Gesundheitliche Vorteile und Verwendung von Koreanischem Ginseng

Gesundheit & Wohlbefinden

Ein allgemeiner Name für Ginseng ist „Menschenwurzel“, dies kann daran liegen, dass die Basis aus einer Art Person besteht. Das sind Vorteile für den ganzen Körper. Der medizinische Teil besteht aus den getrockneten Mittel- und Seitenwurzeln und Wurzelhaaren. Koreanische Ginsengwurzel (Panax Ginseng), auch bekannt als asiatischer Ginseng oder chinesischer Ginseng, ist ein traditionelles Heilkraut, das seit mehr als 2.000 Jahren von asiatischen Kulturen verwendet wird. Vor fast 5.000 Jahren in den nördlichen Bergketten der Mandschurei China entdeckt, dauerte es nicht lange, bis die Ginsengwurzel sehr beliebt wurde. Schließlich stellten diejenigen, die die Wurzel regelmäßig aßen, fest, dass sie ihre Gesundheit schnell auf ein außergewöhnliches Niveau verbesserte und bei der Behandlung einer Reihe von Krankheiten nützlich war. Als Panax Ginseng im ganzen Land bekannter wurde, verdiente es sich seinen Platz als königliches Gesundheitstonikum der Kaiser und der herrschenden Klasse, die oft Tausende ihrer besten Soldaten aussandten, um es in der Wildnis zu suchen, ein Beweis für den extremen Wert, den sie hatten auf das Kraut gelegt. Nachdem sie um 300 n. Chr. aufgrund von Überernte in Asien fast ausgestorben war, beruhigten sich die Dinge, als der Rest der Welt auffing und begann zu wachsen, sie zu kultivieren und mit China zu handeln. Heutzutage ist Ginseng in praktisch jedem Naturkostladen auf dem Planeten zu finden und ist eines der am häufigsten konsumierten Heilkräuter auf dem Planeten, wenn nicht sogar das am häufigsten verwendete.

Ginseng ist eine Pflanzengruppe mit etwa 12 Arten, die zur Gattung Panax unter der Familie Araliaceae gehören. Apropos Typ, es gibt hauptsächlich fünf Arten von Ginseng, die als asiatischer Ginseng, amerikanischer Ginseng, sibirischer Ginseng, indischer Ginseng und brasilianischer Ginseng bekannt sind. Ginseng ist eine mehrjährige Pflanze, die exzentrisch in kühleren Klimazonen wächst und ihren Ursprung in Vietnam hat. Es wird heute in Nordamerika, China, Korea, Ostsibirien, Bhutan und Ostasien weit verbreitet angebaut. Nachdem die Probleme aufgrund des Anbaus von Ginseng in China zu steigen begannen, wurde in Amerika angebauter Ginseng nach China importiert. Der Name Panax leitet sich vom griechischen Wort für „panacea“ oder „Allheilmittel“ ab. Ginseng enthält viele Verbindungen, von denen angenommen wird, dass sie funktionelle Eigenschaften haben. Unter diesen sind die Ginsenoside (Ginseng-Saponine), die sowohl zwischen den verschiedenen Ginsengarten als auch zwischen den verschiedenen Pflanzenteilen variieren, die bedeutendsten und am besten erforschten. Viele der pharmakologischen Eigenschaften von Ginseng wurden auch seinen Polysacchariden und Polyacetylenalkoholen zugeschrieben.

Ginseng ist eine kleine, langsam wachsende mehrjährige Pflanze mit einer Höhe von etwa 1 bis 2 Fuß. Die Pflanze bevorzugt reiche, feuchte Laubwälder und kann auch auf felsigen Schutthängen gefunden werden und wächst auf leicht sauren Böden, lockeren, nährstoffreichen Böden, mit starkem Laubmulch. Die Ginsengpflanze hat eine spindelförmige, schlanke Wurzel, die dem menschlichen Körper ähnelt und 2 bis 3 Zoll lang (gelegentlich doppelt so groß) und ½ bis 1 Zoll dick ist. Ginseng ist auf Mandarin als „len seng“ bekannt, was „Wurzel des Menschen“ bedeutet, wegen der ungewöhnlichen Morphologie der Wurzel. Wurzel ist eigentlich eine Hauptnährstoffquelle der Pflanze. Die Pflanze hat einen glatten, aufrechten Stängel. Diese hochgeschätzte Pflanze, die große fleischige Wurzeln hat (ihre Hauptnährstoffquelle), kommt typischerweise in Nordamerika und bestimmten kühleren Klimazonen in einigen Teilen Asiens vor. Aufgrund der weltweiten Nachfrage nach dieser nützlichen Pflanze wurde sie in die ganze Welt exportiert. Wurzel ist das medizinisch wertvollste Element der Pflanze und kann in getrockneter, ganzer oder geschnittener Form gekauft werden. Die Blätter des Ginsengs werden auf einer viel begrenzteren Basis verwendet, aber sie haben einige Verwendungen. Experten bereiten die Wurzel auf zwei Arten zu, was zur Unterscheidung von rotem Ginseng (unter Verwendung der ganzen Wurzel) und weißem Ginseng (geschälter und getrockneter) Ginseng führt.

„Ich bin in einem koreanischen Haushalt aufgewachsen und die Familie meiner Mutter wendet sich täglich der chinesischen Medizin zu“, sagt Eileen Cho, eine Schriftstellerin aus Paris, Frankreich. Ihre Mutter kocht eine Suppe mit Ginseng namens Samgyetang, die sie an den heißesten Tagen des Jahres essen kann, da sie weiß, dass die würzige Wurzel den Körper wärmen und sogar Schweiß verursachen würde, was Sie an heißen Tagen tatsächlich abkühlt. Cho nimmt immer noch Ginseng in der Nahrung und als Ergänzung zu sich, um ihre Energie für den Tag zu steigern.

Ginseng ist seit Tausenden von Jahren eine beliebte Praxis im Ayurveda. Es ist eine Heilpflanze, die zur Behandlung vieler schwerer Krankheiten eingesetzt wird. Diese Pflanze hat ihre Qualitäten, die sie in der Medizin besser und häufiger machen als alle anderen Kräuter. Es wird gesagt, dass dieses Medikament so wirksam und unfehlbar ist, dass es heute regelmäßig von Millionen von Menschen verwendet wird. Es wird angenommen, dass die Vorteile von Ginseng zahllos sind. Ginseng ist ein Kraut, das fast dem ganzen Körper gut tut und hilft, Gesundheit und Vitalität zu fördern. Es belebt Herz, Lunge, Nieren, Milz mit seiner entspannenden und beruhigenden Wirkung. Es schützt auch die Leber und hilft bei der Stimulierung der Regeneration von Leberzellen und der Verringerung der Wahrscheinlichkeit einer Lebernekrose (Absterben von Leberzellen durch Toxizität). Nicht nur das, Ginseng verbessert die Nierenfunktion, indem es einer Person hilft, mit Leichtigkeit zu urinieren. Es hat eine erstaunliche Fähigkeit, das Immunsystem des Körpers zu stärken und viele Infektionen wie Grippe zu bekämpfen. Ginseng verbessert die gesamten Kreislaufmuster im Körper, was frischen Sauerstoff in wichtige Regionen bringt und die zelluläre Energieproduktion verbessert. Es hilft auch, die Nebennierenfunktion zu beruhigen und auszugleichen, was eine optimale Freisetzung von Stresshormonen ermöglicht. Es hat sich gezeigt, dass dieser Mechanismus die Blutzuckersignalisierung bei Personen mit Diabetes verbessert und das Energieniveau bei Personen mit chronischem Müdigkeitssyndrom steigert. Es wurde auch angenommen, dass es das Verdauungssystem stärkt, die Leberregeneration erleichtert und Gifte entgiftet. Es fördert auch die Bildung roter und weißer Blutkörperchen und hat die Fähigkeit, Anämie zu verhindern oder zu beseitigen. Es verbessert auch die Durchblutung des Gehirns, was entzündliche neurodegenerative Zustände reduziert und kreatives Denken und Gedächtnis verbessert. Wenn jemand mit einem ernsthaften Problem zu kämpfen hat, muss vor dem Verzehr ein Arzt konsultiert werden.

Ginseng ist seit Jahrhunderten ein Bestandteil chinesischer und ayurvedischer medizinischer Formulierungen. Darüber hinaus wird Ginseng seit vielen Jahren von Indianerstämmen verwendet und wird von einigen als „Großvater der Medizin“ bezeichnet. Ginseng ist aufgrund seines Nährwerts und seiner adaptogenen Eigenschaften zu einem aufstrebenden Stern in der Welt der Kräuter geworden. Eine Studie bewies auch die Vorteile von Ginseng für das zentrale Nervensystem. Ginseng ist eines der beliebtesten pflanzlichen Arzneimittel der Welt und wird seit Jahrhunderten in Asien und Nordamerika verwendet. Indigene Amerikaner haben Ginsengwurzeln als Stimulans und zur Behandlung von Kopfschmerzen sowie bei Unfruchtbarkeit, Fieber und Verdauungsstörungen verwendet. Heute verwenden nur 6 Millionen Amerikaner regelmäßig Ginseng.

Forscher glauben, dass dies zu einem großen Teil auf die hohe Konzentration der Pflanze an medizinischen Verbindungen zurückzuführen ist, die als Ginsenoside bekannt sind, einzigartige Pflanzensterole und Saponine, die reichlich in der Ginsengwurzel vorkommen und eine Reihe von Wunderwirkungen auf den menschlichen Geist und Körper haben. Diese Saponine enthalten ein starres Steroidskelett mit 4 trans-Ringen. Die verschiedenen Ginsenoside werden als Rb1, Rb2, Rb3, Rc, Rd, Re usw. bezeichnet. Ginseng enthält mehr als 40 verschiedene Ginsenoside und gilt als "Allheilmittel"-Kraut, das bei der Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen nützlich ist. Zusätzlich zu seinen entzündungshemmenden, antioxidativen, krebshemmenden und immunstärkenden Eigenschaften kann es auch die Durchblutung verbessern, das Nervensystem nähren und sogar helfen, Hormone auszugleichen. Ginseng ist reich an pharmakologischen Inhalten wie Ginsenosiden, Polyacetylenen, Polyphenolverbindungen und Polysacchariden und ist ein wirksames natürliches Kraut, das hilft, eine Reihe von Gesundheitsproblemen einzudämmen. Es enthält auch eine kleine Menge an Fetten und Mineralien wie Kalium, Natrium, Ballaststoffe usw. Es enthält auch Vitamine und aktive Komponenten wie Aminosäuren, Vitamin A, C, B1, B2 Proteine, Enzyme und vieles mehr.

Neurologische Gesundheit:

Erhöht die Gehirnfunktionen:

Da Ginseng hilft, Müdigkeit zu bekämpfen und Energie zu fördern, wird es oft verwendet, um die geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern. Es kann auch helfen, Gehirnfunktionen wie Verhalten, Stimmung und Gedächtnis zu verbessern. Ginseng ist sehr effektiv bei der Verbesserung der Konzentration und kognitiven Aktivitäten. Es ist nicht nur nützlich, um Ihre Gehirnfunktionen im täglichen Leben zu verbessern, sondern auch um bestimmte Gehirnerkrankungen zu heilen. In einer Studie fanden Wissenschaftler heraus, dass Ginseng bei der Behandlung von Krankheiten wie Alzheimer nützlich ist.

Viele Menschen behaupten, nach dem Trinken von Ginseng-Tee verbesserte kognitive Fähigkeiten und eine bessere Aufmerksamkeitsspanne zu haben. Denn laut dem Buch „Prescription For Herbal Healing“ von Phyllis A. Balch ist Ginseng ein Adaptogen, das die Fähigkeit des Körpers verbessert, Stresssituationen zu tolerieren. Aus diesem Grund wird es normalerweise eingenommen, um die Energie zu verbessern und Angst und Stress zu bekämpfen.

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Ginsenoside und Verbindung K, die in Ginseng enthalten sind, das Gehirn vor Schäden durch freie Radikale schützen könnten. Schließlich deuten einige Studien darauf hin, dass es positive Auswirkungen auf die Gehirnfunktion und das Verhalten bei Menschen mit Alzheimer-Krankheit gibt, die Ginseng konsumieren. Die Forschung zeigt, dass Ginseng Eigenschaften hat, die das Gedächtnis, die Stimmung und andere wichtige mentale Funktionen verbessern können. Dies könnte auf die im Kraut enthaltenen Antioxidantien sowie auf andere starke Pflanzenstoffe zurückzuführen sein. Bisher haben mehrere Studien vielversprechende Ergebnisse geliefert. Sie dokumentieren, dass die Nahrungsergänzung mit asiatischem Ginseng die geistige Gesundheit, die geistige Erschöpfung und die geistige Leistungsfähigkeit verbessern kann.

Ginseng-Tee wird von vielen auch als Gehirnnahrung angesehen. Wie von Energize festgestellt, liegt der Grund dafür darin, dass Ginseng-Tee die Gehirnzellen stimuliert, was Ihnen hilft, Ihr Konzentrationsniveau und Ihre Denkfähigkeit zu verbessern. Aus diesem Grund werden Studenten ermutigt, diesen Tee zu trinken, da er ihnen beim Lernen helfen kann. Die Organisation für afrikanische Entwicklung besteht darauf, dass Ginseng-Tee auch zur Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten beitragen kann. Wenn Sie also nach einer Möglichkeit suchen, Ihre Konzentrationsfähigkeit zu steigern und Ihre kognitiven Fähigkeiten zu entwickeln, dann gibt es nichts Besseres, als eine heiße Tasse Ginseng-Tee zu schlürfen.

Beweise zeigen, dass die tägliche Einnahme von Panax Ginsengwurzel für 12 Wochen die geistige Leistungsfähigkeit bei Menschen mit Alzheimer verbessern kann. In einer Studie, die in der Abteilung für Neurologie des Instituts für Klinische. In Südkorea wurde die Wirksamkeit der Ginseng-Alzheimer-Krankheit auf die kognitive Leistungsfähigkeit untersucht. Nach der Ginseng-Behandlung zeigten die Teilnehmer eine Verbesserung, und diese Verbesserung hielt drei Monate lang an. Nachdem Ginseng die Behandlung beendet hatte, gingen die Verbesserungen auf das Niveau der Kontrollgruppe zurück. Dies deutet darauf hin, dass das Trinken von Ginseng und normalem Ginseng-Tee als natürliche Behandlung der Alzheimer-Krankheit wirkt.

Obwohl weitere Forschung erforderlich ist, fand eine vorläufige Studie heraus, dass die Kombination von amerikanischem Ginseng und Ginkgo biloba auf natürliche Weise hilft, Aufmerksamkeitsdefizite und hyperaktive Störungen zu beseitigen. Einige Reagenzglas- und Tierstudien zeigen, dass Komponenten in Ginseng, wie Ginsenoside und Verbindung K, das Gehirn vor Schäden durch freie Radikale schützen könnten.

In einer Studie mit 27 gesunden Erwachsenen steigerten 200 mg eines Ginseng-Ergänzungsmittels (G115) die Leistung bei einer mathematischen Aufgabe und reduzierten die geistige Ermüdung. In einer anderen Studie verbesserten 30 Personen die geistige Leistungsfähigkeit und erlebten weniger Müdigkeit, nachdem sie 200 mg (aber nicht 400) dieser Ergänzung eingenommen hatten.

