pflanzen und Kräutern wie Aloe Vera und zerkleinerten Gurken und verwenden Sie es auf der betroffenen Stelle, falls Sie bereits mit Sonnenschäden zu kämpfen haben. Diese Mischungen aus Süßholzwurzel können einen starken Sonnenbrand lindern und helfen, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu erhalten.

Hautkrankheiten:

Glycyrrhizin, ein Wirkstoff in der Süßholzwurzel, hat eine starke entzündungshemmende Wirkung, die Cortisol und Steroiden ähnlich ist. Steroide werden häufig zur Behandlung von entzündlichen dermatologischen Erkrankungen wie Ekzemen und Psoriasis verwendet. Süßholzwurzel wird seit Jahrhunderten zur Behandlung einer Vielzahl von entzündlichen Hauterkrankungen wie Ekzemen, Psoriasis, Kontaktdermatitis, seborrhoischer Dermatitis, Psoriasis und anderen durch Entzündungen und Juckreiz gekennzeichneten Erkrankungen verwendet. Süßholzwurzel wurde sowohl oral als auch topisch für diese Hauterkrankungen verwendet. Obwohl es ein sehr sicheres Kraut ist und minimale Nebenwirkungen hat, darf man Süßholzwurzel nicht zu viel essen oder trinken, was zu Bluthochdruck führen kann. Die entzündungshemmenden, keimtötenden sowie demulierenden Eigenschaften des Tees helfen bei der Reduzierung von Entzündungen, Rötungen und ebnen die Methode für eine schnellere Heilung. Die feuchtigkeitsspendende Natur fängt die Feuchtigkeit ein und verhindert das Austrocknen der Haut.

Hautentzündung und Infektion:

Der Süßholzwurzelextrakt hat sich als vorteilhaft gegen Bakterien erwiesen, die zu einer Hautinfektion führen. In einer Studie wurde festgestellt, dass die antimikrobielle Aktivität von Süßholz gegen Staphylococcus aureus wirksam ist, der zu Infektionen wie Impetigo, Cellulitis und Follikulitis führt.

Fieberbläschen:

Einige Studien zeigen auch, dass ein Inhaltsstoff in Süßholzwurzel namens Glycyrrhizinsäure hilft, das Fieberbläschenvirus abzutöten. Streuen Sie ein wenig Süßholzpulver auf die Fieberbläschen. Oder mischen Sie ein wenig Süßholzpulver und eine kleine Menge reines Pflanzenfett zu einer Creme. Tragen Sie es nun auf die Lippenherpes auf.

Fieberblasen:

Süßholzwurzelpulver ist, wenn es mit sauberem Wasser gemischt wird, sehr wirksam bei der Behandlung von Fieberblasen.

Ekzem:

Ekzem ist der Begriff für eine Gruppe von Hauterkrankungen, die laut der National Eczema Association. Es ist eine Reihe von Hautkrankheiten, von denen über 30 Millionen Amerikaner betroffen sind. Es kann Juckreiz, Schuppung, Rötung und Entzündung verursachen.

Laut einer iranischen Studie, die im Iranian Journal of Pharmaceutical Research veröffentlicht wurde, kann Süßholzwurzelextrakt helfen, Bakterien abzuwehren, die die Haut infizieren können. Die Studie zeigte eine antimikrobielle Wirkung gegen Staphylococcus aureus, Bakterien, die Hautinfektionen wie Follikulitis, Cellulitis und Impetigo verursachen können. In dieser Studie verwendeten die Forscher Wurzeln und Blattextrakte der Pflanze.

Insbesondere Tier- und Reagenzglasstudien verbinden Glycyrrhizin mit entzündungshemmenden und antimikrobiellen Vorteilen. Daher wird Süßholzwurzelextrakt zur Behandlung einer Vielzahl von Hauterkrankungen, einschließlich Akne und Ekzemen, verwendet. In einer 2-wöchigen Studie mit 60 Erwachsenen verbesserte die Anwendung eines topischen Gels mit Süßholzwurzelextrakt signifikant das Ekzem.

Kopfhaut:

Die Süßholzwurzel, die seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. von den Ägyptern verwendet wird, soll bei trockener, gereizter Haut sehr wohltuend sein. Viele der Eigenschaften von Süßholz beruhigen die Kopfhaut und befreien sie von Reizungen wie Schuppen und Schorf. Es hat besänftigende Eigenschaften, öffnet die Poren und ist großartig für den Haarschaft. Diese mildernden Eigenschaften machen Süßholz zu einer wunderbaren Ergänzung in Kopfhautelixieren. Je nach Qualität des Elixiers kann es als wöchentliche Anwendung zur Heilung trockener Kopfhaut verwendet werden. Massieren Sie die Haarkur einmal pro Woche in Ihre Kopfhaut ein und konzentrieren Sie sich dabei auf empfindliche Stellen.

Bekannt für seine feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften, wurde ein Tee aus Süßholzwurzel auch von den alten Griechen verwendet, um die Kopfhaut feucht zu halten. Es beruhigt die trockene Kopfhaut und beugt zahlreichen Kopfhauterkrankungen wie Schuppen und Schorf vor. Massieren Sie den Tee zusammen mit einigen Tropfen Kokosöl in Ihre Kopfhaut ein, lassen Sie ihn nur eine Stunde einwirken und waschen Sie ihn für die mit Feuchtigkeit versorgte Kopfhaut ab.

Wunden:

Eine Studie aus dem Jahr 2005 mit dem Titel "Effect of Lacorice on Wound Healing In Rabbits", veröffentlicht im The Egyptian Journal of Hospital Medicine von Alsayed, A. Zaki; Mohammed, H. El-Bakry und Alaa, A. Fahmy bewerteten die wundheilende Wirkung von Süßholz auf offene Hautwunden bei Kaninchen unter Verwendung von Cremezubereitungen von 5, 10 und 15% (w/w) Extrakt in Eucerinbasis. Als Standardkontrolle wurde Dexpanthenol-Salbe verwendet. Die 10 % Lakritzcreme zeigte eine starke heilende Wirkung, besser als die Dexpanthenolcreme.

Verbrennungen:

Eine Studie der University of Texas zeigte sehr unterschiedliche Wirkungen von Glycyrrhizin (Süßholzwurzel) bei Verbrennungsopfern. Die Studie an Mäusen zeigte, dass Glycyrrhizin einen bedeutenden Beitrag zur Vorbeugung lebensbedrohlicher Infektionen leistet, die häufig nach Verbrennungen auftreten. Die Studie zeigte, dass das in der Süßholzwurzel enthaltene Glycyrrhizin die Fähigkeit geschädigter Haut verbessert, sich gegen Bakterien zu verteidigen. Glycyrrhizin stimuliert auch verschiedene Wirtsabwehrimmunitäten, einschließlich der Hemmung von Entzündungsreaktionen.

Haarpflege:

Süßholz hilft auch, gesundes Haar zu erhalten. Es reduziert die Ölsekretion und verhindert das Auftreten von Schuppen. Süßholzverbindungen hemmen das Wachstum des Dihydrotestosteron-Hormons und erleichtern und fördern stattdessen das Haarwachstum. Süßholz ist eine vollgepackte Quelle von Elementen wie Cholin, Protein, Vitamin B. Es enthält auch Flavonoide, Phytoöstrogene, Kalium, Phosphor, Amine und ätherische Öle. Süßholz fördert die Gesundheit der Kopfhaut und pflegt aufgrund all dieser Elemente auch das Haar. Es beugt Haarausfall vor und behandelt Schuppen. Es ist auch ein gutes Mittel, wenn es darum geht, kahle Kopfhaut zu behandeln. Süßholz ist in der Lage, Feuchtigkeit einzufangen. So ebnet es den Weg für eine gute Haargesundheit.

Viele Menschen verwenden Süßholz, um geschädigtes Haar zu reparieren. Ich habe Berichte gefunden, dass Süßholz als milde Feuchtigkeitsbehandlung verwendet werden kann. Henna ahmt Protein nach, indem es das Haar stärkt, aber auch austrocknet. Diese Ergebnisse haben viele Haarpflege-Enthusiasten zu der Annahme veranlasst, dass Süßholz genauso gut Feuchtigkeit spenden, wie es stärken und reparieren kann.

Eine Packung aus Süßholzwurzeltee mit Henna- und Amla-Pulver kann als hochwirksame Haarkur für zahlreiche Haarerkrankungen verwendet werden, darunter Sonnenschäden, Schuppen, Spliss und stumpfes Haar.

Haarausfall:

Wenn Sie Probleme mit Haarausfall haben und nach einem natürlichen Heilmittel suchen, könnte Süßholz die Antwort sein. Süßholzpulver fördert die Durchblutung der Kopfhaut und nährt die Wurzeln, indem es die Haarfollikel mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgt. Dies hilft, den Haarausfall zu stoppen und das Haar zu pflegen und ihm einen gesunden Glanz zu verleihen.

Haarwuchs:

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Haarwachstum stagniert, sind Sie nicht allein. Dies kann auf Stress, schlechte Haarpflegegewohnheiten oder eine ungesunde Ernährung zurückzuführen sein. Aber wenn Sie Süßholzpulver in die Hände bekommen, schadet es nicht, es zur Förderung der Blut- und Sauerstoffversorgung des Haares zu verwenden, was das Haarwachstum fördert.

Süßholz hat einen schönen, würzigen Duft, der stark genug ist, um den Geruch von Henna zu überdecken. Es wirkt auch als Feuchtigkeitsspender. Der andere Grund für gesundes Haarwachstum ist, dass Haare dicker und stärker werden. Wie das ätherische Pfefferminzöl hat Süßholz ein minziges Kribbeln, das das Wachstum anregt. Dies ist perfekt für diejenigen, deren Haarwachstumsrate langsamer ist als die durchschnittliche Rate pro Monat.

Eine 2014 von Monica Damle im International Journal of Herbal Medicine veröffentlichte Studie "Glycyrrhiza glabra (Lakritz) - ein potentes Heilkraut" über einen hydroalkoholischen Extrakt aus Süßholz hat eine gute haarwachstumsfördernde Wirkung gezeigt. Im Vergleich zum Standardmedikament Minoxidil (2 %) zeigte eine 2%ige Konzentration von Süßholzextrakt eine bessere haarwachstumsstimulierende Wirkung als Minoxidil.

Es gibt keinen soliden Beweis dafür, dass Süßholz Haarausfall verhindern kann, aber es wird stark angenommen, dass es den Haarausfall sowohl oral als auch topisch reduziert. Eine beliebte orale Methode ist das Trinken von Süßholztee. Die topische Anwendung zusätzlich zur oralen Anwendung von Süßholztee gilt als sehr therapeutisch für das Haarwachstum. Es schließt die grundlegende Feuchtigkeit in der Kopfhaut ein und ebnet den Weg für das üppige Wachstum der Haarfollikel. Dies wiederum sorgt für strahlende, üppige Locken.

Schuppen:

Schuppen können ziemlich lästig sein, besonders wenn sie wie Flocken auf deine Schultern fallen. Dieses Problem kann mit der Verwendung dieser ayurvedischen Zutat geheilt werden. Die antibakteriellen Eigenschaften von Süßholzpulver dämmen Schuppen und andere Kopfhautinfektionen ein, die Juckreiz auf der Kopfhaut verursachen.

Die Reinigung der Haare mit Süßholzwurzel hilft bei der Behandlung von Schuppen. Die erstaunlichen mildernden Eigenschaften von Süßholz helfen bei der Beruhigung der Kopfhaut, indem sie verschiedene Kopfhauterkrankungen wie Schorf und Schuppen reduzieren. Ägypter verwenden Süßholzwurzeln seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. Zur Beruhigung der gereizten und trockenen Haut. Süßholz wird in Kopfhaut-Medikamenten wegen seiner großen schmerzstillenden Eigenschaft hinzugefügt.

Vorzeitige Vergrauung:

Ayurveda empfiehlt dringend, dass der Verzehr und das Auftragen von Mulethi-Pulver auf das Haar vorzeitiges Ergrauen verhindern kann. Die breite Palette an Antioxidantien und Nährstoffen in diesem natürlichen Inhaltsstoff verleiht Ihnen Ihr bisher bestes Haar.

Vorzeitige Kahlheit:

Obwohl klinisch nicht bewiesen, konsumieren Menschen seit Tausenden von Jahren Süßholztee, um eine vorzeitige Glatzenbildung zu vermeiden, die durch extremen Haarausfall ausgelöst wird. Es scheint sinnvoll, manchmal uralten Weisheiten zu folgen.

Androgene Alopezie:

Eine 2013 veröffentlichte Studie „Potential of Petroleum Ether 60-80 °C Extract of Glycyrrhiza glabra on androgenic Alopecia“, veröffentlicht in Asian J Pharm Clin Res, Vol 6, Suppl 3 von Upadhyay Sukirti und Singh Vijender, zeigte einen Petroleumether-Extrakt aus Wurzeln von Glycyrrhiza glabra besitzt eine antiandrogene Alopezie-Aktivität, die mit der von Finasterid, dem empfohlenen Standardmedikament für androgenetische Alopezie, vergleichbar ist.

Unterstützt die kardiovaskuläre Gesundheit - Herzgesundheit:

Ein gesundes Herz ist für ein gesundes Ich von entscheidender Bedeutung. Wer möchte nicht, dass sein Herz so stark wie möglich ist? Laut Forschung kann Süßholzwurzel helfen, den Cholesterinspiegel zu kontrollieren, indem sie den Gallenfluss des Körpers fördert.