In einer Studie folgten 30 gesunde Menschen, die 4 Wochen lang täglich 200 mg Panax Ginseng konsumierten. Am Ende der Studie zeigten sie eine Verbesserung der psychischen Gesundheit, der sozialen Funktionsfähigkeit und der Stimmung. Diese Vorteile hörten jedoch nach 8 Wochen auf, signifikant zu sein, was darauf hindeutet, dass die Wirkung von Ginseng bei längerem Gebrauch abnehmen könnte.

Eine andere Studie untersuchte, wie Einzeldosen von entweder 200 oder 400 mg Panax Ginseng die geistige Leistungsfähigkeit, geistige Erschöpfung und den Blutzuckerspiegel bei 30 gesunden Erwachsenen vor und nach einem 10-minütigen mentalen Test beeinflussten. Die 200-mg-Dosis war im Gegensatz zur 400-mg-Dosis wirksamer bei der Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit und Ermüdung während des Tests.

Eine ähnliche Studie mit 30 Personen hatte das gegenteilige Ergebnis, diejenigen, die 200 mg G115 einnahmen, reagierten langsamer auf eine geistige Aufgabe, während 400 mg die Leistung bei dieser Aufgabe und die Stimmung verbesserten. Eine andere Studie ergab, dass die tägliche Einnahme von 400 mg Panax Ginseng über acht Tage die Ruhe und die mathematischen Fähigkeiten verbesserte.

In einer Studie mit 384 Personen reduzierte die Ginseng-Ergänzung leicht depressive Gefühle und verbesserte das Wohlbefinden. In ähnlicher Weise verbesserten 100-200 mg die Stimmung in einer Studie an 36 Personen. In einer Studie mit 83 Personen beeinflussten jedoch weder 200 noch 400 mg G115 die Stimmung.

Darüber hinaus fanden andere Studien positive Auswirkungen auf die Gehirnfunktion und das Verhalten bei Menschen mit Alzheimer-Krankheit. Es ist möglich, dass Ginseng die Aufnahme von Blutzucker durch die Zellen unterstützt, was die Leistung gesteigert und die geistige Ermüdung verringert haben könnte. Es ist jedoch nicht klar, warum die niedrigere Dosis wirksamer war als die höhere. Zusammengenommen machen es die gemischten Ergebnisse der wenigen Studien schwierig, die Auswirkungen von Ginseng auf die kognitive Funktion und die Stimmung mit Sicherheit festzustellen.

Unterdessen berichtete eine Studie der Northumbria University aus dem Jahr 2010, dass die tägliche Einnahme von 400 mg Ginseng über 8 Tage das Gefühl der Ruhe und die Fähigkeit der Teilnehmer, Kopfrechnen zu leisten, erhöhte. Andere Studien über die Wirkung von Ginseng auf das Gedächtnis und die Konzentration hatten jedoch gemischte Ergebnisse, so dass weitere Forschung erforderlich ist.

Neuroprotektiv:

Die immunstimulierenden, homöostasierenden, antioxidativen und antiapoptotischen Eigenschaften von Ginseng-Tee können helfen, verschiedene kognitive Störungen zu verhindern oder zu behandeln. Ginseng und Sanddorn erhöhten die Enzyme, die Alkohol abbauen (ADH und ALDH) bei Mäusen mit akuter Alkoholvergiftung, was möglicherweise dazu beiträgt, seine Wirkung im Körper zu verringern. Dies kann auch schwere neurologische Erkrankungen wie Parkinson und Demenz umfassen.

Untersuchungen deuten darauf hin, dass Ginseng die Konzentrationsfähigkeit und geistige Leistungsfähigkeit steigern kann. Es schützt auch vor geistigem Verfall im Zusammenhang mit fortgeschrittenem Alter und hemmt Gedächtnisverlust. Die in Ginseng enthaltenen Antioxidantien können auch schwache Gehirnzellen vor Schäden durch freie Radikale schützen.

Gehirnentzündung:

Laut Studien an Mäusen reduzierte Ginseng die Symptome einer Autoimmunentzündung des Gehirns, indem es die entzündungsfördernden Gene IFNG, IL-17A und TNF-alpha unterdrückte. Ginseng schützte das Gehirn vor Hirnentzündungen, mitochondrialen Dysfunktionen, oxidativem Stress und der Aktivierung der HPA-Achse bei Mäusen mit Schlafentzug. Ginseng verbesserte die Erholung der motorischen Funktion nach einer Rückenmarksverletzung, indem es Entzündungen bei Mäusen reduzierte.

Erhöht die Energie:

Die meisten Menschen versuchen, genaue Erklärungen zu erhalten, um die Energie aufzupeppen, um zuckerhaltige Getränke und die Nervosität von zu vielen Tassen Kaffee loszuwerden. Ginseng könnte durchaus die Lösung sein, nach der Sie suchen. Bestimmte in Ginseng enthaltene Komponenten wie Oligopeptide und Polysaccharide helfen, oxidativen Stress zu reduzieren und eine erhöhte Energieproduktion in der Zelle zu fördern, wodurch Müdigkeit verhindert wird. Studien haben auch ans Licht gebracht, dass Ginseng nicht nur Müdigkeit tötet, sondern auch körperliche Aktivität auslöst. Ginseng ist seit langem ein Favorit von olympischen Athleten, Ausdauerläufern und Menschen mit hohen Leistungsfähigkeiten, von stressigen Jobs bis hin zu einfachen Eltern eines oder mehrerer Kinder. Das Tolle an der Art von Energie, die Ginseng gibt, ist jedoch, dass sie im Vergleich zu Stimulanzien wie Koffein organischer Natur ist. Im Laufe der Zeit erschöpft Koffein das endokrine System und den Körper, weil es ihn einfach dazu anregt, härter zu arbeiten, unabhängig von seinem aktuellen Zustand.

Die Ginsengwurzel hingegen wirkt, um den Körper tief zu nähren, zu verjüngen und zu revitalisieren, wodurch Energie und Ausdauer aus einem Ort zusätzlicher Kraft und Optimierung des endokrinen Systems entstehen. Im Gegensatz zu Koffein können die meisten Menschen gut schlafen, nachdem sie Ginseng früher am Tag eingenommen haben. Die Energie, die es gibt, macht Sie auch nicht ängstlich oder überstimuliert wie Koffein und Kaffee. Denken Sie daran, dass Panax Ginseng ein Adaptogen ist und daher zwei Wirkungen hat, was bedeutet, dass es Energie liefert und Sie gleichzeitig beruhigt. Dies erzeugt eine zentrierte, fokussierte und ruhige Energie, die vielen Menschen das Gefühl gibt, in der Zone und in hohen Zuständen des Flows zu sein.

Eine Tasse Ginseng-Tee ist ein sehr energetisierendes Getränk für Menschen, die unter Müdigkeit und Stress leiden. Ginseng-Tee hilft, das Energieniveau zu erhöhen, indem er den Stoffwechsel des Körpers reguliert und Sauerstoff effektiv nutzt. Das Trinken von nur einer Tasse dieses Tees kann Ihr Energieniveau steigern und Ihnen helfen, den ganzen Tag über aktiv zu bleiben. Asiatischer Ginseng-Tee ist stark und kann sich als perfektes Heilmittel für Menschen mit niedrigem Blutdruck erweisen. Wenn Sie also einen Energieschub brauchen, dann ist eine Tasse Ginseng-Tee alles, was Sie brauchen. Es gibt viele Berichte aus der ganzen Welt von Frauen, die sich bei regelmäßigem Konsum von Ginseng weniger lethargisch fühlen. In einer Studie wurde mit der Anti-Müdigkeitswirkung von Ginseng experimentiert und sich als hilfreich bei Patienten erwiesen, die an idiopathischer chronischer Müdigkeit leiden.

Die Einführung dieses starken Inhaltsstoffs in Ihre Ernährung ist mit einem natürlichen Nahrungsergänzungsmittel, das koreanischen Ginseng als Wirkstoff enthält, einfach. Auf diese Weise können Sie die Vorteile nutzen und dabei helfen, Ihr Energieniveau, Ihre kognitive Funktion, Probleme mit der sexuellen Leistungsfähigkeit sowie Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu unterstützen . Verschiedene Tier- und Humanstudien haben einige Komponenten in Ginseng, wie Polysaccharide und Oligopeptide, mit einem geringeren oxidativen Stress und einer höheren Energieproduktion in den Zellen in Verbindung gebracht, was zur Bekämpfung von Müdigkeit beitragen könnte.

In einer Überprüfung von über 155 Energiestudien zur Verwendung von Ginseng wurde festgestellt, dass Panax-Ginseng Müdigkeit reduzieren und die Energie steigern kann. In einer Studie erhielten Probanden mit chronischer Müdigkeit vier Wochen lang 1 oder 2 Gramm Panax Ginseng. Infolgedessen fühlten sich die Probanden weniger körperlich und geistig erschöpft, hatten mehr Energie und weniger oxidativen Stress als diejenigen, die das Placebo einnahmen.

Laut einer wissenschaftlichen Studie, die auf der Website des NCBI (National Center for Biotechnology Information) veröffentlicht wurde, kann Ginseng als ausgezeichneter Energiebooster dienen. Die darin enthaltenen Nährstoffe können Energie im Körper übertragen, indem sie Störungen wie Müdigkeit beseitigen. Daher kann es zur körperlichen und geistigen Verbesserung von Menschen verwendet werden, bei denen Energiemangel zu einem Gefühl der Leblosigkeit führt. Diesbezüglich wurden nur sehr wenige wissenschaftliche Studien durchgeführt, daher sollten Sie bei körperlicher Schwäche vor der Einnahme den Arzt konsultieren.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin und der daoistischen Philosophie gilt Ginseng als eines der besten Stärkungsmittel der Welt, was bedeutet, dass es zur Wiederherstellung, Kultivierung und Energieversorgung von Körper, Geist und Seele beiträgt. Grob übersetzt in Lebenskraftenergie, eine Form subtiler Energie, auf der der Körper und die Energiekörper laufen. Es kann auf verschiedene Weise erschöpft werden: Stress, schlechte Ernährung und Lebensweise, Mangel an tiefer Atmung, Bewegung, Überanstrengung, sexueller Überfluss und Exposition gegenüber Chemikalien und Toxinen. Nach der chinesischen Medizin und der daoistischen Philosophie ist es dieser Mangel oder dieses Ungleichgewicht, der den meisten Krankheiten und Funktionsstörungen im Körper zugrunde liegt. Folglich wird angenommen, dass die reichlich vorhandene, ausgewogene und fließende Energie, die Ginseng liefert, die Ursache für gute Gesundheit, Langlebigkeit und sogar übermenschliche Fähigkeiten ist.

Erhöht die Ausdauer:

Einer der bekanntesten gesundheitlichen Vorteile von Ginseng ist seine Fähigkeit, das Energieniveau zu steigern. Es wirkt auch als stärkendes Tonikum, um sowohl bei körperlicher als auch bei geistiger Erschöpfung zu helfen. Es reguliert die mitochondrialen Aktivitäten, aus denen Ihr Körper die ganze Kraft bezieht. Sie haben individuelle Booster, die die Energieproduktion im Körper ankurbeln und den Körper revitalisieren. Wenn Sie mehr Energie haben; Sie haben mehr Ausdauer zum Training. Übergewichtige Menschen ermüden sehr schnell und können sich daher nicht gut bewegen. Ginseng wird Ihnen helfen, Energie und Ausdauer zu gewinnen, um mehr zu trainieren und Ihr Fett zu verbrennen. Aus diesem Grund ist Ginseng oft eine beliebte Nahrungsergänzung für Sportler und Aktive. Es ist ein natürlicher Weg, um energiegeladen zu bleiben und möglicherweise die körperliche Leistungsfähigkeit ohne negative Auswirkungen wie einen Koffein- oder Zuckercrash zu steigern.

Ginseng trägt zur Aufrechterhaltung der geistigen Wachsamkeit und körperlichen Ausdauer bei. Obwohl es nicht nützlich ist, Müdigkeit tatsächlich zu reduzieren, kann es Ihnen helfen, eine Episode besonderer Erschöpfung zu überstehen, entweder geistig oder körperlich. Im Gegensatz zu Koffein hilft die Verwendung von Ginseng, Sie ohne zusätzliches Zittern am Laufen zu halten. Sie werden feststellen, dass Tankstellen und Autohöfe Ginseng-Ergänzungen und Getränke auf Lager haben, um verkehrsmüde Fahrer während der Nachtschichten auf offener Straße wach zu halten. Auch einige Sportler schwören darauf, dass sie auf dem Spielfeld mehr erreichen.

Studien haben auch gezeigt, dass Ginseng langfristig verwendet werden kann, um bei chronischer Müdigkeit zu helfen und die Ausdauer nach einer schweren Krankheit wiederherzustellen. Eine Studie zeigte sogar, dass eine Ginseng-Ergänzung bei Krebsüberlebenden hilfreich war.

Eine Studie zeigte, dass Ginsengblattextrakt die Schwimmzeit und die Proteinsynthese in den Muskelzellen verlängerte. Daher kann die Verwendung von Ginseng unsere Muskeln beweglicher und leistungsfähiger machen.

Tagesmüdigkeit:

Mit Ginseng können Sie diese Nachmittagseinbrüche beseitigen. Ginsengwurzel hilft Ihnen, besser zu schlafen. Das bedeutet, dass Sie morgens erfrischt und frei von Müdigkeit aufwachen, die Ihren Tag verlangsamt. Es wird geschätzt, dass zwischen 16.000 und 20.000 Kiwis an chronischer Müdigkeit leiden. Längere Phasen niedriger Energie können dazu führen, dass sich der Körper erschöpft anfühlt und insbesondere anfälliger für Erkrankungen des Nerven- und Immunsystems wird. Koreanischer Ginseng bietet eine stabile Energiequelle, nutzt die körpereigene Energiespeicherung und beschleunigt die ATP-Produktion. ATP sind die mitochondriengefüllten „Batterien“, mit denen wir arbeiten. Es hilft Ihrem Körper auch, Müdigkeit zu bekämpfen, indem es das Energieniveau verbessert, oxidativen Stress senkt und die geistige und körperliche Aktivität stimuliert.

Studien zeigen, dass Menschen, die aufgrund von Stress oder Krebs müde sind, mehr Energie haben, wenn sie dieses Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Vielleicht fühlen Sie sich auch eher geneigt, mit dieser zusätzlichen Energie körperlich aktiv zu werden. Ginseng kann laut dem Ausschuss für pflanzliche Arzneimittel der Europäischen Arzneimittel-Agentur zur kurzfristigen Behandlung von Müdigkeit, Schwäche und Vitalitätsmangel eingesetzt werden.

Eine Metaanalyse von 4 verschiedenen Studien mit 429 gesunden Teilnehmern ergab, dass Ginseng Müdigkeit reduzieren kann. Die Autoren kamen jedoch zu dem Schluss, dass zusätzliche Studien an größeren Populationen erforderlich seien, um ihre Ergebnisse zu bestätigen.

In ähnlicher Weise verbesserten 2 g/Tag Ginseng für 8 Wochen die krebsbedingte Müdigkeit in einer Studie mit 364 Teilnehmern. Eine viel höhere Dosis (800 mg/Tag) verbesserte in einer anderen Studie mit 30 Personen mit dieser Erkrankung die Müdigkeit, das Wohlbefinden und die allgemeine Lebensqualität.

In einer anderen Studie mit 90 Personen verbesserten 2 g/Tag die chronische Müdigkeit, möglicherweise aufgrund ihrer antioxidativen Eigenschaften. Auch hier deuten begrenzte Beweise darauf hin, dass Ginseng helfen kann, Müdigkeit zu verringern, insbesondere bei Menschen mit Krebs. Sie können es zu diesem Zweck verwenden, wenn Ihr Arzt feststellt, dass es hilfreich sein kann.

Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS):

Chronische Müdigkeit ist ein weiteres Problem, das Menschen auf der ganzen Welt plagt. Es ist ein ausgefallenes Gesundheitsproblem, das nicht allgemein verstanden wird, dank der Reihe von Dingen, die Müdigkeit verursachen. Eine schlechte Ernährung und Bewegungsmangel sind nur ein winziger Teil der chronischen Müdigkeit. Stress ist ein weiterer Umstand. Viele von uns mit chronischer Müdigkeit fühlen sich zu pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln hingezogen, um unser Energieniveau zu unterstützen. Ginseng ist eines der bekanntesten Kräuter, das zur Steigerung der Energie verwendet wird.

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt leiden unter chronischer Müdigkeit, aber eine Nahrungsergänzung mit Ginseng könnte helfen, einen Energieschub zu leisten. Die Forschung zeigt, dass Ginseng eine praktikable Behandlungsoption für Menschen sein kann, die aufgrund einer chronischen Krankheit an Müdigkeit leiden. Es hat sich auch gezeigt, dass es hilft, Müdigkeit bei gesunden Personen zu reduzieren.

In einer Pilotstudie, in der Ginseng-Supplementierung und krebsbedingte Müdigkeit bei 290 Patienten über einen Zeitraum von 8 Wochen untersucht wurden, nahmen mehr als doppelt so viele Patienten unter Ginseng einen Nutzen wahr als Patienten, die ein Placebo erhielten.

Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS):

Es gibt nichts, was dieser Tee nicht heilen kann. Von neurodegenerativen Erkrankungen bis hin zu Schlaganfällen ist Ginseng-Tee die Antwort auf die Eindämmung all dieser lebensbedrohlichen Krankheiten. Ginseng-Kräutertee ist auch sehr effizient bei der Bekämpfung von ADHS. Eine Kombination aus Ginseng und Ginkgo biloba kann helfen, die Symptome der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Kindern zu lindern.

Es heißt ja, dass dein Körper das widerspiegelt, was du in den Mund steckst. Wenn Sie also Ginseng-Kräutertee zu Ihrer Ernährung hinzufügen, wird Ihr Körper Ihnen für immer dankbar sein, weil Sie positive, gesunde und glückliche Schwingungen von Ihrem Körper ausstrahlen würden. Dieser Tee verdient die Aufmerksamkeit, die er von der Fitness-Bruderschaft erhält. Spitzensportler schwören auf dieses magische Getränk. Das sollten Sie auch, wenn Ihr Ziel ein gesundes, krankheitsfreies Leben ist.

Koreanischer Ginseng in einer Dosis von 2 g/Tag reduzierte Unaufmerksamkeit und Hyperaktivität in 2 Studien mit 70 Kindern und 3 Jugendlichen mit ADHS. Kleine klinische Studien können nicht als ausreichender Beweis angesehen werden, um die Anwendung von koreanischem Ginseng bei Menschen mit ADHS zu unterstützen. Weitere klinische Studien an größeren Populationen sind erforderlich, um diese vorläufigen Ergebnisse zu bestätigen.

Psychologische Vorteile:

Stress:

Ob Stress durch Arbeit, Kälte, Hitze, Probleme zu Hause oder jede andere Form von Stress, Ginseng trägt erheblich dazu bei, die Fähigkeit des Körpers zu verbessern, sich sowohl geistig als auch körperlich an Veränderungen in Ihrer Umgebung anzupassen. Es hilft Ihrem Körper, sich an Stress anzupassen, indem es alle Bereiche ausbalanciert und stabilisiert, die einer Korrektur bedürfen. Es hat auch auffüllende Eigenschaften und nimmt den höchsten Platz ein, wenn es darum geht, die natürliche Energie zu steigern. Das macht es zum perfekten Kräuter-Tonikum für alle, denen es an Energie mangelt oder die sich vom Leben ein wenig erschöpft fühlen. Es verjüngt die Energie an der Wurzel und gibt dadurch Energie, die den ganzen Tag anhält. Das bedeutet, dass Sie sich an blauen Tagen nicht so niedergeschlagen fühlen werden. Stattdessen fühlen Sie sich aufgehoben und bereit, es mit der Welt aufzunehmen.

Ginseng ist eine intelligente Pflanze, was bedeutet, dass sie Ihnen tendenziell mehr von dem gibt, was Sie brauchen. Obwohl viele es als anregend empfinden, kann es helfen, Sie zu beruhigen, wenn Sie gestresst sind, ohne Sie wie andere Pflanzen, Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel müde oder schläfrig zu machen. Ginseng beeinflusst das Nervensystem des Körpers auf verschiedene Weise, einschließlich der Anregung des Stoffwechsels und der Steigerung des Energieniveaus. Beide Effekte können helfen, Stress und Angst im Körper zu reduzieren. Dies hilft, das Angst- und Stressniveau im Körper zu reduzieren, was dazu beiträgt, ein besseres Gleichgewicht der Stimmung im Körper zu erreichen. Der Konsum von Ginseng greift in die Hormonproduktion des Körpers ein und sorgt so dafür, dass die Produktion von Stresshormonen auf einem Minimum gehalten wird. Panax-Ginsengwurzel kann helfen, die Schärfe zu verringern, während Sie sich dennoch wach, bewusst und angewählt fühlen, was eine erstaunliche Eigenschaft der Pflanze ist und einer der Gründe, warum sie seit Jahrtausenden so beliebt ist.

Menschen, die anfingen, Ginseng in ihre Ernährung aufzunehmen, zeigten weniger Stress und ein gesteigertes Wohlbefinden. Mehrere Untersuchungen bescheinigen Ginseng auch eine Steigerung der Lebensqualität und eine verbesserte geistige Leistungsfähigkeit. Es wirkt, um Ihre Stressresistenz zu erhöhen und Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dies verleiht ihnen eine starke Anti-Stress-Wirkung, insbesondere bei langfristiger Anwendung. Die Behandlung mit Ginseng kann bei der körperlichen Leistungsfähigkeit helfen und die Widerstandsfähigkeit gegen Stress und Alterung erhöhen, indem sie die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse dazu veranlasst, die Corticotropin- und Corticosteroidspiegel im Blut zu erhöhen, wie in tier- und zellbasierten Studien beobachtet wurde

Ginseng kann helfen, Stress bei Frauen zu lindern, sowohl physisch als auch psychisch. Eine Studie kam zu dem Schluss, dass Ginseng den oxidativen Stress positiv beeinflussen könnte, indem es die antioxidative Enzymaktivität bei postmenopausalen Frauen erhöht.

Entspannen Sie sich mit einer heißen Tasse Ginseng-Tee. Es könnte helfen, Ihre Stimmung aufzuhellen, indem es das Nervensystem beruhigt und die Durchblutung verbessert. Dieser Tee hilft, Stress in Schach zu halten. Es wirkt als perfektes Anti-Stress-Mittel. Es revitalisiert auch Ihre Stimmung, indem es die Durchblutung aller Körperteile verbessert. Durch das Trinken dieses Tees können Sie chronischen Stress reduzieren und Nebennierenmüdigkeit beseitigen. Auch Ginseng-Tee kann als ausgezeichnete Behandlung von Geschwüren verwendet werden.

In einer kontrollierten Studie, die am UK Brain Performance and Nutrition Research Center durchgeführt wurde, wurde eine Behandlung mit Ginseng und Placebo mit 30 Freiwilligen durchgeführt. Die Studie wurde durchgeführt, um Daten über den mentalen Zustand von Ginseng und die Fähigkeit zur Verbesserung der mentalen Funktion zu sammeln. Es wurde festgestellt, dass es, das 8 Tage lang 200 Milligramm einnahm, den geistigen Verfall verlangsamte, aber auch die Reaktion der Teilnehmer auf mentale Arrhythmie verlangsamte. Bei einer Dosis von 400 Milligramm sorgte eine 8-tägige Behandlung für eine Verbesserung des Kopfrechnens.

Eine weitere Studie in der pharmakologischen Abteilung des Central Drug Research Institute ergab, dass Panax Ginseng die Wirkung von Tee auf chronisch stressinduzierte Ratten testete und herausfand, dass es zur Behandlung stressinduzierter Störungen mit wichtigen Anti-Stress-Eigenschaften verwendet werden könnte.

Angst:

Wenn Sie an einer Erkrankung leiden, die starke Angstzustände verursacht, oder wenn Sie nur eine allgemein ängstliche Person sind, kann Ginseng helfen. Indem Ginseng hilft, Ihre Wachsamkeit zu verbessern, kann es Ihnen helfen, sich besser zu fühlen und eher bereit zu sein, rauszugehen und Dinge zu erledigen, ohne sich allzu viele Sorgen zu machen.

Depression:

Für Menschen mit Depressionen kann die Behandlung komplex sein und oft andauern, aber Ginseng kann ein vorteilhafter Faktor bei der Behandlung sein. Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Ginseng das Auftreten von psychischen Erkrankungen wie Angstzuständen und Depressionen unterdrückt und hilft, stressbedingten physiologischen Erkrankungen vorzubeugen. Während der genaue Mechanismus unklar bleibt, kann asiatischer Ginseng eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung und Behandlung von Depressionen spielen und möglicherweise genauso wirksam sein wie traditionelle Antidepressiva.

Verbessert die Stimmung:

Ginseng zeigt auch potenzielle Vorteile für Kognition und Stimmung. Sie können Ihren Stress mit Ginseng abbauen, da es einige Elemente enthält, die die Fähigkeit haben, Ihren Geist aktiv und energisch zu machen. Dabei spielen die Ginsenoside eine große Rolle. Ginseng hat beträchtliche Mengen an Rb1, das hilft, das Gehirn zu beruhigen und Stress abzubauen. Wenn Sie nicht gestresst sind, sind Sie glücklich und fröhlich.

Regelmäßiger Verzehr von Ginseng-Tee versorgt Geist und Körper mit Antioxidantien, die die freien Radikale aus Ihrem Körper entfernen. So wird Ihr Körper körperlich und geistig fit gemacht. Im heutigen stressigen Leben ist es sehr wichtig, ein paar natürliche Schritte zu unternehmen, die Ihrem Körper helfen, mit Stress umzugehen.

In einer doppelblinden Studie an gesunden Freiwilligen im jungen und mittleren Alter verbesserte die tägliche Ginseng-Ergänzung über 8 Tage die Ruhe und half auch bei abstraktem Denken und mathematischen Fragen.

In drei Studien mit jeweils nur 20 Personen gab es Selbstberichte über eine verbesserte Stimmung. Obwohl interessante, große doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte Studien am Menschen gerechtfertigt sind.

Psychische Gesundheit:

Wenn Sie nach einem Kraut suchen, das die kognitive Funktion verbessern kann, mit anderen Worten, um Ihren Geist klar und scharf zu halten, suchen Sie nicht weiter als nach koreanischem Ginseng. Es stimuliert das Gehirn, hält Ihr Gedächtnis in Topform und hilft Ihnen, die Konzentration aufrechtzuerhalten, um das zu tun, was Sie tun müssen. Die Einnahme von Panax Ginseng sorgt nachweislich für geistige Klarheit in Bezug auf abstraktes Denken, Kopfrechnen und Reaktionszeiten.

Laut den Forschern kann die Verwendung von Ginseng die Gehirnkapazität beim Menschen steigern. Gleichzeitig hat eine Forschung herausgefunden, dass mit ihrer Hilfe auch die Symptome von Alzheimer, also Gedächtnisverlust, stark verbessert werden können. Aus diesem Grund kann Ginseng Vorteile für die geistige Entwicklung haben.

Eine Studie hat bewiesen, dass die Einnahme von 200 mg Panax Ginseng die geistige Leistungsfähigkeit und Müdigkeit verbessert. Eine andere Studie zeigte, dass die tägliche Einnahme von 400 mg Ginseng über acht Tage die Testergebnisse verbesserte.

Interessanterweise stellten diese speziellen Studien auch fest, dass sich die Anwendung von Ginseng über einen kurzen Zeitraum als vorteilhafter erwies als die konsequente tägliche Einnahme. Insbesondere stellte die Studie fest, dass diese gesundheitlichen Vorteile von Ginseng nach der achtwöchigen Testphase zurückgingen, sich dann aber einpendelten, was darauf hindeutet, dass wir nicht immer klüger und stärker werden, ad infinitum.

Spirituelle Vorteile:

Während Ginseng eine unglaubliche Reihe von Vorteilen für die körperliche Gesundheit hat, sind einige seiner wertvollsten Wirkungen energetischer und spiritueller Natur. Ginseng hilft auch, Jing- und Shen-Energie in sich selbst zu kultivieren. Laut dem Akupunkteur Neil Kingham ist „Jing der tiefste und grundlegendste Aspekt unserer Energie. Es regelt die allmählichen Prozesse der Entwicklung und des Alterns. Es ist eher eine alltägliche Energie, die unser tägliches Funktionieren und unsere allgemeine Gesundheit steuert, und Shen bezieht sich auf unser mentales, emotionales und spirituelles Selbst“. Wenn eine Pflanze oder Medizin Shen-Energie liefert, hat dies unter anderem eine ausgleichende, harmonisierende und erhebende Wirkung auf unsere Emotionen, spirituellen Verbindungen und Gedanken. Während alle Arten von Ginseng Auswirkungen auf diese drei Energien haben, hat jede Sorte subtil unterschiedliche Eigenschaften.

Panax Ginseng ist tendenziell ausgeglichener in seiner Wirkung, mit einer leichten Tendenz zur Steigerung des Yang Qi. Yang Qi ist tendenziell energischer, aktivierender und wärmender; Daher neigt Panax-Ginseng dazu, diesen Effekt deutlicher zu haben als einige der anderen Typen, obwohl er, wie bereits erwähnt, immer noch in unterschiedlichem Maße beruhigend wirkt.