Die Galle in unserem Körper ist dafür bekannt, übermäßige Mengen an Cholesterin aus dem Körper zu eliminieren. Und als ob das noch nicht genug ist, hat die Süßholzwurzel starke natürliche antioxidative Eigenschaften, die die Gefäßgesundheit verbessern können, indem sie das Wachstum von Plaque in den Arterien verhindern.

Forscher haben gezeigt, dass Süßholzwurzeln bei der Kontrolle des Cholesterinspiegels helfen, indem sie das Fortschreiten der Galle im Körper erweitern und darüber hinaus hohe Cholesterinspiegel im Blut senken. Die antioxidative Eigenschaft von Süßholz wirkt bei der Erweiterung des Wohlbefindens des Blutes, verringert die Verschlimmerung, beugt Venenschäden und dem quadratischen Vorrücken von Blutgefäßplaque vor.

Herz-Kreislauf-Gesundheit:

Die antioxidativen Eigenschaften der Extrakte dieser Wurzel wirken bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Stress bei Diabetikern. Das Flavonoid Glabridin, das in Süßholzwurzeln enthalten ist, hilft beim Schutz der Gefäße unter hohen Glukosebedingungen, verhindert die Bildung von Plaques in den Arterien und stimuliert den ungehinderten Blutfluss bei Diabetikern.

Carbenexolon verlangsamt die Myokardtherapie. Eine offene, randomisierte, kontrollierte Studie (n = 50) untersuchte die hämodynamischen Wirkungen von Süßholz (Glycyrizin 290 bis 370 mg / Tag) bei Nortaise-Freiwilligen. Nach 2 Wochen stiegen das extrazelluläre Volumen sowie der systolische und diastolische Blutdruck (peripher und zentral) in der Süßholzgruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant an.

Die Einnahme von Süßholz verringerte auch die Plasmakonzentrationen von Aldosteron und Kalium signifikant. Eine systematische Überprüfung und Metaanalyse von 26 klinischen Studien (N = 985), veröffentlicht 2002-2017, ergab einen insgesamt statistisch signifikanten Anstieg des diastolischen Blutdrucks bei kurzfristiger Anwendung von Süßholz im Vergleich zur Kontrollgruppe. Es wurde einer signifikanten Hypernatriämie zugeschrieben, die durch Süßholz verursacht wurde. Die Subgruppenanalyse ergab einen signifikanten Anstieg des systolischen Blutdrucks (SBP) bei einer Interventionsdauer von 2 und 8 Wochen und einen signifikanten Anstieg sowohl des SBP als auch des DBP bei gesunden Patienten, Frauen mit polyzystischem Ovarialsyndrom und für jede Dosis Süßholz pro Tag, aber ohne signifikanten Einfluss auf die Gesamtparameter der Lipide (HDL, LDL, Gesamtcholesterin, Triglyceride).

Schützt das Herz (kardioprotektiv):

Mit all der entzündungshemmenden Wirkung, die Süßholz bietet, schützt es auch das Herz vor hohem Cholesterinspiegel und schlechtem Blutdruck. Die Süßholzwurzel enthält auch Antioxidantien, die das Herzgewebe schützen. Sie sollten darauf achten, nicht zu viel Süßholz zu sich zu nehmen, da dies den Blutdruck erhöhen und das Herz schädigen kann.

Untersuchungen zeigen, dass dieser Tee das Potenzial hat, den Gallenfluss zu fördern und dabei helfen kann, Ihren Cholesterinspiegel in Schach zu halten. Je niedriger der Spiegel des schlechten Cholesterins ist, desto besser wird wahrscheinlich Ihre Herzgesundheit sein.

Außerdem ist es nur ein mögliches Antioxidans. Dies verhindert tatsächlich, dass sich Plaque mit den Arterienwänden verbindet, was die Gesundheit der Kapillaren verbessert. Ein niedriger Cholesterinspiegel und eine reibungslose Durchblutung sorgen dafür, dass Sie vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen geschützt sind.

Hoher Blutdruck:

Viele Studien haben gezeigt, dass Süßholzwurzeltee gut für das Cholesterin ist. Dadurch trägt es zur Herzgesundheit bei. Außerdem verhindert es die Bildung von Plaque in den Arterien und den Altern. Der Blutdruck wird in Millimeter Quecksilbersäule (mm Hg) gemessen.

Niedriger Blutdruck:

Niedriger Blutdruck, auch Hypotonie genannt, ist eine sehr schwierige Situation. Glücklicherweise ist dieser spezielle Tee eine sichere Methode, um mit niedrigem Blutdruck umzugehen. Süßholztee ist eine sichere Methode, um es zu behandeln. Die regelmäßige Einnahme von Süßholztee hilft dabei, stressbedingte Elemente loszuwerden. Zwei Tassen dieses besonders preiswerten Tees können Ihren Bluthochdruck auf das gewünschte Niveau bringen, indem sie Stressfaktoren wie Schwindel, Müdigkeit und Übelkeit vorbeugen. Es bringt den Blutdruck auf ein normales Niveau und hält ihn aufrecht.

Süßholz hat eine normalisierende Wirkung auf den Blutdruck. Rohes Süßholz kann helfen, niedrigen Blutdruck zu erhöhen. Menschen, die an Problemen mit niedrigem Blutdruck leiden, sollten Süßholztee probieren, bevor sie Medikamente einnehmen. Süßholz ist ein Kraut, das völlig natürlich und pflanzlich ist, was es gesünder macht als die Blutdruckmedikamente.

Cholesterinspiegel:

Süßholz hält den Cholesterinspiegel unter Kontrolle, indem es den Gallenfluss aktiviert. Es senkt den Spiegel des schlechten Cholesterins und verbessert die Gesundheit der Kapillaren. Es verhindert, dass die Arterienwände von Plaque gestreift werden, wodurch eine reibungslose Blutzirkulation bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des besten Cholesterinspiegels bewirkt wird. Dies gewährleistet eine bessere Funktion des Herzens. Trinken Sie täglich Süßholztee, um Herzprobleme zu behandeln. Bei Menschen mit hohem Cholesterinspiegel, die Einnahme von ethanolischem Süßholzextrakt, Glycyrrhiza glabra, ein Jahr lang reduziertes LDL-Cholesterin, Gesamtcholesterin und Blutdruck.

Neuere Forschungen haben ergeben, dass Süßholz durch die Begrenzung des Schadens durch LDL („schlechtes“) Cholesterin die Bildung von Arterien verstopfender Plaques verhindern und zu einer gesunden Herzfunktion beitragen kann. Untersuchungen haben gezeigt, dass bescheidene Dosen von Süßholz (100 mg pro Tag) diese Wirkung haben.

In einer Studie über einen Herzinfarkt bei Mäusen tragen die antioxidativen und entzündungshemmenden Wirkungen der Süßholzwurzel dazu bei, Schäden am Herzgewebe zu minimieren und eine schnellere Genesung zu ermöglichen. Standard-Süßholz, das Glycyrrhizinsäure und Glycyrrhizin enthält, kann jedoch den Blutdruck erhöhen und den Körper dazu bringen, mehr Kalium auszuscheiden, was zu einer Verschlechterung der Herzerkrankungen führen kann. Vielleicht möchten Sie dies mit Ihrem Hausarzt besprechen.

Verstopfung der Brust:

Es gibt zwei Möglichkeiten, Süßholz zu verwenden, um eine verstopfte Brust zu behandeln. Alles, was Sie tun müssen, ist Süßholzwurzel, heißes Wasser und Ingwerpulver einzunehmen.

Arteriosklerose:

Die in Süßholz enthaltenen Antioxidantien helfen dem Körper, ein gesundes Cholesterin zu erhalten. Flavonoide wie Glabridin helfen zusammen mit anderen Bestandteilen von Süßholz, die Ansammlung von schädlichem Cholesterin im Körper zu verhindern. Das Flavonoid Glabridin übt zusammen mit anderen nützlichen Komponenten eine positive Wirkung bei der Verhinderung der Ansammlung von Lipoproteinen niedriger Dichte oder LDL-Cholesterin aus und hilft bei der Verringerung des Risikos von Krankheiten wie Arteriosklerose und anderen damit verbundenen Herzerkrankungen.

Dyslipidemie:

Eine 2009 im Indian Journal of Clinical Biochemistry von Santosh Kumar Maurya, Kanwal Raj* und Arvind Kumar Srivastava durchgeführte Studie "Antidyslipidaemic Aktivität von Glycyrrhiza glabra in high frutose diät duced dsyslipidaemic Syrian Golden Hamsters" untersuchte einen ethanolischen Wurzelextrakt und seine Fraktionen auf antidyslipidämische Aktivität bei HFD-induzierte dyslipidämische Hamster. Die Ergebnisse zeigten einen reduzierten Cholesterinspiegel, der sowohl auf den Phytosterol- als auch auf den Saponingehalt der Glycyrrhiza glabra-Wurzel zurückzuführen sein könnte.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2007 "Effect of Glycyrrhiza glabra Extract on Aorta Wall Atherosclerotic Lesion in Hypercholesterolemic Rabbits" im Pakistan Journal of Nutrition 6 von S. Asgary, N. Jafari Dinani et al. ist dafür bekannt, hypolipidämische Verbindungen und Flavonoide mit hohen antioxidativen Eigenschaften zu enthalten. Die Studie zeigte, dass GG die TC-, LDL- und TG-Spiegel signifikant senkte, während es HDL erhöhte und atherosklerotische Läsionen in der Aorta verringerte. Die Wirkung beruhte wahrscheinlich auf einer Wirkung auf Plasmalipoproteine, ihre antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften.

Krebs - Behandlung und Vorbeugung:

Chemische Verbindungen einschließlich Glamidin, Glycyrizin, Glycyrizolsäure und Carbenoxon wurden auf ihre Wirkung auf Zellzellzellen Prostata-, Brust-, Colus-, Leber- und Lungenkrebs von Mäusen, Ratten und Menschen untersucht, wobei die meisten Studien auf eine dosisabhängige Wirkung auf die Zell-/Tumorproliferation hinweisen und Apoptose. Süßholzwurzel hat einen bedeutenden Platz in der Kräutermedizin, insbesondere in Asien. Neuere Studien haben jedoch das chemopräventive Potenzial dieser Heilpflanze erkannt. Es wurde beobachtet, dass Polyphenole, die in diesem Kraut gefunden werden, Apoptose induzieren.

Mehrere Bestandteile von Süßholz sind gegen mehrere Kennzeichen von Krebs wirksam, darunter Zellproliferation, Entzündungen, Zelltodresistenz und die Bildung eigener Blutgefäße. Die meisten Studien, die die Anti-Krebs-Aktivitäten von Süßholz bewerten, sind zellbasierte Studien. Zusätzliche klinische Studien sind erforderlich, um seine Sicherheit und Wirksamkeit als Krebsbehandlung zu bestätigen. In einer Mundkrebszelllinie fördert ein Polysaccharid aus Süßholz die Apoptose und verhindert das Wachstum von Krebszellen. In einer menschlichen Krebszelllinie ist Süßholz für menschliche Krebszellen besonders giftig, aber nicht für gesunde Zellen.

Zu den Vorteilen von Süßholztee gehört auch die chemopräventive Wirkung. Seine Wirkung hilft bei der Vorbeugung von Krebs. Es ist auch antiproliferativer Natur. Diese Natur schränkt das Wachstum von Brustkrebszellen ein. Flavonoide wie Isoliquiritigenin in Süßholz helfen bei der Unterdrückung der Dickdarmkrebsentstehung und aktivieren die Apoptose. Es gibt Beweise, die die Tatsache unterstützen, dass Süßholzextrakt Anti-Tumor-Wirkungen ausführt. Süßholztee hilft bei der Vorbeugung von Erkrankungen wie Prostatakrebs und Prostatitis. Für Süßholzverbindungen wurden verschiedene Wirkungsmechanismen vorgeschlagen, einschließlich antioxidativer Aktivität, dämpfender Schutz, unterdrückender Wirkung, Hemmung der Cyclooxygenase und des Potenzantagonisten Phytoöstrogen und Progesteron.

Aufgrund seines Gehalts an zahlreichen Pflanzenstoffen mit antioxidativer und entzündungshemmender Wirkung wurde Süßholzwurzelextrakt auf seine schützende Wirkung gegen bestimmte Krebsarten untersucht. Insbesondere Süßholzextrakt und seine Verbindungen wurden mit der Verlangsamung oder Verhinderung des Zellwachstums bei Haut-, Brust-, Darm- und Prostatakrebs in Verbindung gebracht.

Da sich die Forschung auf Reagenzgläser und Tiere beschränkt, sind ihre Auswirkungen auf menschliche Krebserkrankungen unbekannt. Süßholzwurzelextrakt kann jedoch bei der Behandlung von oraler Mukositis helfen, sehr schmerzhaften Wunden im Mund, die Menschen mit Krebs manchmal als Nebenwirkung von Chemotherapie und Bestrahlung erleben.

Eine zweiwöchige Studie an 60 Erwachsenen mit Kopf-Hals-Krebs ergab, dass ein topischer Lakritzfilm genauso wirksam war wie die Standardbehandlung bei oraler Mukositis.

Die Forschung zeigt auch, dass Süßholzextrakte Anti-Tumor-Eigenschaften haben. Dementsprechend reduzieren die Extrakte effektiv die durch die Chemotherapie verursachte Toxizität und bekämpfen das Wachstum von Tumorzellen. Süßholz hilft auch bei der Behandlung von Prostatakrebs und chronischer Prostatitis.

In einem Experiment zeigte Gallabidin eine Aktivität, die das Wachstum bei niedrigen Konzentrationen fördert, aber die Aktivität bei höheren Konzentrationen hemmt. In einer großen retrospektiven Studie in Japan (N = 1.249) wurde bei Patienten mit chronischer Hepatitis C, die auf eine Interferontherapie nicht ansprachen, ein unterschiedlicher Verlauf des hepatozellulären Karzinoms festgestellt. Nach Anpassung an viele Variablen zeigten diejenigen, die 4 mg Glycirizin i.v. erhielten, eine Abnahme der Progressionsrate von Leberkrebs, wahrscheinlich unabhängig von der Behandlungsdauer. Dieselben Autoren hatten zuvor eine protektive Wirkung einer Langzeitanwendung von Glycyrizin bei Leberzellkrebs gezeigt.

Einige Studien zeigen, dass Süßholzwurzel bei der Behandlung von Brust- und Prostatakrebs helfen kann. Es wird auch in bestimmten chinesischen Praxen zur Krebsbehandlung verwendet. Es muss noch von der FDA zugelassen werden und die American Cancer Society führt die Forschung über seine Wirkung auf die Krebsbehandlung aus.

Eine 2011 am indischen Roland Institute of Pharmaceutical Sciences durchgeführte Laborstudie besagt, dass die Verbindungen Licochalcone-A, Glabridin und Licocoumaron das Wachstum von Brustkrebs, Prostatakrebs und Leukämiezellen stoppten oder abtöteten. Glycyrrhizin und Glycyrrhizinsäure bremsen auch die Bildung von Tumoren bei Haut-, Dickdarm-, Leber-, Gebärmutter- und Brustkrebs.

Diese Verwendung von Süßholz wurde beim Menschen nicht umfassend getestet, aber eine pflanzliche Prostatakrebsformel, die Süßholz enthielt, PC-SPES (die nicht mehr erhältlich ist), wurde in Humanstudien gezeigt, um das Fortschreiten einiger Prostatakrebsarten zu verlangsamen. Lakritze ist sicherlich kein Ersatz für die konventionelle Krebstherapie, aber Wissenschaftler sehen darin Potenzial.

Eine Studie aus dem Jahr 2004, die sich auf Brustkrebs beim Menschen konzentrierte, kam zu dem Schluss, dass diese Wurzel das Potenzial haben könnte, bei Krebs zu helfen. Ein im Cancer Science Journal veröffentlichter Artikel erkennt Isoliquiritigenin, ein Flavonoid aus dieser Wurzel, als vielversprechendes chemopräventives Mittel gegen Darmkrebs an.

Studien haben gezeigt, dass Süßholz das Wachstum von menschlichen Brustkrebszellen und Rattendarmkrebszellen kontrollieren und reduzieren kann, indem es den Zelltod fördert. Andere Studien zeigen, dass Süßholz eine antitumorale Aktivität hat. Es reduziert die durch Chemotherapie verursachte Toxizität und verhindert auch die Tumorproliferation. Süßholzextrakt kann auch bei chronischer Prostatitis helfen, möglicherweise indem es Entzündungen reduziert, und Prostatakrebs, auch indem es den Zelltod fördert.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2007 „Antioxidative Bestandteile der Wurzeln und Ausläufer von Süßholz (Glycyrrhiza glabra)“, veröffentlicht im Journal Agric Food Chem von Chin YW, Jung HA, Liu Y, Su BN, Castoro JA, Keller WJ, Pereira MA, Kinghorn AD ergab ein neues Chacon-Derivat, Neoligban-Lipidester und sieben bekannte Phenolverbindungen. Hispaglabridin B, Isoliquirtigenin und Paratocarpin B erwiesen sich als starke Antioxidantien. Isoliquirtigenin verhinderte auch das Auftreten von 1,2-Dimethylhydrazin-induzierten Dickdarm- und Lungentumoren bei Mäusen, wenn es in einer Dosis von 300 mg/kg verabreicht wurde.

Brustkrebs:

Einige in der American Cancer Society veröffentlichte Untersuchungen zeigen, dass Süßholzwurzel bei der Behandlung von Brustkrebs helfen kann. Bestimmte chinesische Praxen verwenden es auch bei der Krebsbehandlung. Obwohl die FDA diese Behandlungsoption in den Vereinigten Staaten noch nicht zugelassen hat, laufen die Forschungen.

Eine weitere Studie, die in Molecular Nutrition and Food Research vorgelegt wurde, ergab, dass Glabridin, ein Bestandteil von Süßholzwurzeltee, Antikrebswirkungen, insbesondere Brustkrebs, hat, indem es die Migration von Krebszellen eindämmt, das Eindringen von Krebszellen in das Brustgewebe verhindert und Angiogenese oder die Bildung verhindert neuer Blutkörperchen, mit denen Krebszellen in den Körper gelangen.

Darmkrebs:

Einige Wissenschaftler glauben, dass die antioxidativen Eigenschaften von Süßholz dazu beitragen können, das Risiko für bestimmte Krebsarten, vor allem Darmkrebs, zu verringern. Während sich der Großteil der Forschung auf Tier- oder Reagenzglasstudien beschränkte, waren einige davon vielversprechend.

Eine Studie aus dem Jahr 2015 mit dem Titel „Effect of Root Extracts of Medicinal Herb Glycyrrhiza glabra on HSP90 Gene Expression and Apoptosis in the HT-29 Colon Cancer Cell Line“, die in Asian Pac J Cancer Prev. von Nourazarian SM, Nourazarian A, Majidinia M, Roshaniasi E. von Ethanolwurzelextrakten zeigten, dass Glycyrrhiza glabra die Proliferation der HT-29-Zelllinie hemmte, was durch die höchste Zelltodrate bei Tryptanblau- und MTT-Assays belegt wurde. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Glycyrrhiza glabra die Fähigkeit besitzt, Apoptose in HT-29-Zellen zu induzieren, wodurch seine Antikrebseigenschaften bestätigt werden.

Diabetes:

Diabetes ist ein wachsendes Problem auf der ganzen Welt, und es ist zu einer Priorität geworden, einen Weg zu finden, seinen Fortschritt zu stoppen. Es gibt einige wissenschaftliche Untersuchungen, die darauf hindeuten, dass Süßholzwurzel ein wirksamer Kandidat im Kampf gegen Diabetes sein könnte, aber bisher wurden die Studien nur an Tieren durchgeführt.

Süßholzwurzel enthält eine antidiabetische Substanz, Amorfrutin, die entzündungshemmende Eigenschaften hat. Es wurde festgestellt, dass Amorfrutin dabei hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken und die Entwicklung einer Insulinresistenz verhindern kann.

In einer 60-tägigen Studie an Ratten führte die tägliche Einnahme von Süßholzwurzelextrakt zu einer signifikanten Verbesserung des Blutzuckerspiegels und der Nierengesundheit. Dieser Effekt wurde beim Menschen nicht bestätigt.

Eine 2011 veröffentlichte Studie zur Untersuchung der Auswirkungen von Süßholzwurzeln auf Ratten ergab, dass Süßholzwurzel die Krankheit bei den Tieren umkehrte. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass Süßholzwurzel ein potenzieller natürlicher Kandidat für die zukünftige Behandlung von Diabetes sein könnte.

Süßholzwurzelextrakte sind fantastische Zuckeraustauschstoffe. Bei der Zubereitung von normalem Tee fügen Sie Süßholzwurzeltee statt Zuckersüße sowie Gesundheit in einer einzigen Tasse hinzu. Süßholztee ist der beste Weg, um gleichzeitig Gesundheit und Süße in Ihrem Leben zu gewährleisten. Es ist einer der besten Zuckerersatzstoffe für Diabetiker und kommt Diabetikern zugute, indem es die Funktionen ihres Körpers reguliert. Trinken Sie zu diesem Zweck mindestens einmal täglich Süßholztee. Menschen, die mit Diabetes zu kämpfen haben, können sie auf die Liste der von ihnen konsumierten Getränke aufnehmen.

Blutzucker:

Die im International Journal of Drug Discovery and Herbal Research 2011 von Nitin Gupta, Sateesh Belemkar, Puneet Kumar Gupta und Ashish Jain veröffentlichte "Study of Glycyrrhiza glabra on Glukoseaufnahmemechanismus bei Ratten" zeigt, dass Glycyrrhiza glabra die Peroxisomenproliferation aktivierte Rezeptoren beeinflusst und dadurch die Expression von Gene, die eine wichtige Rolle im Glukosestoffwechsel spielen.

Insulinresistenz:

Eine randomisierte, doppelblinde klinische Studie aus dem Jahr 2018 "Changes of Insulin Resistance and Adipokines Following Supplementation with Glycyrrhiza Glabra L. Extract in Combination with a Low Calorie Diet in Overweight and Obese Subjects", veröffentlicht in Adv Pharm Bull. von Mohammad Alizadeh, Nazli Namazi, Elham Mirtaheri, Nafiseh Sargheini, Sorayya Kheirouri untersuchten die Auswirkungen von getrocknetem Süßholzextrakt zusammen mit einer kalorienreduzierten Ernährung auf die Körperzusammensetzung, Insulinresistenz und Adipokine bei übergewichtigen und adipösen Personen. Die Ergebnisse zeigten, dass eine Supplementation mit getrocknetem Süßholzextrakt plus eine kalorienarme Ernährung die Vaspin-Spiegel bei übergewichtigen Probanden erhöhte. Die Anti-Adipositas-Effekte der Intervention waren jedoch nicht stärker als eine kalorienarme Diät allein bei der Behandlung der Adipositas.

Diabetische Nephropathie:

Laut einer im Journal Molecular Medicine Reports veröffentlichten Studie enthält Süßholz Glabridin, das hypoglykämische Wirkungen hat. Eine andere im Journal Drug and Chemical Toxicology veröffentlichte Studie legt nahe, dass es aufgrund seiner antioxidativen und hyperglykämischen Eigenschaften therapeutische Wirkungen bei Diabetes haben könnte.

Laut einer Studie hilft geröstetes Süßholz effektiv bei der Behandlung der diabetischen Nephropathie, bei der es aufgrund von anhaltendem Diabetes zu Nierenschäden kommt. Süßholz hat hemmende Eigenschaften, die helfen, die mit dieser Erkrankung verbundenen Symptome zu verhindern und zu behandeln. Zu diesen Symptomen gehört die Glomerulosklerose, die als Folge eines Langzeit-Diabetes häufig zu einer diabetischen Nephropathie führt. Die Studie ergab, dass ein anderes Molekül, Glabridin, Nervenzellen schützt und den kognitiven Rückgang bei Diabetes und anderen neuropathischen Erkrankungen verhindert.

Hilfsmittel in der Zahnpflege:

Die antimikrobiellen und antibakteriellen Eigenschaften von Süßholz können auch das Wachstum von Bakterien reduzieren, die Karies verursachen, Mundgeruch bekämpfen, Plaque reduzieren und das Zahnfleisch und die Zähne gesund und stark halten. Getrocknetes Süßholzpulver kann zum Zähneputzen verwendet werden und Mundwasser, das Süßholz enthält, kann auch verwendet werden, um die Mundgesundheit zu pflegen. Süßholzextrakte helfen bei der Vorbeugung und Behandlung von Gingivitis und Karies. Der deglycyrrhizinierte Extrakt aus Süßholz hilft, die Bildung von Zahnbelag und Biofilmen zu verhindern. Diese antibakteriellen Eigenschaften sind der Grund für die umfangreiche Verwendung von Süßholzwurzelextrakten bei der Herstellung von Mundgesundheitsprodukten wie Mundwasser und Zahnpasta.

In der ayurvedischen Medizin gilt Süßholzwurzelextrakt als antibakteriell und wird zur Vorbeugung von Plaquebildung und Karies verwendet.

Eine aktuelle Studie zeigt, dass deglycyrrhizinierter Süßholzwurzelextrakt antimikrobiell gegen Streptococcus mutans wirkt und Biofilm- und Plaquebildung verhindert. Aufgrund dieser schützenden antibakteriellen Wirkung werden Süßholzwurzelextrakte häufig bei der Herstellung von Mundhygieneprodukten wie Zahnpasta und Mundwässern verwendet.

Eine Studie des Journal of Natural Products, American Chemical Society Publications aus dem Jahr 2012, bestätigte die Vorteile der Süßholzwurzel für die Mundgesundheit. Sie fanden heraus, dass Süßholzwurzel zwei wirksame antibakterielle Verbindungen enthält, die das Wachstum von Bakterien im Zusammenhang mit Karies und Zahnfleischerkrankungen verhindern können.

In einer anderen Studie im Anaerobe Journal aus dem Jahr 2012 wird Süßholzwurzelextrakt in vielen Mundhygieneprodukten verwendet, darunter Mundwasser und Zahnpasta.

Sie können die Zähne mit dem getrockneten Süßholzwurzelpulver putzen oder mit einer Mundspülung mit Süßholz gurgeln, um die Mundgesundheit zu unterstützen. Der häufige Konsum von Süßholzwurzeltee kann bei der Behandlung von Zahnproblemen wie Gingivitis helfen. Es liegt wirklich an den antimikrobiellen Substanzen, die wirklich dazu beitragen, die Bildung von Zahnbelag zu verhindern.

Zahnfleischentzündung:

Süßholz bietet eine wirksame Behandlung für Zahnerkrankungen wie Gingivitis. Die antimikrobielle Eigenschaft von Süßholz verhindert die Bildung von Zahnbelag. Aufgrund dieser Eigenschaften wird Süßholz bei der Herstellung von Mundhygieneprodukten wie Mundwässern und Zahnpasten verwendet. Wenn Sie Zahngesundheitsprobleme haben, sollten Sie diese verwenden.

Hohlräume:

Süßholzwurzel kann zum Schutz vor Bakterien beitragen, die zu Karies führen können.