Verbessert die kognitive Funktion:

Kognitive Fähigkeiten sind gehirnbasierte Fähigkeiten, die wir benötigen, um einfache bis komplexe Aufgaben auszuführen. Ginseng ist eine ausgezeichnete Gehirnnahrung, die Ihre Gehirnzellen auf natürliche Weise stimuliert. Vorläufige Studien haben einige unglaubliche Vorteile für das Gehirn gezeigt. Es scheint, dass Ginseng dabei helfen kann, den frühen Beginn der Alzheimer- oder Parkinson-Krankheit zu verhindern, indem es das Gedächtnis und die Konzentration verbessert, die Funktion der Gehirnzellen fördert und die Großhirnrinde (den wichtigsten Teil des Gehirns) stimuliert. Es scheint, dass Ginseng die Gehirnzellen direkt beeinflusst und die kognitive Kraft und Ausdauer aktiviert und verbessert. Es ist wichtig, dass unser Geist optimal funktioniert. Glücklicherweise hat sich gezeigt, dass koreanischer Ginseng bestimmte Aspekte der kognitiven Funktion verbessert, darunter Lebensqualität, allgemeine Stimmung, Verhalten, soziale Funktion sowie geistige Leistungsfähigkeit und Gesundheit. Der kumulative Konsum von koreanischem Ginseng hat auch später im Leben eine positive kognitive Funktion gezeigt, wobei Studien hervorheben, dass er lindern und sogar umkehren kann.

Jeder, von Studenten bis zu älteren Menschen, nutzte Ginseng wegen seiner kognitiven Fähigkeiten. Der Konsum kann nicht nur Ihre kognitiven Fähigkeiten zur Fokussierung und Konzentration stimulieren, sondern auch die neuronale Aktivität stimulieren, die im Alter möglicherweise schwer zu erreichen ist. Die Aktivität von Antioxidantien zur Stimulierung dieser Signalwege verhindert die Ansammlung von Plaque und freien Radikalen im Gehirn und verhindert so wirksam das Auftreten von Demenz, Alzheimer und anderen kognitiven Störungen.

Ginseng kann helfen, Gehirnfunktionen wie Gedächtnis, Verhalten und Stimmung zu verbessern. Einige Studien an Tieren zeigen, dass in der Pflanze vorhandene Komponenten wie Ginsenoside und Verbindung K das Gehirn vor Schäden durch freie Radikale schützen könnten, was Denkprozesse und kognitive Fähigkeiten verbessern kann.

In der Cochrane Library veröffentlichte Forschungsergebnisse untersuchten die Richtigkeit der Behauptung. Die Studie besagt, dass Ginseng Vorteile für Kognition, Verhalten und Lebensqualität zu zeigen scheint. Auf der anderen Seite warnten die Autoren des Reviews, dass trotz einiger positiver Ergebnisse die in den systematischen Review eingeschlossenen Studien aufgrund der Auffrischung keine überzeugenden Argumente für die Wirksamkeit von Ginseng lieferten.

Darüber hinaus ergab eine Studie aus dem Jahr 2018, dass die Einnahme von Ginseng-Präparaten über fünf oder mehr Jahre einen positiven Einfluss auf die Kognition älterer Erwachsener hatte. Es wird angenommen, dass diese kognitiven Vorteile und viele andere gesundheitliche Vorteile von Ginseng auf die antioxidativen Eigenschaften der Wurzel zurückzuführen sind.

Panax Ginseng verbessert nachweislich die kognitive Leistungsfähigkeit, vor allem das Kurzzeitgedächtnis, laut einem Forschungsbericht aus dem Jahr 2015 über die gesundheitlichen Vorteile von Ginseng.

Schärft das Gedächtnis:

Ginseng ist bekannt für seine Fähigkeit, die Konzentration und das Lernen zu steigern. Darüber hinaus kann es das Gedächtnis kurzfristig stärken, wie einige Studien vermuten lassen. Beispielsweise verbesserte in einer Studie fermentierter Ginsengextrakt das Verhaltensgedächtnis bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit. Es gibt einige Beweise für seine Wirksamkeit in Tierversuchen, einschließlich Ratten.

Ein kürzlich erschienener Cochrane Review analysierte die Ergebnisse aller doppelblinden und einfachblinden, randomisierten, placebokontrollierten Studien, die bis 2010 durchgeführt wurden und die Auswirkungen von Ginseng auf die kognitive Funktion bewerteten. Neun Studien, die die Einschlusskriterien erfüllten, wurden identifiziert. Fünf Studien, die die Auswirkungen von Ginseng auf gesunde Teilnehmer untersuchten, enthielten extrahierbare Informationen zur Wirksamkeit und wurden in die Überprüfung aufgenommen.

Ginseng schien einige positive Auswirkungen auf die Kognition, das Verhalten und die Lebensqualität zu haben. Zu diesem wichtigen Thema sind jedoch strenger konzipierte Studien erforderlich, insbesondere angesichts der globalen Belastung durch Demenz und gedächtnisbedingte Erkrankungen. Die Autoren der Studie stellten fest, dass es aufgrund der Heterogenität der Ergebnismessungen, der Studiendauer und der Ginseng-Dosierung unmöglich war, die Daten aus den verschiedenen Studien zusammenzuführen. Das bedeutet, dass weitere Forschungen durchgeführt werden müssen, um genügend Aussagekraft zu haben, um das Ausmaß der Beweise von Ginseng auf das Gedächtnis und andere kognitive Funktionen aufzudecken.

Alzheimer-Erkrankungen:

Ein weiterer hoffnungsvoller Weg, der mit Ginseng in Verbindung gebracht wird, ist, dass er bei der Behandlung der Alzheimer-Krankheit helfen könnte. Es gibt auch Hinweise darauf, dass Ginseng die kognitive Leistungsfähigkeit bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit verbessern kann, aber die Ergebnisse sind widersprüchlich. Einige Studien zeigen, dass bioaktive Verbindungen in Ginseng eine Rolle bei der Senkung des Beta-Amyloid-Spiegels im Gehirn von Alzheimer-Patienten spielen können. Weitere Forschung ist noch erforderlich, aber mehrere Studien, darunter eine in Südkorea, haben herausgefunden, dass Ginseng die kognitive Leistungsfähigkeit von Patienten mit Alzheimer verbessern kann.

Menschen mit Alzheimer erhielten 12 Wochen lang koreanische Ginsengwurzel und zeigten dann eine Verbesserung ihrer Gehirnfunktion. Nach dem Stoppen von Ginseng fiel ihre Gehirnfunktion wieder auf das ursprüngliche Niveau. Daher kann die regelmäßige Anwendung von Ginseng die Gesundheit und Konzentration des Gehirns verbessern.

In einer Studie mit 61 Alzheimer-Patienten verbesserten sowohl 4,5 als auch 9 g/Tag koreanischer Ginseng die kognitive Funktion, was sich bis zum 2-Jahres-Follow-up fortsetzte.

In einer anderen Studie mit 61 Personen verbesserte die Behandlung mit 9 g/Tag (aber nicht 4,5 g/Tag) koreanischem Ginseng einige Symptome von Alzheimer.

In ähnlicher Weise verbesserte die Einnahme von 4,5 g/Tag wärmebehandeltem Ginseng über 24 Wochen die kognitive Funktion und die Verhaltenssymptome in einer anderen Studie an 40 Alzheimer-Patienten. Niedrigere Dosierungen verbesserten auch einige Alzheimer-Symptome.

Eine pflanzliche Formulierung mit koreanischem Ginseng und Ginkgo reduzierte den kognitiven Rückgang bei 66 Personen mit leichter kognitiver Beeinträchtigung.

Obwohl vielversprechend, sind die Beweise für diesen gesundheitlichen Nutzen etwas begrenzt. Sie können Ginseng als Zusatztherapie bei Alzheimer oder anderen Erkrankungen mit kognitivem Verfall ausprobieren, wenn Ihr Arzt feststellt, dass es in Ihrem Fall hilfreich sein kann. Verwenden Sie Ginseng niemals anstelle dessen, was Ihr Arzt empfiehlt oder verschreibt.

Körperliche Gesundheit:

Anabole Aktivität:

Es wurde eine Vergleichsstudie mit koreanischem Ginseng (Panax Ginseng) und Ashwagandha (Withania somnifera) durchgeführt, die relative Ähnlichkeiten aufweisen, sowie ein Kontrollversuch. Jedes Kraut wurde an Mäusen getestet: auf Anti-Stress-Aktivität (durch den Schwimmausdauertest); und anabole Aktivität (durch Messung des Körpergewichts und des M. levator ani). Im Schwimmausdauertest zeigten Ashwagandha und koreanischer Ginseng im Vergleich zur Kontrollgruppe jeweils eine Antistress-Aktivität. In der anabolen Studie zeigten die mit Ashwagandha behandelten Mäuse eine größere Zunahme an Körpergewicht als die mit Ginseng behandelten, signifikante anabole Aktivität wurde für beide Kräuter beobachtet.

Sexuelle Gesundheit:

Sexuelle Leistung:

Ginseng wurde allgemein als Aphrodisiakum verwendet. Es wird seit der Antike verwendet, um die Libido bei Männern zu verbessern und dem Problem der erektilen Dysfunktion entgegenzuwirken. Ginseng erweist sich als das wirksamste Kraut, um diese Situation anzugehen, da es fast keine Nebenwirkungen hat und rein natürlich ist. Dies wird sicher Männer dazu bringen, das Lob von Ginseng zu singen, das mächtige Kraut hat sich als wirksame alternative Behandlung erwiesen, wenn es um erektile Dysfunktion und vorzeitige Ejakulation geht. Für diejenigen, die ihr Sexualleben aufpeppen möchten, ist Ginseng vielleicht genau das Richtige.

Steigert die männliche und weibliche Libido:

Ein weiterer Vorteil von Ginseng ist, dass er die Libido und den allgemeinen Sexualtrieb sowohl bei Männern als auch bei Frauen steigern soll. Es ist eines der tonischen Kräuter der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), wenn es um die Behandlung von Männern mit erektiler Dysfunktion geht. Es stimuliert die männliche Sexualfunktion und verbessert die Spermienproduktion.

Eine der traditionellsten Anwendungen für Ginseng ist die Steigerung der Libido und die Unterstützung einer gesunden Sexualfunktion. Viele Adaptogene sind hilfreich für die Wiederherstellung der Libido, weil sie helfen, Ihren Körper, einschließlich Ihrer Hormone, wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Es wird angenommen, dass die häufige Verwendung von pulverisiertem Ginseng die männliche Leistungsfähigkeit steigert und die Libido steigert; in modernen Anwendungen. Es wird allgemein für Männer, die an erektiler Dysfunktion leiden, als natürliche Lösung vorgeschlagen. Einige Forschungsergebnisse deuten auch darauf hin, dass roter Ginseng bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern helfen kann.

Natürliches Aphrodisiakum:

Ginseng hat einen beliebten Spitznamen namens „König der Kräuter“ und das aus gutem Grund. Seit Jahrhunderten ist Ginseng wegen seiner aphrodisierenden Wirkung erprobt, getestet und vertraut. Die traditionelle chinesische Medizin betrachtet Ginseng als Aphrodisiakum, was bedeutet, dass es die sexuelle Funktion bei Männern verbessern kann. Insbesondere koreanischer Ginseng hat Berichten zufolge Männern mit erektiler Dysfunktion geholfen. Bei Frauen kann dieses pflanzliche Arzneimittel auch helfen, unerwünschte Symptome der Menopause wie Schlaflosigkeit, Angstzustände, Müdigkeit, geringe Libido und Depressionen zu lindern. Es besteht kein Zweifel, dass Ginseng zahlreiche Vorteile für Körper und Geist mit sich bringt. Mit der richtigen Ernährung und Bewegung könnte dies eine große Hilfe für Ihre allgemeine Gesundheit sein.

Eine Studie kam zu dem Schluss, dass Ginseng die sexuelle Funktion bei Frauen vor der Menopause verbessern könnte. Auch Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen können von Ginseng profitieren. Dies ist klar, dass Ginseng ein wesentlicher Bestandteil von Fruchtbarkeitsbehandlungen in der chinesischen, ayurvedischen und alten Stammesmedizin in Amerika war.

Sexuelles Tonikum für Männer und Frauen:

Wenn Sie Ginseng lange genug einnehmen, oft sogar nur einmal, ist es absolut unbestreitbar, dass es ein starkes sexuelles Stärkungsmittel ist, das die Libido, die Leistung und das Vergnügen für Männer und Frauen steigert. Für Männer umfassen die Vorteile von Ginseng die Steigerung der Libido, die Steigerung des Vergnügens und die Behandlung der erektilen Dysfunktion, indem die Stickoxidproduktion ähnlich wie bei verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Viagra® erhöht wird. Panax-Ginseng hat ähnliche Vorteile für Frauen, vor allem die Steigerung der Libido, des Vergnügens und der Empfindung, teilweise auch aufgrund seiner sauerstoffspendenden Wirkung im ganzen Körper.

Männer Gesundheit:

Sexuelle Funktionsstörung:

Ginseng hat einen enormen Beitrag zur Verbesserung der sexuellen Gesundheit von Männern und zur Behandlung ihrer erektilen Dysfunktion geleistet. Männer mit erektiler Dysfunktion sollten Ginseng-Tee konsumieren, da er die Symptome von sexuell bedingten Erkrankungen lindern kann.

Einige Studien haben die Wirksamkeit von Ginseng bei der Behandlung bestimmter sexueller Probleme bestätigt. Eine systematische Übersichtsarbeit und Metaanalyse von Jang et al. lieferten den Forschern zufolge suggestive Beweise für die Wirksamkeit von rotem Ginseng bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion. Die Gesamtzahl der Studien, die in diese Analyse einbezogen werden konnten, betrug jedoch nur sieben, und die Gesamtstichprobengröße und die durchschnittliche methodische Qualität der Primärstudien waren zu gering, um eine starke Evidenzbasis zu bilden. Um eine Wirkung zu zeigen, ist eine größere Leistung erforderlich. Dies bedeutet in diesem Fall größere Stichprobenumfänge. Daher sind weitere qualitativ hochwertige Studien erforderlich, um festzustellen, ob Roter Ginseng einen Platz in der Behandlung der erektilen Dysfunktion hat oder nicht.

In einem Experiment stimmten fast 60 % der Männer zu, dass sie erfolgreiche und leichtere Erektionen nach der Einnahme von Ginseng hatten als die Männer, die es nicht konsumiert hatten. Außerdem erlebten sie danach eine festere und lang anhaltende Erektion. Männer waren sich einig, dass sich die Qualität des Geschlechtsverkehrs nach der Einnahme von Ginseng verbesserte. Dies liegt daran, dass Ginseng den Stickoxidgehalt im Körper erhöht.

Laut einer auf der NCBI-Website veröffentlichten medizinischen Studie kann sich die Qualität von Ginseng als hilfreich bei sexueller Dysfunktion erweisen. Daher wird es auch als pflanzliches Viagra bezeichnet. Erklären Sie, dass Ginsenoside darin enthalten sind, die den Blutfluss zum Penis fördern können, indem sie den Stickoxidspiegel erhöhen. Kann auch Libido induzieren. Gleichzeitig liefern einige Forschungsergebnisse auch Hinweise darauf, dass Ginseng auch verwendet werden kann, um den Testosteronspiegel (männliches Verbesserungshormon) bei Männern zu beschleunigen.