Eine 3-wöchige Studie gab 66 Kindern im Vorschulalter während der Schulwoche zweimal täglich zuckerfreie Lutscher mit 15 mg Süßholzwurzel. Der Verzehr der Lutscher reduzierte die Anzahl der Streptococcus mutans-Bakterien, die die Hauptursache für Karies sind, signifikant.

Reagenzglasstudien zeigen auch, dass Süßholzwurzelextrakt beim Schutz vor Bakterien, die häufig mit Karies und Karies in Verbindung stehen, wirksam ist. Zur optimalen Dosierung und Form der Süßholzwurzel ist jedoch noch mehr Forschung erforderlich.

Karies:

Süßholz kann gegen die Bakterien helfen, die Karies verursachen können. Es hemmt das Wachstum von Mundbakterien und kann in Zukunft zur Behandlung einer Karies verwendet werden.

Einige Studien deuten darauf hin, dass Süßholzwurzel helfen kann, orale Bakterien abzutöten, die Karies verursachen. Obwohl Süßholz im Labor eine antibakterielle Aktivität gezeigt hat, haben Studien am Menschen noch keine höhlenbekämpfende Wirkung bewiesen. Seine Fähigkeit, das Wachstum von Mundbakterien zu hemmen, bedeutet jedoch, dass es Potenzial für eine zukünftige Behandlung von Karies hat.

Zähne aufhellen:

Um Süßholzwurzel für weiße Zähne zu verwenden, kauen Sie einfach ein kleines Stück der getrockneten Süßholzwurzel. Dies hilft auch, Flecken zu entfernen.

Schlechter Atem:

Die antibakteriellen und antimikrobiellen Eigenschaften von Süßholzpulver machen es zu einem hervorragenden Inhaltsstoff, um das Wachstum von Bakterien im Mund zu reduzieren, die zu Mundgeruch und Geruch führen. Zähneputzen mit Süßholzpulver beugt Karies und Plaque vor und hält so Ihr Zahnfleisch und Ihre Zähne gesund.

Geschwüre im Mund:

Mundgeschwüre sind kleine, nicht ansteckende Läsionen, die auf dem Gewebe im Mund und am Zahnfleisch auftreten. Darüber hinaus hat die Studie gezeigt, dass die Behandlung mit den Extrakten dieser Wurzel zu einer signifikanten Verbesserung des Zustands der Probanden in Bezug auf die Verringerung sowohl von Schmerzen als auch von Entzündungen geführt hat. Seine nützlichen Bestandteile helfen bei der Beschleunigung der Heilung und helfen bei der Stimulierung der körpereigenen Immunabwehr.

Es ist erwiesen, dass Süßholz eine unschätzbare Hilfe bei der Behandlung von wiederkehrenden und schmerzhaften aphthösen Geschwüren bietet, die auch als Krebsgeschwüre bezeichnet werden. Diese Wunden umfassen kleine Läsionen, die nicht ansteckend sind und sich im Mund und Zahnfleisch bilden. Verschiedene Studien an Süßholz haben bewiesen, dass die Wurzelextrakte den Betroffenen eine signifikante Verbesserung bieten, insbesondere bei der Verringerung von Entzündungen und Schmerzen. Süßholz enthält auch Extrakte, die das Immunsystem des Körpers stimulieren, um Krankheiten stärker zu trotzen.

Laut der im National Center for Complementary and Integrative Health veröffentlichten Studie hat sich Süßholz bei der Behandlung von schmerzhaften rezidivierenden Aphthen, auch Mundgeschwüre genannt, als vorteilhaft erwiesen. Nach früheren Studien beschleunigte die Süßholzwurzel die Heilung von rezidivierenden aphthösen Geschwüren.

Das Auftragen eines Lakritz enthaltenden Pflasters auf die Innenseite des Mundes für 16 Stunden täglich über 8 Tage reduziert die Größe von Geschwüren im Mund, beschleunigt jedoch nicht die Heilungszeit. Andere Forschungen deuten darauf hin, dass das Auftragen von Lakritzpflastern und das Gurgeln mit warmem Wasser, das Lakritzvorteile enthält, die Schmerzen bei Patienten mit Mundgeschwüren reduziert. Warmer Süßholztee kann zum Gurgeln verwendet werden, um sich von solchen schmerzhaften Situationen bequem zu erholen. Gurgeln Sie einfach viermal täglich mit diesem speziellen Tee und sehen Sie, wie schnell die Schmerzen nachlassen und Ihre Wunden heilen.

Lebergesundheit:

Süßholzwurzeltee wird bei zahlreichen Lebererkrankungen eingesetzt, von Hepatitis bis zu hohen Leberenzymen, und hat eine naturheilkundliche Sicherheitswirkung auf die Leber. Süßholz ist auch bei Nebennierenschwäche und Erkrankungen mit hohen Leberenzymen oder sogar der Notwendigkeit einer Leberentgiftung genau wie Mononukleose und langfristiges Müdigkeitssyndrom, einfach weil Süßholz die Halbwertszeit von Cortisol im Körper verlängert. Süßholz hilft bei der Behandlung bestimmter Erkrankungen wie Leberschäden, nichtalkoholischer Fettleber, Hepatitis und Gelbsucht. Darüber hinaus hat es auch entzündungshemmende Eigenschaften, die die Leber bei Hepatitis beruhigen. Wenn Sie Leberprobleme haben oder die Möglichkeit besteht, dass Sie darunter leiden, dann beginnen Sie mit dem Genuss von Süßholztee.

Leberschutz:

Das Mischen von Süßholz in einer Tasse warmen Tees zweimal täglich für ein paar Wochen kann die Leber reinigen und sie immun gegen Krankheiten machen. Süßholz enthält Glycyrrhizin; ein Extrakt zur Behandlung von Problemen durch die Reduzierung von Giftstoffen im menschlichen Körper. Dadurch kann die Leber Stabilität und eine normale Funktion erreichen.

Eine Studie hat auch das Vorhandensein von Flavonoid Isoliquiritigenin in Süßholzwurzel gezeigt. Dieser Extrakt trägt dazu bei, die Zellen in den Leberzellen vor ernährungsbedingten Störungen wie hohem Fettgehalt und Schäden durch hohen oxidativen Stress zu schützen. Es enthält Glycyrrhizin, das laut einer Studie im Biologisch-Pharmazeutischen Bulletin bei der Behandlung von Lebererkrankungen wirksam ist, indem es die Toxizität reduziert und bei der Stabilisierung des normalen Funktionszustands der Leber hilft.

Eine andere Forschungsstudie hat gezeigt, dass das in Süßholz enthaltene Flavonoid Isoliquiritigenin antioxidative und hemmende Eigenschaften besitzt, die dazu beitragen, die Leberzellen vor fettreichen, ernährungsbedingten Verletzungen und Schäden durch oxidativen Stress zu schützen.

Tierversuche und Studien zu Leberkrebs weisen auf eine schützende Rolle von Süßholz bei der Hepatotoxizität hin. Eine kleine (n = 66), randomisierte, doppelblinde, 2-monatige Studie bei Erwachsenen mit nichtalkoholischer Fettlebererkrankung ergab, dass 2 g des wässrigen Extrakts der Süßholzwurzel pro Tag eine signifikante Abnahme gegenüber dem Ausgangswert bei ALT und . bewirkten AST-Spiegel jedoch ohne histologische Auswertung.

Eine 2004 im Indian Journal of Pharmacology, 2004, Bd. 36, Nr. 5 von MG Rajesh, MS Latha veröffentlichte Studie „Protective Aktivität von Glycyrrhiza glabra Linn. auf durch Tetrachlorkohlenstoff induzierten peroxidativen Schaden“ bewertete die potenzielle Wirksamkeit von Glycyrrhiza glabra beim Schutz von Geweben aus peroxidativen Schäden bei CCl4-vergifteten Ratten. Die Ergebnisse zeigten, dass Gg ein potenzielles Antioxidans ist und die hepatotoxische Wirkung von CCL4 abschwächt.

Die Einnahme eines speziellen Produkts, das Süßholz und Pfingstrose (einjährige mehrjährige und blühende Pflanze) enthält, kann Muskelkrämpfe bei Patienten mit Lebererkrankungen (Leberzirrhose) oder bei Patienten, die sich einer Niereninsuffizienz (Hämodialyse) unterziehen, reduzieren. Zwei Tassen dieses besonderen Kräutertees pro Tag sorgen dafür, dass Ihre Leber frei von Giftstoffen ist. Es regt die Leber an und lindert Ihre Sorgen über Hepatitis.

Nichtalkoholische Steatohepatitis (NASH):

NASH ist eine Fettleber, die nicht durch übermäßigen Alkoholkonsum verursacht wird. Leberschäden durch NASH können zu schwerwiegenden Komplikationen wie Leberkrebs und Leberzirrhose führen. Obwohl es nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten gibt, hat Glycyrrhizin aus Süßholzwurzel bei Studien an Mäusen positive Auswirkungen auf diese Erkrankung gezeigt. Nach weiteren Studien am Menschen ist es möglich, dass Süßholzwurzel als Behandlungsoption für NASH empfohlen wird.

Hepatitis B:

Süßholz wirkt wirksam gegen chronische Hepatitis B. Seine Extrakte helfen, die Produktion des Hepatitis-B-Antigens zu unterdrücken. In der Tat hilft dies der Leberfunktion besser. Darüber hinaus helfen Süßholzwurzelextrakte auch, die Leber vor alkoholbedingten Schäden zu schützen. Sie sind ein Antioxidans, das der Leber bei ihren antioxidativen Funktionen hilft. Süßholz ist wirksam bei der Behandlung des chronischen Hepatitis-B-Virus. Es hilft bei der Unterdrückung der Sekretion des Hepatitis-B-Antigens und verbessert die Leberfunktion.

Eine Studie besagt, dass Glycyrrhizin in Japan häufig zur Behandlung von Hepatitis B verwendet wird, die Lebergesundheit unterstützt und gelegentlich zu einer vollständigen Genesung führt. Die Studie hat einen möglichen Wirkmechanismus von Glycyrrhizin aufgeklärt und weist auf einen therapeutischen Nutzen bei intravenöser Anwendung hin.

Hepatitis C:

Glycyrrhizin kann bei der Behandlung von Hepatitis C helfen, einem Virus, das die Leber infiziert. Ohne Behandlung kann Hepatitis C Entzündungen und langfristige Leberschäden verursachen. Forscher haben berichtet, dass Glycyrrhizin in Zellproben eine antimikrobielle Aktivität gegen Hepatitis C zeigt und als zukünftige Behandlung für dieses Virus vielversprechend sein könnte. Die antimikrobielle Aktivität von Glycyrrhizin gegen Hepatitis C könnte in Zukunft eine vielversprechende Behandlung dieses Virus sein.

Süßholz schützt sowohl die Leber als auch die Heilung dieses lebenswichtigen Organs. Die entzündungshemmenden Eigenschaften des Krauts helfen, Hepatitis-assoziierte Leberentzündungen zu beruhigen. Süßholz bekämpft auch das häufig für Hepatitis verantwortliche Virus und liefert wertvolle antioxidative Verbindungen, die zur Erhaltung der allgemeinen Gesundheit der Leber beitragen.

Ärzte in Japan verwenden eine injizierbare Form von Glycyrrhizin zur Behandlung von Menschen mit chronischer Hepatitis C, die auf andere Behandlungen nicht anspricht. Die Ergebnisse von Laborstudien in Japan legen nahe, dass es hierfür hilfreich sein kann.

Eine Reagenzglasstudie stellte fest, dass die Zugabe von Glycyrrhizin zu einer Standardbehandlung von Hepatitis C die Ausbreitung des Virus signifikant reduzierte. Obwohl vielversprechend, wurden diese Ergebnisse beim Menschen nicht bestätigt.

Körperentgiftung:

Detox oder Entgiftung bezieht sich auf die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper. Giftstoffe gelangen über die Nahrung und Getränke, die wir täglich zu uns nehmen, in unseren Körper. Süßholz hat abführende Eigenschaften, die bei der Entgiftung der Blutversorgung und des Dickdarms helfen. Entgiftung macht nicht nur Ihren Körper sauber, sondern beugt auch Krankheiten und Krankheiten vor. Süßholzwurzeltee ist eines der besten natürlichen Getränke zur Reinigung des Körpersystems. Dieser Kräutertee befreit nicht nur Ihren Körper von Giftstoffen, sondern stärkt auch Ihr Immunsystem, Ihre Leber und Ihre Nieren. Das Vorhandensein einer Dehydro-Glyasperin-Komponente in Süßholz hilft bei der Stimulierung antioxidativer Enzyme. Zur Gewichtsreduktion wird Süßholzwurzeltee verwendet, da er als Ersatz für Zucker dient. Je weniger Zucker wir konsumieren, desto schneller geht der Gewichtsverlust.

Ein im Journal of Agricultural and Food Chemistry veröffentlichter Bericht aus dem Jahr 2010 besagt, dass Süßholz abführende Eigenschaften besitzt und die Entgiftung des Dickdarms und der Blutversorgung fördert. Forschungsstudien haben gezeigt, dass sich der in seinen Extrakten enthaltene Bestandteil Dehydroglyasperin als vorteilhaft bei der Induktion der Phase-2-Entgiftung und antioxidativer Enzyme erwiesen hat, die dem Körper helfen, schädliche und giftige Giftstoffe zu entsorgen.

Leberschaden:

Laut einer Studie im Journal of Phytotherapy Research aus dem Jahr 2012 hilft Süßholzwurzelextrakt bei der Behandlung von nichtalkoholischen Fettlebererkrankungen. Einfach die Süßholzwurzeln zu einem feinen Pulver zerkleinern. Mischen Sie dieses Pulver mit etwas kochendem Wasser, um einen Tee zuzubereiten. Warten Sie ein paar Minuten und schlürfen Sie es.