Erektile Dysfunktion:

Erektile Dysfunktion ist berüchtigt dafür, dass sie Männer auf der ganzen Welt ihrer Männlichkeit beraubt und sie verlegen, ängstlich oder deprimiert zurücklässt. Wenn Sie unter Problemen im Schlafzimmer leiden oder gelitten haben, werden Sie uns sicher zustimmen. Sie werden Ginseng oft in Produkten sehen, die behaupten, erektile Dysfunktion zu heilen oder zu reduzieren. Erektionsstörungen können psychische Ursachen haben. In vielen Fällen gibt es eine physiologische Ursache wie Diabetes, Nervenschäden oder Herzerkrankungen. Änderungen des Lebensstils, wie Abnehmen, Sport und das Aufgeben von Rauchen und Alkohol, können oft bei erektiler Dysfunktion helfen. Ginseng kann in diesen Fällen helfen, indem es die Durchblutung erhöht und die Muskelspannung reduziert. Wenn Sie nach einem pflanzlichen Ansatz zur Behandlung der erektilen Dysfunktion suchen, ist diese Ergänzung möglicherweise etwas, das Sie in Betracht ziehen sollten. Ginseng gilt als Stärkungsmittel oder Adaptogen, das die körperliche und körperliche Leistungsfähigkeit steigert und die Vitalität fördert.

Menschen verwenden koreanischen Ginseng seit sehr langer Zeit zur Stimulierung der männlichen Sexualfunktion. Human Health schlägt vor, dass Männer, die an erektiler Dysfunktion leiden, über den Konsum von Ginseng-Tee nachdenken sollten, um die Symptome dieser Erkrankung zu lindern. Da es sich bei Ginseng-Tee um ein Kräutergetränk handelt, hat er keine schädlichen Nebenwirkungen, wie dies bei Medikamenten gegen erektile Dysfunktion der Fall ist. Energize stellt fest, dass das regelmäßige Trinken von Ginseng-Tee den Sexualtrieb einer Person positiv beeinflussen kann. Wenn Sie also Ihr Sexualleben aufpeppen möchten, ist es eine gute Idee, regelmäßig Ginseng-Tee zu trinken. Ginseng-Tee und Ginseng-Wein werden von Männern in Korea konsumiert, um die sexuelle Gesundheit zu erhalten. Ginseng-Tee ist das einzige Kraut, das klinisch als Quelle für Phyto-Testosteron oder natürlich vorkommendes Testosteron aus einer Pflanzenquelle getestet wurde. Ginseng kann die Spermienzahl verbessern und auch wichtige Drüsenfunktionen wie Nebennieren und Prostata unterstützen.

Mehrere Komponenten von Ginseng (Maca, Ginkgo, Arginin und Yohimbin) scheinen alle die sexuelle Funktion zu unterstützen, indem sie die Produktion von Stickstoffmonoxid fördern, das den Blutfluss zum und im Penis verbessert. Es ist bekannt, dass bestimmte Verbindungen Schutz vor oxidativem Stress in den Geweben und Blutgefäßen des Penis bieten und eine normale Funktion fördern. Es wird auch angenommen, dass Ginseng die Sekretion von Stickoxid auslöst, das die Penismuskeln entspannt und die Durchblutung verbessert. Viele in der Vergangenheit durchgeführte Studien kamen zu dem Schluss, dass Ginseng eine wunderbare Option zur Linderung der erektilen Dysfunktion bei Männern ist.

Änderungen des Lebensstils reichen möglicherweise nicht aus, um die Symptome zu lindern, daher können Medikamente eine weitere gute Option sein. Bestimmte pflanzliche Präparate wie Ginseng können ebenfalls helfen. Sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt, bevor Sie irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Die Forschung hat gezeigt, dass Ginseng eine nützliche Alternative für die Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern sein kann. Es scheint, dass die darin enthaltenen Verbindungen vor oxidativem Stress in Blutgefäßen und Geweben im Penis schützen und zur Wiederherstellung der normalen Funktion beitragen können. Darüber hinaus haben Studien gezeigt, dass Ginseng die Produktion von Stickstoffmonoxid fördern kann, einer Verbindung, die die Muskelentspannung im Penis verbessert und die Durchblutung erhöht.

Laut einer Überprüfung von 6 Forschungsstudien, die über 15 Jahre durchgeführt wurden, kann Panax Ginseng eine wirksame und sichere Behandlung für erektile Dysfunktion sein. Sechs von 28 ausgewerteten Studien berichteten, dass nach der Anwendung von Ginseng eine Kontrolle der erektilen Funktion des Penis entwickelt wurde. Vier Studien berichteten, dass Roter Ginseng für die sexuelle Funktion wirksamer war als andere Nahrungsergänzungsmittel.

In einer doppelblinden Studie wurde 60 Patienten mit leichter oder leichter bis mittelschwerer erektiler Dysfunktion 1 Gramm Ginseng pro Tag verabreicht, wobei 66,6 % eine Verbesserung berichteten. 1 Gramm, 3-mal täglich koreanischer Ginseng verbesserte die männliche sexuelle Leistungsfähigkeit in einer außerordentlichen Studie mit 60 Männern mit leichter Impotenz, es gab keine Veränderung des Testosteronspiegels.

In ähnlicher Weise verbesserten 1000 mg, 2x/Tag, auch die erektile Dysfunktion in einer Studie mit 86 Männern. Die Panax-Ginseng-Extrakt-Supplementierung für 8 Wochen erhöhte sowohl die Spermienzahl als auch die Spermienbeweglichkeit, das Gesamt- und freie Testosteron, DHT, FSH und das luteinisierende Hormon, während es in einer anderen Studie mit 86 Männern den Prolaktinspiegel senkte.

Eine Überprüfung von 45 Männern ergab, dass Männer, die mit koreanischem Ginseng (900 mg, 3x/Tag) behandelt wurden, eine 60%ige Verbesserung der Symptome der erektilen Dysfunktion aufwiesen, verglichen mit einer 30%igen Verbesserung, die durch ein Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion erzielt wurde. Es sind jedoch weitere Studien erforderlich, um endgültige Schlussfolgerungen über die Auswirkungen von Ginseng auf die erektile Dysfunktion zu ziehen.

In einer anderen Studie mit 90 Männern hatte es eine gleiche Wirksamkeitsrate, aber 30 % der Placebogruppe sahen ebenfalls Steigerungen.

Eine Metaanalyse von 7 Studien und 349 Personen ergab, dass Koreanischer Ginseng, Cenforce 200 mg und Tadacip 20 die männliche erektile Dysfunktion wirksam behandelten. Allerdings waren die gesamten Stichprobenumfänge und die Qualität der Studien zu gering, um endgültige Schlussfolgerungen zu ziehen. Daher sind strengere Studien erforderlich.

Eine weitere Überprüfung von Alternative Medicines for Sexual Function ergab auch, dass Panax Ginseng das einzige Nahrungsergänzungsmittel ist, das die erektile Funktion verbessert, ohne Sicherheitsprobleme aufzuwerfen. Im Gegensatz zu verschreibungspflichtigen Medikamenten gegen erektile Dysfunktion, die normalerweise bei Bedarf eingenommen werden, scheint Ginseng nur bei kontinuierlicher Einnahme bei erektiler Dysfunktion nützlich zu sein.

In einer systematischen Überprüfung von 28 klinischen Studien aus dem Jahr 2008, die die Wirkung von Rotem Ginseng auf die Behandlung der erektilen Dysfunktion bewerteten, wurden Informationen zur Bedeutung der Verwendung von Ginseng geliefert.

Forschungen, die 2002 in der Abteilung für Physiologie der Southern Illinois University School of Medicine durchgeführt wurden, zeigen, dass die Ginsenosid-Komponenten von Ginseng direkt die Erektion des Penis erleichtern. Die Stickoxidfreisetzung aus Endothelzellen und perivaskulären Nerven wirkt sich direkt auf das erektile Gewebe aus. Universitätsforschung zeigt auch, dass Ginseng das zentrale Nervensystem beeinflusst und die Gehirnaktivität signifikant verändert, was das hormonelle Verhalten erleichtert.

Eine 2002 in Korea durchgeführte Studie ergab, dass 60 % der Männer, die diese Substanz einnahmen, eine Verbesserung ihrer Symptome bemerkten. Darüber hinaus versprach eine im British Journal of Clinical Pharmacology veröffentlichte Studie, „Beweise für die Wirksamkeit von rotem Ginseng bei der Behandlung von erektiler Dysfunktion“ zu liefern.

Klinische Studien haben gezeigt, dass natürliche Inhaltsstoffe wie koreanischer Ginseng oxidativen Stress reduzieren und vor ihm schützen, während sie die Produktion von Stickstoffmonoxid, einem Muskelrelaxans, fördern, was eine 60%ige Verbesserung bei Patienten mit erektiler Dysfunktion zeigte. Weitere Studien sind erforderlich, um dieses Kraut als zuverlässiges Heilmittel für erektile Dysfunktion zu bestätigen.

Männliche Fruchtbarkeit:

Als "König aller Kräuter" bezeichnet, werden Sie sich häufiger verliebt fühlen, wenn Sie koreanischen Ginseng einnehmen. In der traditionellen chinesischen Medizin wird koreanischer Ginseng seit langem verwendet, um Männern dabei zu helfen, Erektionen zu bekommen und diese über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Die Ginsenoside haben eine starke Wirkung auf die Förderung der normalen Lebensfähigkeit und Fruchtbarkeit der Spermien.

Frauengesundheit:

Menstruationsbeschwerden:

Aufgrund der beruhigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften wird Ginseng besonders für Frauen empfohlen, die unter extremen Menstruationsschmerzen, Krämpfen und Beschwerden leiden. Es hilft auch, Stimmungsschwankungen und andere Auswirkungen einzudämmen, die durch Wechseljahre und PMS-Bedingungen entstehen. Es kann helfen, die Stimmungsschwankungen zu reduzieren, die häufig mit der Menstruation und den Wechseljahren bei Frauen mittleren Alters verbunden sind.

Roter Ginseng kann sich als bessere ayurvedische Behandlung von Stress und Bauchschmerzen bei Frauen während der Menstruation erweisen. Während der diesbezüglichen wissenschaftlichen Forschung fanden Experten heraus, dass die Qualität von Ginseng so besonders ist, dass seine Anwendung auch Frauen während der Menstruation Linderung verschaffen kann. Gleichzeitig wurden während der Untersuchung keine negativen Auswirkungen festgestellt.

Der Konsum von Ginseng-Tee während dieser Zeit lindert die Schmerzen erheblich. Auch während der prämenopausalen Symptome wird Ginseng als sehr nützlich empfunden. Es hebt die Stimmung und spendet Energie, abgesehen von der Schmerzlinderung.

Menstruationskrämpfe:

Ginseng-Tee ist möglicherweise für seine kühlende Wirkung bekannt und kann Frauen empfohlen werden, die unter Menstruationskrämpfen und Distress leiden. Es könnte auch die mit der Menstruation verbundenen Bauchschmerzen minimieren.

Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS):

Eine häufige Erkrankung bei Frauen auf der ganzen Welt ist PCOS. Es ist ein Zustand, der oft übersehen wird, aber mit Symptomen wie unregelmäßiger Periode, übermäßigem Haarwuchs, Gewichtszunahme usw. verbunden ist. Es wird angenommen, dass 1 von 10 Frauen an PCOS leidet.

Es gibt immer noch Forschungen über die Vorteile von Ginseng für Frauen mit PCOS. Aber eine Studie verband koreanischen Ginseng-Extrakt mit der Behandlung von polyzystischen Eierstöcken bei Ratten. Die Wirkung derselben bei Frauen erfordert jedoch eine eingehende Untersuchung, scheint jedoch vielversprechend zu sein.

Reguliert weibliche Hormone:

Frauen leiden unter zahlreichen Störungen aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts. Es betrifft junge Mädchen, Frauen vor der Menopause und Frauen nach der Menopause. Viele Frauen haben heute Probleme mit ihrem Menstruationszyklus. Ginseng ist ein ausgezeichnetes Kraut, wenn es um Herausforderungen wie unregelmäßige Zyklen, Krämpfe und starke Blutungen geht. Einer der vielen Vorteile von Ginseng ist, dass es die weiblichen Hormone reguliert, das Sekretionsgleichgewicht aufrechterhält und während dieser Zeit des Monats für einen reibungslosen und gesunden Fluss sorgt.

Ginseng-Tee ist besonders gut für Frauen, da er helfen kann, ein hormonelles Gleichgewicht in ihrem Körper herzustellen und somit vor Brustkrebs, Endometriose und anderen durch hormonelle Ungleichgewichte verursachten Problemen schützen kann. Dies liegt daran, dass Ginsenoside weiblichen Steroidhormonen chemisch ähnlich sind, was bedeutet, dass die Wurzel leicht östrogenähnliche Wirkungen hat.

Es gibt Berichte, die besagen, dass Ginseng besonders gut für Frauen ist, da es hilft, die Hormone in ihrem Körper im Gleichgewicht zu halten. Dies könnte dann helfen, sie vor Endometriose und Brustkrebs zu schützen.

Die Ginsenoside in Ginseng wurden in mehreren Studien untersucht, um eine östrogenähnliche Aktivität zu zeigen. In einer Studie wurde eine signifikante östrogene Aktivität bei ovariektomierten Mäusen gefunden, die mit Ginseng-Dosen unterschiedlicher Konzentrationen behandelt wurden. Aber der Nutzen derselben muss bei Frauen noch erforscht und nachgewiesen werden.

Menopause:

Einer der unbekannten Vorteile von Ginseng ist, dass es die sexuelle Erregung bei Frauen in den Wechseljahren verbessert. Es hilft auch, häufige Wechseljahrsbeschwerden wie Nachtschweiß, Hitzewallungen und Schlafstörungen zu lindern. Frauen in der prämenopausalen und postmenopausalen Phase leiden oft unter Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit, verminderter sexueller Erregung usw. Ginseng kann bei solchen Symptomen helfen und sie im Laufe der Zeit verbessern. Eine Überprüfung der vorhandenen Beweise bewies, dass koreanischer Ginseng positive Wirkungen hat, um bei Frauen in den Wechseljahren bei Hitzewallungen zu helfen. Die Zukunft der Forschung zu den Vorteilen von Ginseng für Frauen in den Wechseljahren scheint vielversprechend, die aktuellen Ergebnisse sind jedoch nicht schlüssig. Eine systematische Überprüfung deutete darauf hin, dass Ginseng einen positiven Einfluss auf die sexuelle Funktion und Erregung bei Frauen in den Wechseljahren haben könnte. Die Ergebnisse zeigten jedoch keine spezifischen Auswirkungen auf vasomotorische Symptome, Hormone, Biomarker und Endometriumdicke.

Die Forscher stellten aufgrund des unklaren Bias-Risikos geringe Beweise für diese Ergebnisse fest, die Frauen berichteten selbst über die positiven Auswirkungen, die vom Ginseng oder einem Placebo-Effekt stammen könnten. Darüber hinaus waren die Studien klein und nicht ausreichend, um sichere Schlussfolgerungen zu ziehen.

Die Supplementierung mit 3 g rotem Ginseng pro Tag verbesserte die Symptome der Menopause in einer Studie mit 72 Frauen. In einer anderen Studie mit 32 Frauen verbesserte die gleiche Dosis die sexuelle Erregung, die bei Frauen in den Wechseljahren häufig beeinträchtigt ist.

In einer Studie mit 384 Frauen reduzierte Ginseng jedoch nur geringfügig Depressionsgefühle und verbesserte das Wohlbefinden, beeinflusste jedoch nicht die Symptome der Menopause.