Nierengesundheit:

Unterstützung des natürlichen Nebennierensystems:

Süßholz gehört zu einer Gruppe von Pflanzen, die einen deutlichen Einfluss auf das endokrine System haben. Die in Süßholz enthaltenen Glykoside haben eine Struktur, die den natürlichen Steroiden des Körpers ähnelt. Aus diesem Grund verwenden Kräuterkundige seit Jahrhunderten Süßholz, um das Nebennierensystem in Zeiten übermäßigen Stresses zu unterstützen, indem es das Gleichgewicht hält. Insbesondere enthält Süßholz Glycyrrhizinsäure, die die Nebennierensekretion stimuliert, um sicherzustellen, dass die normale Funktion erhalten bleibt.

Adaptogen:

Süßholzwurzel hat adaptogene Eigenschaften und ist spezifisch für Menschen mit Nebenniereninsuffizienz und niedrigem Cortisolspiegel. Es spart Cortisol, indem es seine Umwandlung in Cortison hemmt. Es wird häufig in adaptogenen Formeln verwendet.

Als Adaptogen begünstigt Süßholz die Funktion der HPA-Achse und das sympathoadrenale System (SAS). Ich benutze es häufig bei Menschen mit Nebenniereninsuffizienz, die Symptome von Müdigkeit, Müdigkeit beim Aufwachen am Morgen, erhöhten Cortisol- und Blutzuckerspiegeln und häufigen Erkältungen haben.

Knochengesundheit:

Osteoporose:

Eine 2008 in der WIPO-Patentanmeldung veröffentlichte Studie "Glycyrrhiza glabra Pflanzenextrakte zur Behandlung von Osteoporose und das Extraktionsverfahren davon" zeigte eine hemmende Wirkung auf die Knochenresorption von etwa 40% bei einer Verdünnung von 1:10.000, ohne toxisch zu sein.

Reduziert Entzündungen:

Süßholz hat eine unglaublich beruhigende und gegen ungünstig anfällige Wirkung und kann verwendet werden, um anhaltende Reizungen wie rheumatische Probleme und Gelenkschmerzen, Hautkrankheiten und Erkrankungen des Immunsystems zu behandeln. Es wird auch zur Vorbeugung von mit dem Auge erkannten Brandzuständen und zur Behandlung von Konjunktivitis mit Hilfe der Glycyrrhizin-Bewegung verwendet, die die negativen Folgen von Cortisol ausgleicht. Glycriretsäure hat aufgrund von Prostaglandin E-2-Hemmgraden, die mit verschiedenen Glykirizin-Analoga nachgewiesen wurden, eine entzündungshemmende Wirkung gezeigt.

Süßholz hat antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften und hilft daher, Entzündungen in der Magenschleimhaut zu reduzieren. In den meisten Fällen werden Magengeschwüre auch durch den regelmäßigen Verzehr dieses Krauts behandelt. Süßholzwurzel stoppt Entzündungen und Symptome von Autoimmunerkrankungen, hält Entzündungen vom Gehirn fern und stoppt den Tod von Neuronenzellen. Alle Beschwerden, die mit Schwellungen oder Blähungen einhergehen, können auch mit Süßholzwurzel behandelt werden.

Einige Analysen zeigten, dass Süßholzwurzelextrakt entzündungshemmende Eigenschaften enthält. Bei Mäusen unterstützt Süßholz die regulatorischen Treg-Zellen, was darauf hindeutet, dass es vor entzündlichen und Autoimmunerkrankungen schützen kann. Ethanolextrakt der Pflanze linderte auch alkoholinduzierte Leberschäden bei Mäusen, indem er signifikante Leberentzündungsmarker senkte, indem er die antioxidative Abwehr verstärkte.

"Antiinflammatorische Aktivität von Glycrrhiza glabra Extract - Eine in vitro-Studie", veröffentlicht in J. Pharm. Sci & Res., 2017 von S. Jitesh, R. V. Geetha, Glycyrrhiza glabra Extrakt im Proteindenaturierungsassay und unter Verwendung von Aspirin als Kontrolle zeigte eine sehr gute entzündungshemmende Wirkung. Es hat im Vergleich zu Aspirin vergleichsweise weniger Nebenwirkungen. Seine entzündungshemmenden Wirkungen können durch die Reinigung der Wirkstoffe und die Bestimmung der richtigen Dosierungen verstärkt werden.

Lindert Schmerzen und Krämpfe:

Als krampflösendes Mittel kann Süßholz Krämpfe sowohl im Unterleib als auch potentiell auch in den Muskeln beeinflussen. Süßholztee und Süßholzwurzel können durch kochendes Wasser gewonnen werden, das helfen kann, die Schmerzen zu lindern. Topisch kann Süßholz Ekzembeschwerden und andere Hauterkrankungen lindern, da es als Hydrocortison wirkt. Entzündungshemmende Vorteile können auch helfen, Schmerzen zu lindern, einschließlich der Wirkung als natürliches Heilmittel gegen Gelenkschmerzen.

Krämpfe:

Als krampflösendes Mittel ist Süßholz bei Krämpfen sowohl im Unterleib als auch möglicherweise in den Muskeln von Vorteil. Topisch kann Süßholz Ekzembeschwerden und andere Hauterkrankungen lindern, da es als Hydrocortison wirkt. Entzündungshemmende Vorteile können auch helfen, Schmerzen zu lindern.

Rheumatoide Arthritis:

Die aktiven Bestandteile der Süßholzwurzel zeigen entzündungshemmende Wirkungen, die einen zusätzlichen Nutzen für die gegenwärtige Behandlungspraxis von Menschen mit rheumatoider Arthritis darstellen können. Insbesondere wurde gezeigt, dass Glycyrrhizin und Glycyrrhetinsäure biologische Rückkopplungsschleifen unterdrücken, auf die herkömmliche Medikamente gegen rheumatoide Arthritis derzeit nicht abzielen. Die Wurzel hilft, die Intensität der Zytokine der proinflammatorischen Arthritis zu reduzieren. Auf diese Weise wird ein Teil der Schmerzen und Schwellungen gelindert.

Beide Eigenschaften kombiniert können helfen, die Schmerzen in den Knochen von Menschen mit Arthritis zu lindern. Durch regelmäßiges Trinken dieses Kräutertees werden Gelenkbewegungen leichter und Schwellungen werden deutlich reduziert. Infolgedessen vermuten Forscher, dass Süßholzwurzel als wirksame ergänzende Behandlung zur Behandlung der Krankheit dienen kann.

Eine Untersuchungsstudie legt nahe, dass zwei Komponenten in Süßholz, Glycyrrhizin und Glycyrrhizetinsäure, durch ihre entzündungshemmende Wirkung die Symptome der rheumatoiden Arthritis lindern können. Diese beiden Komponenten können von Vorteil sein, wenn sie zusätzlich zu anderen von Ihrem Arzt verordneten Behandlungen angewendet werden.

Dr. Qing-Chun Huang und sein Team von der Guangzhou University of Chinese Medicine, China, stellten in einem im Oncotarget Journal veröffentlichten Bericht fest, dass sich Süßholzextrakte bei der Behandlung von rheumatoider Arthritis als wirksam erwiesen haben. Die Forschung hat gezeigt, dass es bei der Reduzierung der entzündungsfördernden Zytokine und zur Linderung von Schmerzen und Schwellungen von Vorteil sein kann.

Laut einer anderen Studie im Journal of Biomedicine & Biotechnology aus dem Jahr 2010 sind die entzündungshemmenden Eigenschaften von Süßholz und dem Extrakt aus geröstetem Süßholz wirksam bei der Vorbeugung und Heilung von Arthritis. Um Arthritis-Schmerzen und Entzündungen zu lindern, trinken Sie täglich mehrere Tassen Süßholztee oder nehmen Sie ein Süßholzpräparat ein, nachdem Sie einen Arzt um Rat gefragt haben.

Eine Studie aus dem Jahr 2011 mit dem Titel "Anti-arthritische Aktivität von Glycyrrhiza glabra, Boswellia serrata und ihre synergistische Aktivität in kombinierter Formulierung untersucht in Freunds Adjuvans-induzierten arthritischen Ratten", veröffentlicht in J Pharm Educ Res Vol. 2, Ausgabe Nr. 2 von N. K. Mishra, S. Bstia, G. Mishra, K. A. Chowdary, S. Patra über die kombinierte Formulierung von Glycyrrhiza glabra und Boswellia serrata im Verhältnis 1:1 zeigte eine signifikante synergistische Wirkung bei der durch Freund's Adjuvans induzierten Arthritis bei Ratten.

Tötet bakterielle Infektionen:

Eine Studie "Effect of glycosides extract of the medical plant Glycyrrhiza glabra L. from the region of Mlilli (südöstlich von Algerien) auf das Wachstum einiger humanpathogener Bakterien", veröffentlicht im Journal of Scientific and Innovative Research, 2014 von Kriker Soulef, Yahia Abdelouahab , Boukhari Dalal, untersuchte die Wirkung eines Glykosidextrakts von G. glabra auf drei Bakterienstämme, dh E. Coli, P. aeruginosa und S. aureus durch Agardiffusion (GN) und Diffusion in flüssigem Medium (MH). Die Ergebnisse zeigten eine hemmende Wirkung auf S. aureus und P aeruginosa, ohne Wirkung auf den E. coli-Stamm.

Eine in vitro-Studie "Antibakterielle Aktivität von Glycyrrhiza glabra gegen orale Pathogene", veröffentlicht im Avicenna Journal of Phytomedicine, Vol. 2, Nr. 3, Sommer 2012 von Fereshteh Sedighinia, Akbar Safipour Afshar, Saman soleimanpour, Reza zarif, Javad Asili, Kiarash Ghazvini untersuchten die antibakterielle Aktivität von G. glabra gegen orale Pathogene. Die Ergebnisse zeigten eine gute antibakterielle Aktivität gegen sechs Krankheitserreger und legen einen guten Kandidaten zur Kontrolle von Karies und endodontischen Infektionen nahe.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2012 in vitro "Evaluation of Antibacterial Activity of Ethanolic root extract of Glycyrrhiza glabra on Oral microbes" im International Journal of Drug Development & Research von Geetha RV und Anitha Roy von Ethanolwurzelextrakt von G. glabra zeigte antibakterielle Aktivität auf ausgewählte orale Mikroben.

"Studies of Antibacterial Activities of Glycyrrhiza glabra Root Extract", veröffentlicht im International Journal of PharmTech Research, Vol.2, No.1, 2010 von Manoj M. Nitalikar, Kailas C. Munde, Balaji V. Dhore, Sajid N. Shikalgar zeigte signifikante antibakterielle Aktivität gegen zwei grampositive (B. subtilis und S. aureus) und zwei gramnegative (E. coli und P. aeruginosa) Bakterien.

Antimykotisch:

Eine vergleichende Analyse "Antimykotische Wirksamkeit von drei medizinischen Pflanzen Glycyrrhiza glabra, Ficus religiosa, and Plantago major against oral Candida albicans", veröffentlicht in Indian J Dent Res, 2016 von Sharma H, Yunus GY, Agrawal R, Kalra M, Verma S, Bhattar S evaluierte die antimykotische Wirksamkeit von drei Heilpflanzen, nämlich Glycyrrhiza glabra-Rinde, Ficus religiosa-Stamm und Plantago major-Schale gegen orale Candida albicans. Alle drei zeigten eine akzeptable Wirksamkeit gegen C. albicans, vergleichbar mit synthetischen Antimykotika. Glycyrrhiza glabra war die wirksamste der drei.

Eine 2008 im Journal of Ethnopharmacology Volume 116, Issue 2 von Vivek K. Guptaa, Atiya Fatimaa, Uzma Faridia u. Glabridin wurde als potenziell wirksam gegen Mycobacterium tuberculosis-Stämme identifiziert. Es zeigte auch Aktivität gegen grampositive und gramnegative Bakterienstämme. Die Untersuchung der antimikrobiellen Aktivität verschiedener Blattextrakte wurde untersucht und mit der Aktivität von Wurzelextrakten verglichen. Die Wurzel- und Blattextrakte zeigten eine dosisabhängige Aktivität gegen Candida albicans und testeten grampositive Bakterien. Die ethanolischen Blattextrakte waren am aktivsten gegen grampositive Bakterien.

Infektionen:

Glycyrrhizinsäure, die in Süßholz enthalten ist, bietet ein wirksames Mittel gegen verschiedene Bakterien-, Pilz- und Virusinfektionen. Die antiviralen Eigenschaften von Süßholzextrakten helfen, das Wachstum von Herpesviren zu hemmen und das weitere Wachstum von Krebs zu verhindern. Dieses infektionsbekämpfende Merkmal hat sich auch als vorteilhaft bei der Behandlung von Gürtelrose erwiesen. Es gibt auch andere gesundheitliche Vorteile, die für die Zukunft in Betracht gezogen werden. Es sieht so aus, als könnte Süßholz eine tragende Säule im Arsenal der Medizin zur Bekämpfung von Infektionen sein.

Am überraschendsten ist vielleicht, dass diese süße Wurzel sogar der Traum eines Zahnarztes sein könnte. Zwei Süßholzverbindungen, Licoricidin und Licorisoflavan A, haben in Laborstudien gezeigt, dass sie 2 Hauptarten von kariesverursachenden Bakterien und 3 Arten von Bakterien, die Zahnfleischerkrankungen fördern, abtöten.

Forschungsstudien haben seine antivirale Wirkung und seine Bestandteile bei der Hemmung des Wachstums des Herpesvirus gezeigt. Ein wissenschaftlicher und traditioneller Ansatz besagt, dass sich die infektionsbekämpfende Eigenschaft von Süßholz bei der Behandlung von Gürtelrose als vorteilhaft erwiesen hat, die durch das Varicella-Zoster-Virus verursacht wird, das gleiche Virus, das Windpocken verursacht.

Eine Studie der University of Texas aus dem Jahr 2010 ergab, dass Glycyrrhizin geschädigter Haut hilft, bakterienbekämpfende Proteine ​​zu bilden, die als antimikrobielle Peptide bezeichnet werden und eine wichtige Abwehr gegen Infektionen darstellen. Dies könnte zu Behandlungen gegen antibiotikaresistente Infektionen führen, wie sie manchmal bei schweren Verbrennungen auftreten und tödlich sein können.

Hefe-Infektionen:

Frauen sind oft vaginalen Hefepilzinfektionen ausgesetzt, die durch Candida albicans verursacht werden. Es heilt den Zustand und bietet gleichzeitig Immunität. Die Forschung behauptet, dass der orale Konsum zusätzlich zur topischen Anwendung dieses speziellen Tees die Fähigkeit hat, diese Arten von Infektionen zu bekämpfen und das Problem zu heilen.

Helicobacter-pylori:

Süßholzwurzel scheint auch antimikrobielle Eigenschaften auszuüben, die auch bestimmte Pilzinfektionen wie Candida albicans und andere schwer zu behandelnde bakterielle Infektionen wie Staphylococcus aureus, Bacillus subtilis und Enterococcus faecalis behandeln können. Eine Infektion mit Bakterien namens Helicobacter pylori kann bei manchen Menschen Magengeschwüre verursachen.

Die Forschung legt nahe, dass ein Süßholzextrakt helfen kann, H. Pylori-Bakterien abzutöten. Eine klinische Studie mit 120 Personen ergab, dass die Zugabe von Süßholzextrakt zur Standardbehandlung die H. Pylori-Eradikation signifikant verbessert.

Eine Studie aus dem Jahr 2016 im brasilianischen Journal of Infectious Diseases berichtete, dass Süßholzwurzel, die zu einer standardmäßigen Dreifach-Antibiotikatherapie hinzugefügt wurde, die Eradikationsraten von H. pylori von 62,5% in der Placebogruppe auf 83,3% in der Süßholzgruppe erhöhte.

Silber-Nanopartikel:

Eine 2012 in den Archives of Applied Science Research von S. Dinesh, S. Karthikeyan und P. Arumugam veröffentlichte Studie „Biosynthesis of silver nanoparticles from Glycyrrhiza glabra root Extract“ zeigte, dass Pflanzen einen umweltfreundlichen Nanopartikel-Syntheseprozess bieten, ohne giftige Chemikalien bei der Synthese zu verwenden Protokolle. In der Studie wurde die Biosynthese von Silber-Nanopartikeln mit Glycyrrhiza glabra-Wurzelextrakt als Reduktionsmittel durchgeführt. 

Antiviral:

Süßholz entwickelt sich zu einem wichtigen Akteur bei der Suche nach Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten wie Hepatitis C, HIV und Influenza, Hepatitis, Herpes, Lungenentzündung und dem gemeinsamen Rhinovirus (Erkältungen). Der Gehalt an Triterpenoiden wurde als antiviral bestätigt, was Süßholzextrakt zu einem potenziell starken Partner für das Immunsystem macht. Der Gehalt an Triterpenoiden wurde als antiviral bestätigt, was Süßholzextrakt zu einem potenziell starken Partner für das Immunsystem macht. Süßholz hilft bei der Verbesserung der Immunabwehr des Körpers. Mit dem Immunsystem hilft Süßholz bei der Abwehr von Erkältungen. Es verringert die Schleimproduktion, entfernt Schleim schneller und lindert Entzündungen im Rachen. Es hilft auch bei der Erhöhung des Interferonspiegels, einem antiviralen Wirkstoff, der zusammen mit Glycyrrhizinsäure die Wirkung von Immunzellen stimuliert und bei der Bekämpfung infektiöser Bakterien und Viren wie Influenza A hilft.

Eine in Food Chemistry veröffentlichte Forschung beschrieb Lakritze als antioxidative, radikalfangende und immunstimulierende Eigenschaften.

Süßholz kann bei Virusinfektionen innerlich eingenommen und äußerlich bei viralen Wunden wie Herpesläsionen verwendet werden. Neben der Hemmung der Virusreplikation kann Süßholz auch die Reaktion des Immunsystems stimulieren, um Viren effektiver abzutöten. Bei der Verwendung von Süßholz wegen seiner antiviralen Eigenschaften muss die gesamte Süßholzwurzel verwendet werden, nicht deglycyrrhiziniertes Süßholz (DGL-Süßholz). Süßholzwurzel ist auch leicht antibakteriell. Es hat sich als wirksam gegen Helicobacter pylori und verschiedene Bakterien erwiesen, die häufig im Mund vorkommen. Süßholz ist im Großen und Ganzen antiviral. Es ist über mehrere Mechanismen gegen eine Vielzahl von Viren aktiv. Es hemmt stark die Fähigkeit vieler Viren, die Membranporen zu bilden, durch die die Viren dann in die Zellen eindringen. Dies verlangsamt oder beendet die Virusinfektion genau dort. Für andere Viren ist es direkt viruzid, und für andere stimuliert es das Immunsystem des Wirts, das eingedrungene Virus gezielt anzugreifen.

Gürtelrose und Herpes:

Süßholzwurzel hat antivirale Eigenschaften. Die Extrakte dieser Wurzel werden zur Behandlung von Gürtelrose, Wunden und Herpes verwendet. Herpes ist dafür bekannt, Fieberbläschen zu verursachen. Diese antivirale Natur von Süßholz verlangsamt das Fortschreiten und verhindert auch die Rückkehr von Lippenherpes. Es gibt einige Hinweise, obwohl zugegebenermaßen nicht viel, dass Süßholzwurzel in der Lage sein kann, Wunden vom Herpes-simplex-Virus sowie Gürtelrose zu behandeln. Einige Experten haben vorgeschlagen, dass die Ergänzung mit Süßholzwurzel das Wiederauftreten von Herpes-bedingten Fieberbläschen und Gürtelrose unterdrücken und davor schützen könnte. Sowohl ein wässriger Süßholzextrakt als auch Glycyrrhizin haben Potenzial bei der Behandlung von Herpes gezeigt. Es sind jedoch weitere Studien erforderlich, um den Wirkmechanismus und die Wirksamkeit zu verstehen.

Studien haben gezeigt, dass die antiviralen Eigenschaften der Wurzel das Fortschreiten und die Rückkehr von Herpesbläschen verlangsamen, die durch das Herpesvirus verursacht werden. Regelmäßige Einnahme der Kapsel (aus Süßholzwurzelextrakt) 2 x täglich und Anwendung der Salbe aus demselben Wurzelextrakt 4 bis 5 x täglich auf die betroffene Region zur Behandlung von Gürtelrose und Herpes.

Um diese Beschwerden zu behandeln, nehmen Sie entweder zweimal täglich eine Süßholzwurzelkapsel ein oder tragen Sie mehrmals täglich eine Salbe aus Süßholzfäule so lange wie nötig auf die betroffene Stelle auf.

Eine Studie aus dem Jahr 2014 "The Effect of Aqueous Extract of Glycyrrhiza glabra on Herpes Simplex Virus 1", die in Microbiology von Masoud Sabouri Ghannad, Avid Mohammadi, Sohayla Safiallahy, Javad Faradmal, Mona Azzi und Zohreh Ahmadvand veröffentlicht wurde, bewertete die Auswirkungen von G. glabra-Wurzelextrakt auf HSV-1. Die Ergebnisse zeigten einen signifikanten Unterschied in der Extraktwirksamkeit in Bezug auf die Inkubationszeit, die Wirkungen der mit Süßholzwurzelextrakt vorbehandelten Zellen und die Vorinkubation von HSV1 mit Süßholz. Studie zeigte Eigenschaften eines neuartigen antiviralen Medikaments.

Influenza-Virus:

Obwohl weitere Studien am Menschen erforderlich sind, haben vorläufige Studien an Mäusen eine schützende Wirkung von Glycyrrhizin (einem Bestandteil der Süßholzwurzel) gegen bestimmte Viren, einschließlich Varianten der Influenza, zugeschrieben. Bei Exposition gegenüber einer tödlichen Dosis des Grippevirus zeigten mit Glycyrrhizin behandelte Mäuse signifikante antivirale Wirkungen. Eine Reduzierung um 90 % wurde auch beim Testen der Infektionsrate durch das Influenzavirus an menschlichen Lungenzellen beobachtet. Glycyrrhizin kann antivirale Eigenschaften haben, die beim Menschen weiter untersucht werden müssen.

SARS-Virus:

In der chinesischen Medizin werden die entzündungshemmenden Eigenschaften von Süßholz seit Jahrhunderten als großartige Behandlung von Husten und Erkältungen, weiblichen Fortpflanzungsproblemen und Magen-Darm-Problemen verwendet.

Laut einer Studie in The Lancet, Juni 2003, wurde festgestellt, dass Süßholzwurzel das Wachstum des SARS-Virus verhindert.

SARS-CoV-2 (COVID-19 - Corona-Virus):

Süßholz und seine Extrakte wurden in China und Japan zur Behandlung von chronischer Virushepatitis verwendet. In In-vitro-Experimenten hemmte Glycyrizin bestimmte pathogene Viren, indem es die Bindung des Virus an die Wirtszellmembranen, sein Kopieren und die Störung der Signalvermittlung verhinderte. Tier- und Humanstudien weisen auf einen komplexeren Mechanismus hin, der die Induktion der Interferonproduktion durch Wirkungen der T-Zell-Funktion beinhaltet. Glycyrizin stellte bei Mäusen eine verlängerte Überlebenszeit fest, wenn ein Influenza-A2-Virus und Herpes simplex verabreicht wurden.

In klinischen Studien bei chronischer Hepatitis normalisiert Stronger Neo-Minophagen C (eine in Japan hergestellte intravenöse Glycyrizinlösung) die Serumtransaminasenspiegel und verbessert die Leberfunktion, ohne die RNA-Hepatitis-C-Spiegel zu beeinträchtigen.

Obwohl der Mechanismus unklar ist, hemmte Glycyrrhinsäure die Reaktivierung des mit dem Kaposi-Sarkom assoziierten latenten Herpesvirus und zeigte Wirksamkeit gegen SARS-assoziiertes Coronavirus.

Humanes Immunschwächevirus (HIV):

Süßholz hilft bei der Behandlung von HIV, indem es verwandte sympathische Infektionen behandelt. Die in der Süßholzwurzel enthaltene Glycyrrhizinsäure hilft bei der Bekämpfung der Vermehrung des HIV-Virus, indem sie die Produktion von Beta-Chemokinen ankurbelt. Glycyrrhizinsäure schützt auch weiße Blutkörperchen vor der Zerstörung durch HIV und trägt zur Stärkung des Immunsystems eines HIV-Patienten bei.

Glycyrrhizin spricht effektiv sowohl aktive als auch inaktive Virusvarianten an. In vielen Fällen stellen die inaktiven Varianten aufgrund ihres Ruhezustands das größte Risiko dar. Beispielsweise verursacht das Herpesvirus bei der infizierten Person oft keine Symptome. Wenn das Immunsystem der infizierten Person jedoch geschwächt wird, wird das Virus aktiv und Symptome treten auf (oder tauchen wieder auf). Um wirksam zu sein, muss eine aktive Behandlung jene inaktiven Virusstämme bekämpfen, die oft jahrelang im Körper schlummern. Basierend auf den Studien der NYU könnte Glycyrrhizin genau das erreichen. Studien weisen jedoch darauf hin, dass der erforderliche Süßholzkonsum das als normal (gesund oder sicher) angesehene Niveau überschreiten würde, um wirksam zu sein. Darüber hinaus führten die Forscher diese Tests nur an Zellkulturen durch, nicht an menschlichen Probanden. Wir freuen uns auf weitere Studien.

Wissenschaftler der New York University haben die Nuancen von Glycyrrhizin (Süßholzwurzel) als potenzielle Behandlung für das Herpes-simplex-Virus oder sogar das gefährlichere HHV-8-Virus, das mit HIV in Verbindung steht, festgestellt.

Die Forschung hat gezeigt, dass das in Süßholzwurzeln enthaltene Glycyrrhizin die Vermehrung des infizierenden Virus gut unterdrückt, indem es einfach die Bildung von Beta-Chemokinen fördert. Es kann auch dazu beitragen, die Schädigung der weißen Blutkörperchen durch das HIV-Virus zu vermeiden und den Immunmechanismus des Körpers zu stärken.

Eine In-vitro-Studie zeigte, dass Glycyrrhizin möglicherweise die Replikation einer HIV-Variante stoppen kann, obwohl weitere Studien erforderlich sind, um die Wirksamkeit von Süßholz bei der Behandlung von HIV zu bestätigen und vollständig zu verstehen.