Drei Multikräuterkomplexe mit Ginseng verbesserten die Symptome der Menopause wie Hitzewallungen, Nachtschweiß, Schlafstörungen oder verminderte sexuelle Erregung bei postmenopausalen Frauen, aber der spezifische Beitrag von Ginseng ist unklar.

Die jüngste systematische Überprüfung placebokontrollierter, randomisierter klinischer Studien zur Erforschung der Wirkung von Ginseng auf die Gesundheit von Frauen in den Wechseljahren wurde 2016 durchgeführt. Sie umfasste 10 Forschungsstudien und lieferte positive Beweise für Ginseng in Bezug auf die sexuelle Funktion, die sexuelle Erregung und den Gesamtwert der Hitzewallungen , also wäre es vernünftig, dies als schwachen Beweis zu bezeichnen.

Diese systematische Überprüfung konnte jedoch keine Auswirkungen auf die Häufigkeit von Hitzewallungen, Hormone, Biomarker oder Endometriumdicke zeigen. Dies sind wichtige Faktoren, für die keine unterstützenden Beweise gefunden wurden, und dies ist wichtig zu beachten. Die Forscher stellten fest, dass die Anzahl der Studien und die Gesamtstichprobengröße der eingeschlossenen Studien nicht ausreichten, um eindeutige Schlussfolgerungen zu ziehen. Es gibt keine ausreichenden Beweise dafür, dass Ginseng die Symptome der Menopause verbessert. Größere, robustere klinische Studien, in denen Ginseng allein getestet wird, sind erforderlich.

Krebs - Behandlung und Vorbeugung:

Krebsprobleme können durch die Verwendung von Ginseng vermieden werden. Es kann auch einige Krebssymptome lindern. Die Forschung zeigt, dass Ginseng vorteilhaft sein kann, wenn es darum geht, das Risiko für bestimmte Krebsarten zu verringern. Die Ginsenoside in Ginseng bieten antioxidativen Schutz und helfen, Entzündungen zu reduzieren. Darüber hinaus führten die Forscher eine Überprüfung mehrerer Studien zur Verwendung von Ginseng durch, und sie wiesen darauf hin, dass Menschen, die Ginseng einnehmen, möglicherweise ein geringeres Risiko haben, an Krebs zu erkranken als Nicht-Konsumenten. Mehrere Forschungen haben bewiesen, dass Ginseng aufgrund seiner Fähigkeit, Tumorwachstum zu verhindern, starke Antikrebseigenschaften besitzt. Obwohl mehr Forschung zu diesem Thema erforderlich ist, kommen Berichte zu dem Schluss, dass es die Verbesserungen der Zellimmunität sind, an denen T-Zellen und NK-Zellen (natürliche Killerzellen) beteiligt sind, zusammen mit anderen Mechanismen wie oxidativem Stress, Apoptose und Angiogenese, die Ginseng seine krebsbekämpfenden Eigenschaften verleihen. Die in Ginseng enthaltenen Ginsenoside verhindern die Produktion und das Wachstum abnormaler Zellen. Die regelmäßige Einnahme von Ginseng kann helfen, bestimmten Krebsarten wie Magen-, Lungen-, Dickdarm-, Mund-, Leber-, Speiseröhren- und Lippenkrebs vorzubeugen. Es wurde festgestellt, dass der Konsum von Ginseng nach der Erkennung von Brustkrebs die Überlebenschancen bei Frauen verbessert.

Eine diesbezügliche wissenschaftliche Forschung hat ergeben, dass seine Verwendung die durch Krebs verursachte Müdigkeit lindern kann. Diese wissenschaftliche Forschung ist auf der NCBI-Website verfügbar. Gleichzeitig hat Ginseng laut einer wissenschaftlichen Untersuchung krebshemmende Eigenschaften, die vor Krebs schützen können. Außerdem gibt es keine genaue Heilung für Ginseng-Krebs. Wenn also jemand Krebs hat, sollte er sich medizinisch behandeln lassen.

Es besteht die Möglichkeit, dass Tee mit Ginseng dazu beitragen kann, das Risiko für mehrere häufige und tödliche Krebsarten zu verringern. Ein positiver gesundheitlicher Vorteil von Ginseng-Tee ist, dass er helfen kann, das Krebsrisiko zu minimieren. Es wurden zahlreiche Studien zu den krebsbekämpfenden Eigenschaften von Ginseng durchgeführt, und sie alle deuten darauf hin, dass Trinker von Ginseng-Tee eine geringe Chance haben, an Krebs zu erkranken. Das Trinken von Ginseng-Tee wird von medizinischen Experten dringend empfohlen, da es das Wachstum von Krebstumoren im Körper stoppen kann. Wenn Sie sich also von Krebs und all seinen Formen fernhalten möchten, müssen Sie darüber nachdenken, Ginseng-Tee in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen.

In einer Studie, die an Patienten nach einer Chemotherapie und fortgeschrittenen Krebspatienten durchgeführt wurde, wurden die Wirkungen von 100 mg koreanischem rotem Ginseng über sieben Tage untersucht. Die Ergebnisse waren erstaunlich. Selbst in diesem kurzen Zeitraum zeigten die Ergebnisse bei diesen Patienten eine enorme Verringerung der Entzündung. Ginseng verwendet tatsächlich verbesserte Zellschäden.

Vielversprechende, aber leider immer noch nicht schlüssige Forschungsergebnisse des UMMC deuten darauf hin, dass Ginseng starke krebsbekämpfende Eigenschaften besitzt, die dazu beitragen, das Risiko von Krebserkrankungen des Magens, der Lunge, der Eierstöcke, der Leber und der Bauchspeicheldrüse zu verringern. Es wurde auch festgestellt, dass Polyphenole in grünem Tee helfen können, die Bildung von Krebs zu verhindern, der die Blase, die Eierstöcke, die Brust, die Lunge, die Speiseröhre, die Prostata, den Dickdarm, das Rektum, den Magen und die Haut betrifft.

Diese Ergebnisse sind bisher nicht schlüssig und tatsächlich betrachtet das NIH sie als kontrovers und weist darauf hin, dass viel weitere Studien notwendig sind, um die mit Tee oder Ginseng verbundenen krebsbekämpfenden Eigenschaften zu beweisen.

In einer Studie, die 9 frühere Krebsstudien mit 344.554 Personen kombinierte, senkte die Verwendung von Ginseng das Risiko, an Krebs zu erkranken, um 16 %. Daher hat seine Verwendung zu einem gewissen Grad eine vorbeugende Wirkung gegen Krebs.

Eine Metaanalyse von 9 Studien und über 300.000 Personen ergab, dass der Konsum von Ginseng mit einem verringerten Krebsrisiko verbunden war. Die Wirkung war nicht organspezifisch.

In einer Studie mit 643 Personen wurde 1 g/Woche Roter Ginseng-Extrakt mit einem verringerten Krebsrisiko in Verbindung gebracht, jedoch nur bei Männern.

Eine andere Studie mit fast 4.000 Personen fand heraus, dass der Verzehr verschiedener Arten von Ginseng mit einem verringerten Risiko für bestimmte Krebsarten (wie Lippen-, Mund-, Rachen-, Kehlkopf-, Speiseröhren-, Lungen-, Magen-, Darm-, Leber-, Bauchspeicheldrüsen- und Eierstockkrebs) verbunden war.

Bei Mäusen reduzierte Ginsengwurzelextrakt die Anzahl von Hauttumoren. Die Ginsengverbindung Panaxydol erhöhte den Tod von Krebszellen bei diesen Tieren.

Es wird auch immer deutlicher, dass Ginseng eine Wirkung auf Entzündungen hat und möglicherweise die Abfolge von Entzündung zu Krebs hemmt. Diese Forschung ist ziemlich auf Ratten beschränkt, und doppelblinde, randomisierte, Placebo-kontrollierte Studien am Menschen sind gerechtfertigt. Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Hinweise darauf, dass Ginseng in der Krebsprävention oder -behandlung wirksam ist.

Ginseng kann eine potenzielle Anti-Tumor-Wirkung haben und kann oft mit anderen Medikamenten zur Verbesserung der Chemotherapie verwendet werden, so ein Bericht, der in Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine 2014 veröffentlicht wurde. Die chinesischen Forscher, die diese Studie durchgeführt haben, sagen jedoch, dass die Zukunft klinisch ist Relevante Studien können erforderlich sein, um die Verwendung von Ginseng zur Behandlung von Krebs zu validieren. Laut der American Academy of Family Physicians kann dieser Tee mehrere antikarzinogene Eigenschaften besitzen.

Alles in allem deuten die vorhandenen Beweise darauf hin, dass der Konsum von Ginseng mit einer verringerten Inzidenz vieler Krebsarten verbunden ist. Sie können mit Ihrem Arzt besprechen, ob Ginseng Ihnen helfen kann, Krebs vorzubeugen. Dass sich die Studien jedoch nur mit Assoziationen befassten, bedeutet, dass eine Ursache-Wirkungs-Beziehung nicht hergestellt wurde. Die Tatsache, dass bei Menschen, die hohe Mengen an Ginseng konsumierten, eine geringere Krebsinzidenz beobachtet wurde, bedeutet nicht unbedingt, dass seine Verbindungen Krebs verhindern. Im Zuge der unerwünschten Nebenwirkungen herkömmlicher Therapiestrategien gewinnen komplementäre und alternative Therapien immer mehr an Bedeutung. Ginseng hat in diesem Bereich ein gewisses Potenzial. Komplexe Erkrankungen wie Krebs beinhalten immer mehrere mögliche umweltbedingte und genetische Faktoren, die von Person zu Person unterschiedlich sein können. Wichtig ist, dass die Studien keineswegs darauf hindeuten, dass Ginseng bei der Behandlung von Krebs hilft. Nehmen Sie niemals Ginseng (oder andere Nahrungsergänzungsmittel) anstelle von bewährten Krebstherapien ein.

Darmkrebs:

Obwohl umfangreiche Forschungen zu anderen Krebsarten fortgesetzt werden, ist das vielversprechendste onkologische Gebiet für Ginseng Darmkrebs; Untersuchungen haben eine direkte Verringerung der Ausbreitung und der Symptome von Darmkrebs bei regelmäßiger Aufnahme in die Ernährung gezeigt. Frühe Forschungen zu anderen Krebsarten zeigen Anti-Tumor-Eigenschaften, aber diese Studien befinden sich noch im Anfangsstadium, und es gibt noch Diskussionen über den wahren medizinischen Nutzen von Ginseng in Bezug auf Krebs.

Chemotherapie:

Ginseng ist ein sicheres und hilfreiches ergänzendes Medikament für Patienten nach einer Krebs-Chemotherapie. Seine Vorteile während dieser wichtigen Behandlung nach Krebs sind zweifach. Erstens trägt es dazu bei, die Zeitspanne zu verlängern, in der ein Patient nach einer Krebserkrankung eine Chemotherapie erhalten und anwenden kann. Ginseng tut dies, indem es die Krebszellen sensibilisiert. Zweitens hilft es Chemotherapiepatienten, indem es die arzneimittelinduzierte Toxizität beseitigt, die häufig bei einer konsequenten Chemotherapie auftritt. Es hilft diesen Patienten, eine längere Chemotherapie zu erhalten, was es der modernen Wissenschaft ermöglicht, das erneute Wachstum von Krebstumoren zu verringern.

Unterstützt Gewichtsverlust:

Ginseng wird seit Jahrhunderten als Hilfsmittel zur Gewichtsabnahme verwendet, und einige Studien haben gezeigt, dass es den Fettstoffwechsel bei Menschen und Tieren erhöht, was seine fettverbrennenden Eigenschaften bestätigt. Der Konsum von Ginseng unterdrückt den Appetit, abgesehen von anderen Effekten wie dem Ausspülen der Giftstoffe aus dem Körper und der Verhinderung der Ansammlung von Fett. Es hat Anti-Adipositas-Eigenschaften. Experten sagen, dass Ginseng das Verdauungssystem im Körper stärken kann. Es dämpft Hungerattacken, was zu einer geringeren Nahrungsaufnahme führt, und hilft so beim Abnehmen ohne viel Aufwand und Mühe. Ginseng besteht aus einer starken Kombination von Chemikalien, die eine breite Palette von Wirkungen haben, einschließlich der Unterdrückung des Appetits. Darüber hinaus hält Ginseng auch Blutzucker und Zucker unter Kontrolle. Wenn der Glukosespiegel niedriger ist, wird weniger Fett abgelagert.

Wenn getrockneter oder pulverisierter Ginseng konsumiert wird, unterdrückt er schnell, dass die Hungerhormone Heißhunger auslösen, und hilft so den Menschen bei ihren Gewichtsabnahmebemühungen, zwischen den Mahlzeiten zu schummeln oder zu naschen, während sie gleichzeitig eine Reihe anderer gesundheitlicher Vorteile bietet.

Bevor Sie diese synthetischen Schlankheitspillen ausprobieren, sollten Sie Ginseng-Tee probieren. Ginseng-Tee hat sich als äußerst effektiv bei der Erleichterung der Gewichtsabnahme erwiesen. Es erhöht den Stoffwechsel, der die Ablagerung von Fett im Körper verhindert. Es versorgt den Körper mit Energie und macht ihn umso aktiver. Organic Facts betont, dass Ginseng-Tee ein ausgezeichneter Appetitzügler ist, der auf natürliche Weise wirkt. Durch den Konsum von Ginseng-Tee können Sie sich von unnötigem Essen oder Heißhungerattacken abhalten, die eine der größten Ursachen für Fettleibigkeit sind. Der Konsum von Ginseng-Tee kann den Prozess der Fettverbrennung beschleunigen und gleichzeitig Ihren Stoffwechsel ankurbeln, was wiederum schlank macht den Körper hinunter und hilft Ihnen, einige zusätzliche Pfunde zu verlieren. Wenn Sie also auf natürliche Weise abnehmen möchten, dann probieren Sie Ginseng-Tee aus. Die Aufnahme von Ginseng-Kräutertee in Ihre Ernährung stellt sicher, dass Sie diese zusätzlichen Kilos loswerden, ohne stundenlang im Fitnessstudio herumschleppen zu müssen. Ginseng-Tee wirkt hervorragend als Diätunterdrücker und erhöht gleichzeitig die Stoffwechselrate des Körpers, um mehr Fett zu verbrennen. Laut dem Buch „Das Wunder der Kräuter und Gewürze“ von Dr. Bahram Tadayyon hilft das alleinige Trinken dieses Tees möglicherweise nicht beim Abnehmen und muss von regelmäßiger Bewegung und einer gesunden Ernährung begleitet werden.

Die Ginseng-Therapie war bei 36 Patienten mit neu diagnostiziertem nicht-insulinabhängigem Diabetes mit einer verbesserten Stimmung und einem verringerten Körpergewicht und Nüchtern-Blutzucker verbunden. In einer anderen Studie mit 36 ​​Personen verloren jedoch sowohl die mit Ginseng behandelte als auch die Placebogruppe an Gewicht.

In einer Studie am Tang Center for Herbal Medicine Research in Chicago maß Panax Ginseng die Wirkung von Antidiabetika und Antifettleibigkeit bei erwachsenen Mäusen. Mäusen wurden 12 Tage lang 150 Milligramm Ginseng-Extrakt pro Kilogramm Körpergewicht injiziert. Am fünften Tag waren die Nüchtern-Blutzuckerwerte von Ginseng bei Mäusen signifikant niedriger. Nach 12 Tagen stieg die Glukosetoleranz bei Mäusen und der Gesamtblutzuckerspiegel sank um 53 %.

Bei älteren fettleibigen Mäusen verbesserte fermentierter roter Ginseng die Insulinsensitivität im Verhältnis zum reduzierten Körpergewicht. Mit Ginseng gefütterte fettleibige Mäuse hatten eine verringerte Fettzellenproduktion und Körperfettzunahme sowie eine verbesserte Glukosetoleranz und Insulinsensitivität. Es gibt auch einige Untersuchungen, die zeigen, dass die Ergänzung mit Ginseng helfen kann, Ihren Stoffwechsel anzukurbeln. Auch hier gibt es keine ausreichenden Beweise, um zu behaupten, dass Ginseng beim Abnehmen hilft. Weitere klinische Forschung ist gerechtfertigt.

Weitere wissenschaftliche Untersuchungen sind erforderlich, um zu bestätigen, wie wirksam Ginseng bei der Gewichtsabnahme helfen kann.

Fettleibigkeit:

Wenn Sie diese überflüssigen Pfunde loswerden möchten, kann Ginseng-Tee Ihnen sicherlich bei Ihren Ernährungsgewohnheiten helfen. Dieser Kräutertee ist als natürlicher Appetitzügler beliebt. Der Konsum kann dem Körper Schlankheit verleihen, indem es den Stoffwechsel ankurbelt und Fett schneller verbrennt. Ginseng ist großartig für Menschen, die an Fettleibigkeit leiden. Zusammen mit Bewegung und richtiger Ernährung kann das Trinken von Ginseng-Tee einen Energieschub geben, der eine Person aktiver und vitaler macht. Es ist gut für die Gewichtsabnahme, da es die Verdauung und den Stoffwechsel beschleunigt und dabei hilft, die Lebensenergie während einer Diät aufrechtzuerhalten. Ginseng senkt Ihren Appetit. Sie werden sich nicht sehr hungrig fühlen und folglich werden Sie am Ende weniger essen. Außerdem regt es den Stoffwechsel an.

Die meisten Studien zu den Anti-Fettleibigkeits-Effekten von Ginseng wurden an Tieren durchgeführt, und es gibt nur wenige Beweise dafür, dass Ginseng beim Menschen eine Anti-Fettleibigkeits-Wirkung haben kann. Es gibt mehrere Berichte, die zeigen, dass Ginseng die Größe der Adipozyten (Fettzellen) und die Fettspeicherung bei Mäusen und Ratten reduzieren kann. Obwohl gezeigt wurde, dass Ginseng und Ginsenoside den Appetit modulieren, den Energieeintrag reduzieren, die Lipidsynthese hemmen und den Energieverbrauch im Körper stimulieren, hat die bisherige Forschung keine Beweise für eine Anti-Adipositas-Wirkung beim Menschen erbracht.

Es sind nur sieben Abhandlungen über Humanstudien im Zusammenhang mit Ginseng und Fettleibigkeit verfügbar, und diese wurden von Zhipeng et al. in einer so jungen Forschung analysiert, dass sie derzeit im Druck ist. Jede dieser Studien hatte sehr kleine Stichprobengrößen, jede mit weniger als 40 Teilnehmern, und einige führten kein placebokontrolliertes Studiendesign durch. Zusätzliche Studien sind erforderlich, um die Wirkung von Ginseng gegen Fettleibigkeit beim Menschen zu bestimmen.

Versuche, die an einer fettleibigen Frau durchgeführt wurden, zeigten eine signifikante Verringerung ihres Körpergewichts. Der BMI, das Verhältnis von Taille zu Hüfte und eine allgemeine Fettreduktion wurden beobachtet, nachdem sie mit koreanischem Ginseng gefüttert wurde. Ginseng reguliert die am Lipid- und Fettstoffwechsel beteiligten Hormone wie Insulin. Wenn kein Fett unverdaut bleibt, gibt es keine Ablagerung im Körper. Die Ginsenoside helfen bei der Lipid- und Fettregulierung im Körper, indem sie ihre Ablagerung verringern.

Es ist wichtig zu beachten, dass Ginsenoside nach oraler Einnahme eine sehr geringe Bioverfügbarkeit haben. Diese Aufnahme ist auch abhängig von den Darmbakterien, und dies ist von Person zu Person sehr unterschiedlich, so dass etwa 20 % der Menschen Ginsenoside weder teilweise noch vollständig umwandeln können. Die Forscher schlugen vor, dass diese Faktoren teilweise zu den unterschiedlichen Ergebnissen führen könnten, die in der bisher durchgeführten humanbasierten Forschung erzielt wurden.

Diabetes:

Diabetes tritt auf, wenn das körpereigene Immunsystem Insulin nicht mehr so ​​produziert und absorbiert, wie es sollte. Infolgedessen beginnt der Blutzuckerspiegel zu steigen, wobei überschüssige Glukose im ganzen Körper Chaos anrichtet. Leider steigt auch der Blutzuckerspiegel mit zunehmendem Alter an. Eine Krankheit, von der die meisten Frauen betroffen sind, ist Diabetes. Ginseng ist seit langem erprobt und hat sich als hilfreich für Diabetiker erwiesen. Ginseng scheint zu helfen, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Darüber hinaus wird Ginseng von Praktikern der traditionellen chinesischen Medizin für Menschen mit Typ-2-Diabetes verschrieben.

Ginseng passt perfekt zur Eindämmung und Vorbeugung von Diabetes im Bereich der natürlichen Behandlungen. Es ist bekannt, dass es den Blutzuckerspiegel im Körper steuert und zusätzlich die Aufnahme von Glukose durch den Körper reguliert. Es bewältigt plötzliche Schwankungen des Blutzuckerspiegels und verhindert, dass der Körper die Krankheit chronisch werden lässt.

Es gibt mehrere Forschungen zur Behandlung und Vorbeugung von Diabetes, aber eines der vielversprechendsten pflanzlichen Heilmittel für diese wahre Diabetes-Epidemie in den letzten Jahren ist die Verwendung von Ginseng. Es hat sich gezeigt, dass es den Blutzuckerspiegel in Bezug auf den Nüchternblutzuckerspiegel und den postprandialen (nach dem Essen) Spiegel senkt. Durch die Regulierung der Aufnahme oder Absorption von Glukose ist Ginseng in der Lage, den Körper vor plötzlichen Blutzuckerspitzen und -abfällen zu schützen, die Diabetes so gefährlich machen oder zur Entwicklung der Krankheit führen können.

Die an Diabetikern durchgeführten Studien sind vielfältig und zahlreich. Tatsächlich ist Typ-2-Diabetes eine der am besten untersuchten Erkrankungen, die zeigen, wie die Verwendung von Ginseng Vorteile bringt. Einige der Studien kommen insbesondere zu dem Schluss, dass die Verwendung von Ginseng eine Ergänzung zu regulären medizinischen Behandlungen darstellt. Aber andere Studien führen es als alternative Behandlung zu Standardmedikamenten ein. Laut zahlreichen Studien bietet die Wirkung von Ginseng eine erhebliche Hilfe für Typ-2-Diabetiker.

Eine Studie, in der Diabetiker 12 Wochen lang täglich 6 Gramm koreanischen Ginseng zusammen mit ihrer regulären Behandlung einnahmen. Als Ergebnis hatten die Probanden eine 39%ige Erhöhung der Insulinsensitivität, wenn sie das Ginseng-Präparat einnahmen.

Daher ist Ginseng als Mittel zur Regulierung Ihres Insulins ein praktikables Mittel, das Sie ausprobieren sollten. Wenden Sie sich wie immer an Ihren Arzt, wenn Sie die Verwendung von Ginseng in Ihr aktuelles Regime zur Insulinregulierung aufnehmen möchten.

In einer wissenschaftlichen Studie zeigte ein Mann, der Ginseng mit und ohne ein zuckerhaltiges Getränk konsumierte, einen niedrigeren Zuckergehalt. Es verhindert, dass der Blutzuckerspiegel ansteigt. Es besitzt glukoregulatorische Eigenschaften, die den Blutzucker niedrig oder unter Kontrolle halten.

Eine Metaanalyse der randomisierten, kontrollierten Studien zur Bewertung der glykämischen Wirkung von Ginseng bei Menschen mit und ohne Diabetes ergab sechzehn Studien mit insgesamt 770 zu bewertenden Teilnehmern. Die Ergebnisse zeigten, dass Ginseng den Nüchternblutzucker bei Menschen mit und ohne Diabetes leicht, aber signifikant verbesserte. Die Forscher kamen jedoch zu dem Schluss, dass für eine bessere Bewertung der antidiabetischen Wirksamkeit von Ginseng größere und längere randomisierte, kontrollierte Studien mit standardisierten Ginsengpräparaten erforderlich sind.

Da die Belastung durch Diabetes zunimmt und herkömmliche Diabetes-Medikamente nachteilige Nebenwirkungen haben können, wird nach alternativen therapeutischen Optionen gesucht. Trotz der weit verbreiteten Verwendung von Ginseng bei der Behandlung von Diabetes sind die unterstützenden Beweise für seine antihyperglykämische Wirksamkeit begrenzt. Die meisten Studien dauerten weniger als 12 Wochen und schlossen Personen mit relativ guter Kontrolle über ihren Blutzucker ein. Die Autoren kamen zu dem Schluss, dass, obwohl Ginseng den Nüchtern-Blutzuckerspiegel für Menschen mit und ohne Diabetes signifikant verbesserte, weitere Forschung erforderlich ist.

Blutzucker:

Wenn es um die Kontrolle des Blutzuckerspiegels geht, scheint Ginseng für Menschen mit und ohne Diabetes wirksam zu sein. Ein weiterer potenzieller Vorteil von Ginseng ist die Fähigkeit, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Menschen mit und ohne Diabetes können von der Wirkung von Ginseng auf den Blutzucker profitieren. Es kann helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren, die Insulinproduktion anzukurbeln und die Funktion der Bauchspeicheldrüse zu unterstützen. Die wirksamste Form von Ginseng für die Blutzuckerleistung ist fermentierter roter Ginseng. Stellen Sie sicher, dass Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen, bevor Sie diese Ergänzung einnehmen.

Ginseng kann den Nüchternblutzucker bei Menschen mit und ohne Diabetes bescheiden, aber signifikant verbessern. Um die Ungewissheit in Bezug auf unsere Wirkung anzugehen und die antidiabetische Wirksamkeit von Ginseng besser einschätzen und beurteilen zu können, sind größere und längere randomisierte kontrollierte Studien mit standardisierten Ginsengpräparaten gerechtfertigt.

Die Canadian Research Group fand heraus, dass Menschen mit und ohne Typ-2-Diabetes, wenn Menschen eine Kapsel mit Sang vor einer Mahlzeit einnahmen, ihren Glukosespiegel senkten. Die Kontrolle des Glukosespiegels nach dem Essen kann eine wesentliche Strategie bei der Behandlung von Diabetes sein, daher ist dies oft ziemlich wichtig und hilft auch beim Stoppen von Diabetes. Weitere Forschung ist erforderlich, aber sie ist vielversprechend.

Eine Studie von The Medicine Journal zeigt, dass eine Ginseng-bezogene Therapie zu besseren Blutzuckerspiegeln führen kann. Darüber hinaus könnte es eine bessere Alternative für arzneimittelnaive Diabetiker sein, anstatt als Zusatztherapie bei Patienten, die Antidiabetika einnehmen.

Tatsächlich fand eine Studie heraus, dass diejenigen, die täglich 2,7 Gramm Ginseng einnahmen, ihren Blutzuckerspiegel effektiv senkten, mit steigenden Insulinspiegeln nach einer Mahlzeit, im Vergleich zu denen, die ein Placebo einnahmen. Die Forschung hat auch gezeigt, dass Ginseng den Nüchternblutzucker im Vergleich zu einer Kontrollgruppe signifikant senkte.

Es hat sich gezeigt, dass Ginseng die Insulinresistenz verringert, wodurch Ginseng-Tee gut zur Regulierung des Blutzuckerspiegels geeignet ist. Laut dem Buch „Prescription For Herbal Healing“ von Phyllis A. Balch kann Ginseng-Tee den Insulinbedarf senken und die Wirkung von injiziertem Insulin verlängern. Laut dem Buch kann das Getränk Menschen mit Typ-2-Diabetes helfen.

Fermentierter roter Ginseng hat eine noch bessere Wirkung auf den Blutzuckerspiegel gezeigt als unfermentierter Ginseng. Der Fermentationsprozess scheint die Ginsenoside für Ihren Körper bioverfügbarer zu machen. Fermentierter Ginseng wird mit Hilfe von lebenden Bakterien hergestellt, die die Ginsenoside in eine leichter absorbierbare und wirksamere Form umwandeln

Sie können Ihren Blutzuckerspiegel auch durch das Trinken von Ginseng-Tee aufrechterhalten. Ginseng-Tee kann helfen, den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten und sich somit als ideales Heilmittel für Patienten mit Typ-2-Diabetes erweisen. Die Vorteile von Tees aus Ginseng haben die gleiche Wirkung auf den Blutzuckerspiegel und können von Patienten mit Typ-2-Diabetes genutzt werden. Wenn Sie also an Diabetes leiden und nach einem natürlichen Weg suchen, Ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren, dann ist Ginseng-Tee eine großartige Lösung für Sie. Die verschiedenen Antioxidantien, die in diesem Tee enthalten sind, helfen bei der Verbesserung der Funktion der Bauchspeicheldrüse, um den Zuckerspiegel in unserem Körper aufrechtzuerhalten. Es verhindert, dass der Zuckerspiegel plötzlich in die Höhe schießt oder abfällt. Die Kombination aus grünem Tee und Ginseng könnte Menschen helfen, die an reaktiver Hypoglykämie und Diabetes leiden, indem sie hilft, Schwankungen des Blutzuckerspiegels zu kontrollieren.

Die UMMC behauptet, dass grüner Tee dabei helfen könnte, das Auftreten von Typ-1-Diabetes zu verzögern. Darüber hinaus kann es helfen, den Glukosespiegel im Blutkreislauf zu regulieren.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass sowohl amerikanischer als auch Panax-Ginseng den Anstieg des Blutzuckers nach dem Verzehr von insulinreichen Nahrungsmitteln und Getränken modulieren. In beiden Fällen führte die Einnahme von Ginseng dazu, dass der Blutzuckerspiegel stabiler blieb als in der Gruppe der Teilnehmer, die das Kraut vor dem Verzehr von glukosereichen Lebensmitteln nicht eingenommen hatten. Als solches wird Ginseng für Menschen erforscht und manchmal von Menschen verwendet, die an Diabetes und anderen blutzuckerbedingten Störungen leiden. Konsultieren Sie wie immer Ihren Arzt oder Heilpraktiker, bevor Sie Ginseng oder andere Kräuter für diese Zwecke verwenden.

Die National Institutes of Health haben vielversprechende Ergebnisse bei der Verabreichung von Ginseng-Ergänzungen an Menschen mit Hyperglykämie und Typ-2-Diabetes festgestellt. Die Ergänzungen senkten den Blutzuckerspiegel vor und nach den Mahlzeiten effektiv, senkten ihn jedoch nicht auf gefährliche Werte.