Verbessert das Sehen:

Hornhautneovaskularisation (CNV):

Eine Studie aus dem Jahr 2018 mit dem Titel "Hemmende Wirkungen von Glycyrrhiza glabra and Its Major Constituent Glycyrrhizin on Inflammation-Associated Corneal Neovascularization", veröffentlicht in Evid Based Complement Alternat Med von Syed Lugman Shah, Fazli Wahid, Nooruliah Khan, Umar Farooq, Abdul Jabbar Shahaz, Shah Tarad n Fichte, Taous Khan zeigte, dass CNV eine der Hauptursachen für Erblindung auf der ganzen Welt ist und etwa 4,14% der Weltbevölkerung betrifft. Die Ursache ist ein molekulares Ungleichgewicht zwischen angiogenen und antiangiogenen Faktoren. Die Studie bewertete die Wirkung von G. glabra-Methanolextrakt und Glycyrrhizin zur Behandlung von Hornhautneovaskularisation (CNV) unter Verwendung topischer Lösungen von ME (2% w/v) und Glycyrrhizin (1% w/v). Die Ergebnisse zeigten eine beträchtliche Abnahme der CNV. Die Hauptverbindung, Glycyrrhizin, konnte die CNV nicht vollständig verhindern, was darauf hindeutet, dass andere Bestandteile für die Wirkung verantwortlich sein könnten. Weitere Studien zur Bestimmung genauer molekularer Mechanismen wurden vorgeschlagen.

Lindert Allergien:

Süßholzwurzel gilt nicht als Hauptallergen, Allergien gegen alle Lebensmittel sind jedoch möglich. Wenn Sie Nahrungsmittelallergien oder -empfindlichkeiten haben, überprüfen Sie unbedingt die Zutaten für Süßholzbonbons, da viele gängige Allergene wie Weizen enthalten. Wenn Sie eine Allergie gegen Süßholz vermuten, die sich als Nesselsucht, Halsschmerzen, Keuchen, Schluckbeschwerden oder Schwindel zeigen kann, lassen Sie Ihre Symptome von einem Allergologen untersuchen.

Atopische Dermatitis:

Sie können Süßholztee oder -creme verwenden, um dieses Problem zu lösen. Sie sollten 2 bis 3 Mal täglich Süßholztee trinken, um die Anzeichen einer Neurodermitis schnell zu lindern.

Eine 2007 in Planta Med veröffentlichte Studie "In vitro und in vivo antiallergische Wirkungen von Glycyrrhiza glabra und seinen Komponenten". von Shin YW, Bae EA, Lee B, Lee SH, Kim JA, Kim YS, Kim DH. lieferten Hauptkomponenten, da Glycyrrhizin, 18beta-Glycyrrhetinsäure, Isoliquiritin und Liquiritigenin aus Süßholz isoliert wurden, und ihre antiallergischen Wirkungen, wie Anti-Kratz-Verhalten und die IgE-Produktion hemmende Aktivität, wurden sowohl in vitro als auch in vivo untersucht. Antiallergische Wirkungen von Süßholz werden Glycyrrhizin, 18beta-Glycyrrhetinsäure und Liquiritigenin zugeschrieben, die IgE-induzierte allergische Erkrankungen wie Dermatitis und Asthma lindern können.

Antioxidans:

Antioxidantien in der Wurzel kontrollieren auch die Ausbreitung von freien Radikalen im ganzen Körper, die für Entzündungen und Schmerzen verantwortlich sind.

Vorteile für die DNA:

"In-vitro-Studien zur Schutzwirkung von Glycyrrhiza glabra-Wurzelextrakten gegen Cadmium-induzierte genetische und oxidative Schäden in menschlichen Lymphozyten", veröffentlicht in Cytotechnology, 2014 von Dirican E, Turkez H zeigten, dass G. glabra-Extrakte eine erhöhte Resistenz der DNA gegen CdCl2-induzierte genetische und oxidative Schädigung menschlicher Lymphozyten.

Beseitigt Insekten und Schädlinge:

Krankheitserreger:

Süßholzwurzel ist die ultimative Anti-Bug-Waffe gegen die Erregerexplosion. Herpeswanzen (einschließlich Epstein-Barr, HHV-6, Cytomegalovirus und Gürtelrose) stehen so oft hinter mysteriösen Krankheiten wie Fibromyalgie, chronischem Müdigkeitssyndrom, Borreliose, Morbus Menière und Nebennierenschwäche sowie Symptomen wie Schwindel, Schwindel , Gliederschmerzen und Nervenschmerzen im Kiefer, Nacken, Schulter, ganz zu schweigen von Autoimmunerkrankungen. Der Körper greift sich nicht selbst an; Stämme und Mutationen dieser Herpes-Käfer tun dies, weshalb wir eine starke Ameisen-Wanze-Waffe an unserer Seite brauchen.

Die sekundären Pflanzenstoffe und antipathogenen Eigenschaften von Süßholz verhindern die Fortpflanzung eines Käfers und verdrängen ihn gleichzeitig aus dem Körper, wodurch Ihr System für Käfer, die sich dort niederlassen möchten, so unwirtlich wie möglich ist.

Malaria:

Eine Studie "In Silico and In Vivo Anti-Malaria Studies of 18β Glycyrrhetinic Acid from Glycyrrhiza glabra", veröffentlicht in PLoS ONE 8 von Komal Kalani, Jyoti Agarwal, Sarfaraz Alam, Feroz Khan, Anirban Pal mail, Santosh Kumar Srivastava untersuchte die Wurzeln von G. glabra für Anti-Malaria-Aktivität. Studieren Sie isolierte 18β-Glycyrrhetinsäure als Hauptbestandteil. In-vitro-Studien gegen P. falcifarum zeigten ein signifikantes Anti-Malaria-Potenzial. In-silico-Studien haben gezeigt, dass GA arzneimittelähnliche Eigenschaften besitzt. In-vivo-Studie zeigte dosisabhängige Antimalariaaktivität.

Kulinarische Vorteile

Süßholz wird seit der Antike als Aromastoff in Süßwaren wie Kaubonbons und Bonbons verwendet. Es wird auch in der Tabakindustrie in großem Umfang bei der Herstellung von Zigarren, Zigaretten und Rauchmischungen verwendet. Es wird sowohl als Geschmacksverstärker als auch als feuchtigkeitsregulierendes Mittel in Tabakprodukten verwendet. Aufgrund seiner schäumenden Eigenschaften findet es auch in Getränken wie Bier breite Anwendung. Die Wurzeln werden seit vorindustriellen Zeiten dafür verwendet.

Süßer als Zucker

Süßholz ist süß! Die Süßholzpflanze enthält einen natürlichen Inhaltsstoff namens Glycyrrhizin, der fast 50-mal süßer sein soll als Saccharose. Das noch süßere an Süßholz sind seine antibakteriellen und antiviralen Fähigkeiten.

[Translate to Deutsch:]

 

 

 

 

Benefits of Licorice Root Tea
When I have a scratchy sore throat, licorice tea is often the first thing I reach for. The sweet taste and thick consistency of licorice root seems to magically erase dry and irritated sore throats. When I have a cold I’ll even keep licorice tea in a thermos on my bed stand to easily reach when I wake up dry and parched. 

Besides soothing sore throats, licorice tea is famously used as a pectoral herb. It soothes coughs, especially those dry and irritating coughs that can keep you up all night. Since sore throats and coughs tend to come together this is a wonderful herb to reach for. Add to that its antiviral and antibacterial properties and you’ve got one heck of a useful herb for common upper respiratory infections. It has been used against both pneumonia and tuberculosis. 

Licorice tea can also soothe mucous membranes further down the line. It is commonly used for all types of ulcers and other types of inflammation in the digestive tract. I commonly use it for people who have irritated bowels such as those diagnosed with IBS. 

Licorice root has been shown to be effective against Heliobacter pylori. This means it can not only soothe digestive ulcers but can also be effective against the bacteria that often causes these internal wounds. 

It can be specific for people who have constipation with dry and hard stools. The demulcent qualities of licorice root can soothe the irritated tissues and it is also gently stool loosening. 

Liquorice root is emollient, demulcent, and nutritive. It acts upon mucous surfaces, lessening irritation, and is consequently useful in coughs, catarrhs, irritation of the urinary organs, and pain of the intestines in diarrhoea. 
- King’s American Dispensatory, 1898

 

 

 

 

 

[Translate to Deutsch:]

 

 

 

Licorice root syrup

Benefits Of Licorice Root Syrup
Licorice syrup is widely consumed especially in Anatolia since ancient times. It is thought to be good for some important diseases, but consumption is an item to be considered. The benefits of licorice root syrup can be listed as follows:

1.) It is good for chest diseases, opens the bronchi, has a healing feature for diseases such as colds and flu.

2.) It is good for all respiratory diseases in general, protects the mucosa.

3.) It is used as a laxative in children, but we strongly recommend that children be thinned with water while giving it to children.

4.) This syrup, which is good for gastritis and stomach ulcer, also helps to maintain stomach health.

5.) It can relieve abdominal pain, has diuretic properties.

6.) It has an appetizing feature and also removes the large and small intestines. It can help remove harmful bacteria from the body.

7.) Constipation and hemorrhoids may go away.

Warning: Some health professionals say that kidney patients are not good. Should not be consumed excessively. There are health professionals who say it’s addictive.

Benefits Of Licorice Root For Skin And Hair Health
Use gives various advantages to the skin, these advantages can be listed as follows:

Licorice root protects skin health, can help the skin gain a shiny and healthy look. After boiling the licorice root, let it warm and then apply to your skin for 15 minutes.

This application will contribute to your skin health. You can add a few drops of almond oil to licorice during the application.

Regular licorice use can also help to remove dark spots. Likewise, regular licorice root tea consumption can keep the skin moist. It creates a flexible skin structure.

It contains antioxidants that help to provide a wide range of benefits to skin health. It removes itching, eczema, white rashes, wrinkles and cracking on the skin.

For this purpose, the licorice root is boiled and applied to the skin in warm conditions through cotton is sufficient.

Other than this, licorice root, psoriasis, and eczema can also be good for serious and long-lasting skin diseases. Another characteristic of licorice root is that it can protect the skin against harmful sun rays. It also cleans the skin from dead skin cells and oils.

Licorice is filled with ingredients such as choline, protein, vitamin B complex, flavonoids, phytoestrogens, potassium, phosphorus, amines, and essential oils. It is also a very important source of healing for hair health outside the skin due to this feature.

Licorice root is useful in overall hair health. It can prevent hair loss. If you boil the licorice root and wash it with water, it can make the damaged and fragile hair structure healthy. Besides, it can relieve dandruff. It is also beneficial for scalp health.

Other Benefits
It has many health benefits. We tried to address the most important of these in detail. Other benefits of licorice root can be listed as follows. Licorice resolves thrush disease, licorice root water and mouthwash will solve the problem in a short time.

Nausea, vomiting, chest discomfort is good. It relieves fatigue, contributes to physical and mental relaxation because it has effective benefits on the nervous system. It reduces the risk of developing cancer, especially colon cancer.

It reduces the risk of getting Tuberculosis and can also be good for tuberculosis. Tooth pain is useful, licorice tea can be made mouthwash can decrease the pain can be provided.

Damages
It is usually a plant that can be consumed safely for individuals of all ages. However, in the case of excessive consumption, there may be some side effects. Also, some patients who struggle with diseases and drug treatment can be harmful.

• High blood pressure and heart patients can lead to sodium and potassium deficiency.

• It can reduce sexual desire.

• Side effects can occur when digoxin is consumed by heart patients.

• Licorice root, blood thinners, blood pressure, and diuretic drugs should not be consumed by people who use it.

Recommendations
Regularly consumed in many ways contribute to our health. However, as mentioned in the damage section, some people who struggle with drugs should consult their doctors and consume.

 

 

[Translate to Deutsch:]

 

 

 

Uses
Culinary / Edibility
- The fruit, seeds and young leaves are used for flavoring. (Once used to flavor licorice candies, but most licorice candy is now flavored with anise oil.)
- Valued for its sweetness – glycyrrhizin, a component of licorice, is 50 times sweeter than table sugar.
Folkloric
- Infusion of the rootstock used for cough, colds, bronchitis, asthma, hoarseness and dysuria.
- Powdered roots used as expectorant.
- Strong decoction is laxative.
- Decoction: 20 gms for 1 liter of water, 4 ti 5 cups daily.
- In China, it is an ingredient in many remedies and used for spasmodic cough.
In ancient Greece, China and Egypt, used for gastritis and UGI tract ailments.
Others
Ritual: Ancient Egyptians used a licorice drink to honor the spirits of the Pharaohs.

 

 

 

[Translate to Deutsch:]

 

 

 

Ayurvedic Health benefits of Licorice Root

Aphthous Ulcers: Prepare the infusion of Licorice. Swish with it 2-3 times a day.
Ascites: Prepare a decoction of the Licorice root. Drink once a day.
Athlete’s foot: Prepare a decoction of dried Licorice root. Apply it on the affected area twice a day.
Gastroparesis: Take Licorice root. Grind it. Boil half tsp in one cup water. Drink just before every meal thrice a day. OR Prepare a decoction of 5 gram Licorice root with one cup water and take it twice a day. OR Chew a small piece 4-5 times a day.
Cough: Put one tsp of the root in a cup of water. Boil. Simmer for 10-15 minutes. Drink three times a day. OR Take 3 ml of the tincture three times a day. Dilute with water.
Dysphasia: Make a root decoction of Licorice. Take it two times a day.
Smoking Addiction: Chew a root of Licorice.
Peptic Ulcers: Grind the Licorice root and take this powder in measures of half a tsp thrice a day.
Myopia: Add quarter tsp of Licorice root powder in ½ tsp of honey. Take this with a cup of milk 2 times a day on an empty stomach. Repeat this process until it cures completely. OR Take 1 tsp Licorice powder. Divide it in two halves. Add honey in one part and Ghee in other. Take these mixtures with warm milk two times a day.
Corns: Grind Licorice. Take one tsp powder and add mustard oil to make a paste. Rub the paste on affected parts at bed times.
Gastric Catarah: Make a decoction of Licorice roots. Take it three times a day.
Addison’s disease: Prepare a decoction of Licorice Root. Drink one cup two times a day.
Cataract: Make a paste by adding quarter tsp Ghee and honey in half tsp Licorice powder. Take half tsp of the mixture early in the morning on an empty stomach.
Oligospermia: Mix equal amount of honey, Licorice root powder and purified butter. Take half tsp of the paste with lukewarm milk twice a day.
Hypoglycemia: Crush dried Licorice root to make a powder. Take 4 g of it twice a day.
Liver Disease: Grind Licorice to make a powder. Boil half tsp powder in one cup of water and drink it twice a day.
Sinusitis: Powder Licorice. Boil 5 pinches in a cup of water. Drink it thrice a day.
Small Breast: Have a decoction of Licorice roots. Take one cup once a day.
Joint Pain: Take one cup of tea made from Licorice twice a day.
Immunity Booster: Chew Licorice root.
Altitude Sickness: Prepare a decoction of Licorice roots. Have a glass once a day. OR Chew Licorice roots.
Hoarseness: Take small piece of Licorice. Chew it slowly. Do it twice to thrice a day.
Baldness: Add a small amount of Licorice extract to your favorite shampoo.
Chest Congestion: Take one tbsp dries Licorice root. Boil it in a cup of water. Strain. Drink as a tea twice a day.
Anxiety: Boil half tsp powdered Licorice in a glass of water until it remains half. Strain. Drink it twice a day.
Alzheimer: Grind Licorice. Boil ¼ th tsp in a cup of water. Have it every morning. It enhances memory power.
Herpes: Grind Licorice. Add water in a tbsp of powder. Place it over affected area. Let it dry. Wash. Do this thrice a day.
Detoxicant: Powder Licorice root. Boil ¼ tsp powder in a cup of water. Have it for a week.
Measles: Grind Licorice root. Put a tsp of Licorice in a glass of lukewarm water. Add honey. Have it once a day.
Schizophrenia: Powder Licorice. Put a tsp of powdered Licorice in a cup of hot water. Cover and steep it for 10 minutes. Strain. Drink it 2 to 3 times a day.
Asthma: Put a small piece of Licorice in a cup of boiling water. Steep for 10-15 minutes. Sieve and drink 2 cups a day. It lubricates the respiratory tract.
Bronchitis: Heat half tbsp Licorice powder in a cup of water for 10-15 minutes. Strain and drink twice a week.
Constipation: Take ½ cup of water. Add ½ tsp of chopped Licorice root. Simmer it for 2 minutes. Remove from the heat. Steep for 15 minutes. Strain. Soak 3 stewed prunes in the tea for a few hours then eat.
Alopecia areata: Take Licorice root. Grind it with water to make a paste. The consistency of paste should not be so watery and not so thick. Apply it over the patches from where the hair has gone. Let it dry. Wash with normal water. Repeat it thrice a week.
Wounds: Take half tsp of Licorice root powder. Add 1 tsp clarified butter. Make a paste. Apply it on the wounds.
Polycystic Ovary Syndrome: Take a cup of boiled water. Add one tsp of dried Licorice root in it. Let it steep for 10-12 minutes. Strain and drink tea 2-3 times a day for 3 weeks.
Oral Herpes: Add 1 tsp of Licorice root powder in 1 tsp of water. Mix well to form a paste. Use a cotton Swab to apply this paste on the affected area. Leave it for 2-3 hrs. Wash off. Do this daily for a week.
Nootropic: Prepare a fine powder if the Licorice roots. Consume it with milk.
Depression: Drink Licorice tea twice a day. It is a helpful remedy for depression.
Low Blood pressure: Put a tsp of Licorice fried roots into a cup of water. Boil it till it reduces to half. Strain it off. Drink this mixture twice daily to treat low blood pressure.
Hot Flushes: Boil a tsp of Licorice dried root powder in a pan with 200 ml of water for 10 minutes. Strain it off. Drink it lukewarm once a day to get rid of Hot flushes.
Anhidrosis: Take dried Licorice root and make a tea. Drink this tea 2 times in winter and once in summers. It will improve the sweating process in the body and enhances the functions of respiratory tract.
Bell’s palsy: Put 1 tsp of Licorice powdered root in one cup of water. Boil it. Simmer for 10 minutes. Drink thrice a day.
Epigastric Hernia: Take 1 tbsp of dried Licorice root powder. Boil it in a cup of water for 15 minutes. Drink it sip by sip.
Femoral Hernia: Take 1 tsp of dried Licorice root powder. Boil it in a cup of water for 15 minutes. Drink it sip by sip.
Gilbert’s Syndrome: Take 1 tsp of dried Licorice root powder. Boil it. Simmer for 15 minutes. Drink thrice a day.
Arthritis: Boil Licorice crushed roots in 150 ml of water. Strain it off. Drink this decoction once a day. It reduces the inflammation and pain in Arthritis.
Non Hodgkin Lymphoma: Prepare a decoction made of one tsp of powdered Licorice root and one cup of water. Drink it twice a day.
Pituitary tumors: Steep 1 tsp of Licorice root in a cup of hot water for 15 minutes. Strain and drink it thrice a daily.
Psychosis: Mix 2 tsp Licorice powder in 200 ml of water. Boil it till the water reduces to half. Strain and drink it lukewarm in the morning. (Do not eat anything for at least 1 hour)
Infertility: Dink Licorice tea once a day.
Lower back pain: Take 5 gm. of Licorice powder and equal amount of Ashwagandha powder in it. Mix them well. Take 1 tsp every day. It helps to reduce lower back pain.
Aphrodisiac: Prepare the decoction made of Licorice root and one cup of water. Strain and drink it.
Throat Irritation: Take one small stick of Licorice and boil it in one glass of water for 10 minutes. Strain and drink it sip by sip.
Skin Rashes: Take 3 glasses of water in a pan and boil it. Add 2 tsp of crushed Licorice root in it. Let it simmer for 40 minutes. Let it cool and then apply on the affected area.
Sore throat: Suck one small stick of Licorice. It gives a soothing effect.
Cold: Add one tbsp of ginger paste, one tsp Licorice and Cinnamon in one cup of water. Boil it. Remove from the heat and add one tsp of honey in it. Stain and drink two times a day.
Dysuria: Roast 5 tbsp each of Licorice, Terminalia Chebula and Cardamom. Grind this mixture. Mix quarter tsp of this mixture in one cup of water along with one tsp of honey. Drink 2 times a day.
Callus: Take half tsp of olive oil and three small Licorice sticks. Grind them to make a paste. Apply the paste on the affected areas.
Viral Infection General: Take Licorice tea every day. It is good for cold, cough and other viral attacks.
Sexual Debility: Mix 2 tbsp each of cucumber seeds, watermelon seeds, Licorice, seeds of grapes, almond, coriander seeds and bottle gourd seeds with one cup pulp of ripe Azadirachta Indica fruit. Add two cups each of Ghee and sugar. Heat till the moisture is eliminated. Cool and store. Take one tbsp twice a day. It is good for sexual debility.
Ulcer: Add ¼ cup of Horse gram, a pinch of Asafoetida and 2 pinches each of dried ginger and Licorice. Boil. Take daily with one tbsp honey for 30 days.
Bronchitis: Chop 3 leaves of Adhatoda Vasica. Heat it with little honey in a mud vessel till it chars; add half tsp of Licorice, quarter tsp of long pepper and 3 cups of water. Again boil until it gets half. Take 2 tsp twice a day.
Strangury: Make an infusion by using Talcum powder and Licorice root powder Take it twice a day.
Aphthous Ulcers: Take dried leaves of Berberis Aristata, Jasmine, Licorice, Chebulic Mybobalan. Grind them to make powder. Again sieve the powder to get the fine powder. Take 1 tsp of the powder and add same amount of honey. Mix well to make a paste and apply it over mouth ulcers.
Nausea: Take few seeds of cardamom, a small piece of Ginger, Licorice, orange peel, Coriander seeds and a pinch of black pepper. Simmer in half cup of water covered for 20 minutes. Remove from heat and then add black tea. Steep for 2-3 minutes. Strain and drink. You can also add milk and honey to add taste.
Liver disease: Add one tbsp each of flax seeds, fennel seeds, fenugreek seeds, burdock root and half tbsp Licorice in 4 cups of water. Simmer for 15 minutes. Remove from heat and add peppermint. Let it cool. Strain and bottle.
Acid flux: Take fennel, Licorice root, basil and Coriander seeds in equal quantity. Powder them together. Have half tsp with half tsp of sugar before meal.
Tonsillitis: Take equal amount of Licorice, sweet Flag and Galangal. Grind them together. Have a tsp with honey once a day.
Gastric catarrh: Take equal amount of fennel, Licorice root, basil leaves and coriander seeds. Powder them together. Take half tsp with little sugar before every meal
Asthenospermia: Take 100 gram of black gram, 100 gram of velvet bean, 10 gram of Asparagus Racemosus, 10 gram of Withania Somnifera and 10 gram Licorice. Powder them together, Boil in 10 glasses of water till it remains ¼ parts. Add half cup of Ghee, half cup of Kudzu, half cup of Sugarcane juice and 2 glass milk (Cow). Heat on low flame till ghee floats, Remove from heat. Now add 4 tbsp honey and 4 pinches long pepper powder. Stir. Have one tsp once a day.
Night Sweat: Take equal amount of Licorice, Chinese date, Turmeric, Seneca snakeroot, Japanese Rush, and Wheat. Grind them together. Have a half tsp twice a day.
Heat Stroke: Take dried lotus leaves and Licorice in equal amount. Powder. Have one teaspoon.
Galactagogue: Mix equal amount of Licorice juice with leaf juice of Launaea Pinnatifida. Drink 40 ml of it once a day.
Abdominal disease: Add 50 g root of sweet flag in 30 g Licorice powder. Make its decoction. Drink 10 ml thrice a day.
Hay fever: Take Licorice root powder, black pepper powder and grated ginger in 2:1:4 ratio. Make its decoction. Add basil leaves and sugar before drinking. Have 100 ml of it twice a day.
Eczema: Add 1 tsp Licorice root powder in same quantity of Sesame oil. Heat it. Apply it over affected area. Bandage the area for 3 hours.
Croup: Take Slippery Elm, Boneset, Licorice, and Flax in equal amount. Use it as a fomentation.
Grey hair: Take ½ liter Clarified butter, 125 g Licorice powder, 1\2 liter Gooseberry. Mix all the ingredients. Heat until water evaporates. Strain and store in a glass container. Use it twice or thrice a week.
Menstrual bleeding:  Take 2 tbsp each of dried Licorice root and wild yam root. One tbsp of powdered burdock root and comfrey root and One tbsp of Dandelion. Put these herbs in 4-5 cups of cold water and simmer for 15 minutes in a covered pot. Drink thrice daily for 3- 4 months.
Fatigue: Take small stick of Licorice and 2-3 slices of ginger. Add one tbsp of chopped Reishi mushroom and half tbsp powdered cloves, Cardamom and cinnamon. Put all the ingredients in 6-7 cups of water and bring to a boil. Take once early in a day for 2-3 weeks.
Depression: Infuse one tbsp each of chamomile, lemon balm and Lavender flower in a cup of hot water for 5 minutes. Add Ginger and Licorice for taste. Drink before retiring for a sound sleep.
Weak Eyesight: Add half tbsp of Licorice powder and clarified butter in a cup of warm milk. Mix some honey and drink at bedtime. Repeat regularly for 2-3 months.
Dandruff: Boil Licorice into a cup of water. Heat it for 10 minutes. Strain off this decoction. Add few drops of coconut oil into the decoction. Gently massage your scalp with this mixture. Wash it off after an hour. Repeat this process two times a week to get best results.
Avian Flu: Take 1 tsp each of Ephedra, Cinnamon, Ginger, Chinese Wild ginger, Schisandra, White peony, Pinellia, Licorice. Grind them all and consume it with one glass of water.
Insanity: Take 1-2 gram of Licorice, ginger dried powder, Sweet flag, withania Somnifera and Albizi Lebbeck. Grind them to make a powder. Consume 1 tsp of it with a glass of water. Repeat it daily for two times a day.
Epilepsy: Take 1-2 gram of Licorice, ginger dried powder, Sweet flag, withania Somnifera and Albizi Lebbeck. Grind them to make a powder. Consume it with a glass of lukewarm water. Do this treatment twice a day to get best results.
Body ache: Take 1 tsp of Licorice powder and add it to a glass of warm milk. Drink it before going to bed. It helps to reduce the body pain.

 

 

 

 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    smith morgan 18/11/2021 um 16:53
    HOW I GOT CURED OF HERPES DISEASE
    I'm here to testify about what DR. OSO did it for me. I have been suffering from (HERPES) disease for the past 5 years and had constant pain,especially inside my body. During the first year, I had faith in God that I would be healed someday. This disease started circulating all over my body and I have been taking treatment from my doctor, few weeks ago I came across a testimony of one lady on the internet testifying about a Man called DR. OSO on how he cured her from herpes disease. And she also gave the email address of this man and advised anybody to contact him for help for any kind of sickness that he would be of help. so I emailed him telling him about my (HERPES) he told me not to worry that i was going to be cured!! Well I never believed it, well after all the procedures and remedies given to me by this man a few weeks later i started experiencing changes all over me as DR. OSO assured me that I will be cured, after some time. I went to my doctor to confirm if I had finally healed Behold, it was TRUE, the test came out negative. So friends my advice is if you have such sickness or any other at all you can contact DR. OSO for help.

    Email} drosohaberhome@gmail.com

    WhatsApp /call +2348162084839

    https://www.facebook.com/drosoherbalhome/

    https://sites.google.com/view/drosohaberhome/