Beispielsweise berichtete eine Studie aus dem Jahr 2018 im Journal of Psychopharmacology, dass Panax Ginseng den Blutzucker innerhalb einer Stunde nach dem Verzehr senkte.

Eine Studie untersuchte die Wirkung von 6 Gramm koreanischem Ginseng zusammen mit den üblichen Antidiabetika oder einer Diät bei 19 Menschen mit Typ-2-Diabetes. Interessanterweise konnten sie während der 12-wöchigen Studie eine gute Blutzuckerkontrolle aufrechterhalten. Sie hatten auch eine Senkung des Blutzuckerspiegels um 11 %, eine Senkung des Nüchterninsulins um 38 % und eine Erhöhung der Insulinsensitivität um 33 %.

Eine Metaanalyse der bisherigen randomisierten klinischen Studien steht kurz vor der Veröffentlichung in gedruckter Form, war jedoch zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels nur online veröffentlicht. Die Studie umfasst neun randomisierte, kontrollierte Studien, die die Einschlusskriterien erfüllten. Seine Analyse der bisherigen Forschung zeigt positive Beweise für die Wirksamkeit von Ginseng bei der Senkung des Blutdrucks bei Patienten mit akutem und langfristigem Bluthochdruck. Weitere doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte Studien am Menschen sind gerechtfertigt.

Eine Überprüfung von 16 Studien im Jahr 2014 ergab, dass Ginseng den Nüchternblutzucker sowohl bei Diabetikern als auch bei Nichtdiabetikern leicht senkte, wies jedoch darauf hin, dass sich die verschiedenen Ginsengarten in ihrer Wirksamkeit unterscheiden können, was die Durchführung weiterer klinischer Studien erforderlich macht.

In einer Studie an 36 Personen hatten nicht-insulinabhängige Diabetiker, denen 100 oder 200 mg Ginseng verabreicht wurden, niedrigere Nüchtern-Blutzuckerwerte. Die 200-mg-Behandlung verbesserte den HbA1c.

In einer anderen Studie mit 42 Personen senkte die Nahrungsergänzung mit fermentiertem Rotem Ginseng (2,7 g/Tag) den Blutzuckerspiegel und erhöhte den Insulinspiegel nach den Mahlzeiten. Die Nüchternglukose-, Insulin- und Lipidspiegel blieben jedoch unverändert.

Allerdings konnten 3-8 g/Tag koreanischer Ginseng-Extrakt oder 250-500 mg/Tag Ginsenosid Re in einer Studie mit 15 Personen die Insulinsensitivität und die Funktion der Zellen, die Insulin produzieren (Beta-Zellen), nicht verbessern.

In ähnlicher Weise beeinflussten 4,5 g koreanischer Ginseng pro Tag in einer Studie mit 48 Personen den Nüchtern-Blutzuckerspiegel nicht.

Eine Überprüfung von zwei Studien ergab, dass der konsequente Konsum von Ginseng bei gesunden Personen keine Auswirkung auf die Blutzuckerkontrolle hatte. Auch hier machen es die gemischten Ergebnisse schwierig, Schlussfolgerungen über die potenziellen Vorteile von Ginseng bei Diabetikern zu ziehen. Weitere klinische Forschung ist erforderlich, um seine Auswirkungen auf Blutzucker und Insulin zu klären.

Antioxidans:

Ginseng ist reich an Antioxidantien, die entzündungshemmende Eigenschaften haben. Ginsenoside, eine der Hauptverbindungen in Ginseng, scheinen einige der stärksten antioxidativen Aktivitäten zu haben. Der Konsum einer guten Menge an Antioxidantien ist sehr vorteilhaft für Ihre allgemeine Gesundheit. Sie helfen Ihrem Körper, sich von Schäden durch freie Radikale und oxidativen Stress zu erholen und bieten Schutz vor weiteren Schäden.

In einer Studie mit 57 Personen erhöhten 3-6 g/Tag koreanischer Ginseng die Superoxiddismutase (SOD)-Aktivität, wobei die höhere Dosis auch die Glutathionperoxidase- und Katalase-Aktivität erhöhte. Beide Dosen senkten auch den oxidierten LDL-Cholesterinspiegel.

In einer Studie mit 71 Frauen erhöhten 3 g/Tag Roter Ginseng die Superoxid-Dismutase-Aktivität, hatten aber keine Auswirkungen auf die Werte von Glutathionperoxidase (ein weiteres antioxidatives Enzym) und 8-Hydroxydeoxyguanosin (ein Marker für oxidativen Stress).

In einer Studie mit 82 Personen verringerten 1-2 g koreanischer Ginseng-Extrakt pro Tag die Werte von Markern für oxidativen Stress und Malondialdehyd. Die höhere Dosis erhöhte die Glutathion-Reduktase-Aktivität und den Gesamt-Glutathion-Gehalt. Die Supplementierung veränderte jedoch nicht die gesamte antioxidative Kapazität oder die Aktivitäten der antioxidativen Enzyme Katalase, Superoxiddismutase und Peroxidase.

In einer anderen Studie mit 18 Personen reduzierten 20 g/Tag koreanischer Ginseng-Extrakt die belastungsinduzierte Entzündungsreaktion und die Aktivität der Kreatinkinase. Eine viel höhere Dosis (60 mg/kg/Tag) nach einer Chemotherapie reduzierte in einer anderen Studie an 30 Personen die entzündlichen Zytokine.

Begrenzte Beweise fanden eine antioxidative und entzündungshemmende Aktivität in Ginseng-Extrakten. Weitere klinische Forschung sollte untersuchen, wie es therapeutisch eingesetzt werden kann.

Vorzeitiges Altern:

Ginseng wird weltweit für seine Fähigkeit geschätzt, die Zeichen des Alterns zu reduzieren. Hauptsächlich wird es als Antioxidans verwendet, das die negativen Auswirkungen freier Radikale im ganzen Körper verhindern kann, die gefährliche Nebenprodukte des Zellstoffwechsels sind, die gesunde Zellen schädigen können. Die darin enthaltenen Antioxidantien können chronischen Krankheiten wie Herzkrankheiten sowie bestimmten Krebsarten vorbeugen. Es fördert die Regeneration der Hautzellen und ist eine Quelle von Antioxidantien, die den schädlichen und schädlichen Auswirkungen freier Radikale im Körper entgegenwirken. Darüber hinaus wurde es mit der Verhinderung der Bildung von Maltol in Verbindung gebracht, einer weiteren gefährlichen Substanz, die vom Körper produziert wird und die Erkrankungen verschlimmern kann. Es kann helfen, wenn Sie es oral oder topisch einnehmen, insbesondere wenn Sie Hauterkrankungen wie Ekzeme haben. Bei postmenopausalen Menschen kann Ginseng oxidativen Stress reduzieren und die geistige Leistungsfähigkeit, die körperliche Gesundheit steigern und Stress abbauen. Die antioxidativen Eigenschaften von Ginseng können laut einigen Studien auch dazu beitragen, das Krebsrisiko zu verringern.

Das Trinken von Ginseng-Tee hilft auch, die Zeichen der Hautalterung mit seiner entgiftenden Eigenschaft zu verlangsamen. Es ist auch wirksam zur Verfeinerung und Rehydrierung der Haut sowie zur Verbesserung der Durchblutung. All diese Vorteile wurden mit einer längeren Lebensdauer in Verbindung gebracht.

Vorteile der Atemwege:

Erkältung und Grippe:

Ginseng baut Ihr Immunsystem auf, während es gesund ist, um Sie vor Krankheiten oder Viren zu schützen. Es wirkt als Präventionssystem gegen Krankheiten. Ginseng hilft Ihnen auch, Immunität aufzubauen, um Infektionen abzuwehren. Dies geschieht, indem es Ihrem Körper hilft, sich an Infektionen und Krankheitserreger zu erinnern, die in Ihr System eingedrungen sind, damit er sie beim nächsten Mal erkennen, anvisieren und zerstören kann.

Jüngste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die im koreanischen Ginseng enthaltenen Ginsenosidverbindungen helfen, Erkältungen und Grippe abzuwehren, indem sie das Immunsystem stärken. Die Ergebnisse der fünf durchgeführten klinischen Studien haben gezeigt, dass das Risiko, an Erkältungen und Grippe zu erkranken, für diejenigen, die koreanischen Ginseng einnehmen, geringer ist.

Indem Sie Ginseng-Tee einen Löffel Honig hinzufügen, können Sie die Ginseng-Gesundheitsvorteile Ihres Getränks steigern. Dies kann helfen, Ihr Immunsystem zu stärken, um Krankheiten abzuwehren oder Ihre geistige Wachheit und Konzentration zu verbessern.

Atemprobleme:

Ginseng-Tee kann Atemprobleme lindern, indem er die Blockade löst und Entzündungen reduziert. Es könnte sogar ein großartiges Mittel gegen Nebenhöhlen, Erkältung, Husten, Asthma, Grippe und Lungenentzündung sein. Es könnte auch das Immunsystem stärken.

Verbessert die Lungenfunktion:

Viele Lungenprobleme können eine Art entzündliche Erkrankung sein, bei deren Beseitigung Ginseng hilfreich sein kann. Tatsächlich hat es Ginsenosid-Eigenschaften, die entzündungshemmend wirken können. Dies kann das Lungenproblem lindern. Ginseng hat eine einzigartige Fähigkeit, die Lungenfunktion zu steigern und zu verbessern. Es kann verhindern, dass sich Lungen mit zystischer Fibrose anstecken. Es ist eine sehr häufige Lungenerkrankung. Dies geschieht durch eine deutliche Verringerung der Lungenbakterien.

Eine Forschung mit Ratten hat gezeigt, dass Ginseng das Wachstum von Mukoviszidose, einer häufigen Lungeninfektion, stoppen kann. In einer Studie aus dem Jahr 1997 erhielten Ratten Ginseng-Injektionen, und nach zwei Wochen zeigte die behandelte Gruppe eine signifikant verbesserte bakterielle Clearance aus der Lunge.

Asthma:

Eine 2008 in Korean Med Sci. von Kyung-Mook Kim, Hyouk-Soo Kwon, Sung-Gyu Jeon, Chang-Han Park, Seong-Wook Sohn, Duck-in Kim, Sun-Sin Kim, Yoon-Seok Chang, Yoon-Keun Kim, Sang-Heon Cho , Kyung-Up Min, You-Young Kim Studie "Korean ginseng-induced occupational asthma and determination of IgE binding components" wurde durchgeführt, um den immunologischen Mechanismus zu bewerten, der dem durch koreanischen Ginseng induzierten Berufsasthma zugrunde liegt. Ein Patient, der im Großhandel mit koreanischem Ginseng tätig war, wurde wegen wiederkehrender Dyspnoe, pfeifender Atmung und nasaler Symptome, die sich bei der Arbeit verschlimmerten, überwiesen. Bronchiale Allergen-Provokationstests auf koreanischen Ginseng-Extrakt zeigten eine typische sofortige Reaktion, und Haut-Prick-Tests auf koreanischen Ginseng-Extrakt zeigten ebenfalls eine starke positive Reaktion.

Antiviral:

Grippe:

Ginseng kann helfen, Grippe und Bronchiolitis, ein Respiratory Syncytial Virus (RSV), das Ihre Lungen und Atemwege infiziert, zu behandeln und zu verhindern. Sie fanden heraus, dass roter Ginseng-Extrakt die Lungenzellen nach einer Infektion mit dem Grippevirus unterstützt. Der Extrakt aus rotem Ginseng hinderte das RSV-Virus auch daran, sich im Körper zu replizieren oder zu vermehren. Untersuchungen zu den Auswirkungen des Krauts auf Mäuse weisen auf einen möglichen Zusammenhang zwischen Ginseng und der Behandlung und Vorbeugung von Influenza und Respiratory Syncytial Virus (RSV) hin. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Extrakt aus rotem Ginseng das Überleben menschlicher Lungenepithelzellen verbessern könnte, die mit dem Grippevirus infiziert sind.

Laut Forschungsergebnissen eines Wissenschaftlers des neuen Instituts für biomedizinische Wissenschaften der Georgia State University hilft die regelmäßige Anwendung von Ginseng bei der Behandlung und Vorbeugung von Influenza und Respiratory Syncytial Virus (RSV), einem Atemwegsvirus, das die Lungen und Atemwege infiziert.

Als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen, kann Ginseng helfen, die Grippe zu bekämpfen. Zahlreiche Studien haben Ginseng mit der Grippeprävention in Verbindung gebracht. Obwohl dies vielversprechend erscheint, muss man bei der oralen Einnahme von Ginseng vorsichtig sein, da es nur als Ergänzung und nicht als tägliches Nahrungselement verwendet werden kann.

Reduziert Entzündungen:

Entzündungen können schmerzhaft sein, wenn sie nicht lähmend sind. Die gute Nachricht ist, dass die Forschung darauf hindeutet, dass Ginsenoside, eine Verbindung, die in koreanischem Ginseng gefunden wird, als entzündungshemmendes und antioxidatives Mittel wirken können. Zu den Vorteilen von Ginseng gehört der wundersame Vorteil, dass es helfen kann, Entzündungen zu reduzieren. Die Verwendung von Ginseng verringert die Zellentzündung. Während dies vage erscheinen mag, impliziert es, dass die Verwendung von Ginseng auf unzählige Arten eine Wirkung gegen Entzündungen von Zellen hat.

Laut Experten haben die im Roten Ginseng enthaltenen Verbindungen entzündungshemmende Eigenschaften, die das Problem der Entzündung lindern können. Mehrere Studien an Menschen, menschlichen Zellen und Tieren haben eindeutig gezeigt, dass Ginseng ein gewisses Maß an entzündungshemmender Wirkung hat.

In einer Studie behandelten Wissenschaftler menschliche Immunzellen mit verschiedenen Extrakten aus Ginseng. Sie fanden heraus, dass von den neun identifizierten Ginsenosiden sieben die Expression des Entzündungsgens CXCL-10 selektiv hemmen konnten.

Eine andere Studie an krebskranken Kindern, die sich einer Chemotherapie unterzogen, ergab, dass koreanischer Ginseng eine stabilisierende Wirkung auf die im Blutkreislauf gefundenen entzündlichen Zytokine hat.

Ähnliche Wirkungen wurden in Tierversuchen beobachtet, wo Ginseng verschiedener Arten eine signifikante Verringerung der Entzündungsmarker gezeigt hat.

Darüber hinaus haben eingehende Studien von Ginseng bei Menschen, Zellkulturen und Tieren gezeigt, dass jede Art von Immunzellfunktion, einschließlich Makrophagen, natürliche Killerzellen, T-Zellen, B-Zellen und dendritische Zellen, in unterschiedlichem Maße durch Ginseng verbessert werden kann.

Eine Reagenzglasstudie ergab, dass koreanischer roter Ginsengextrakt Entzündungen reduziert und die antioxidative Aktivität von Hautzellen von Menschen mit Ekzemen verbessert. Auch beim Menschen sind die Ergebnisse vielversprechend.

Laut experimentellen Ergebnissen aus dem Journal of Translational Medicine untersuchte eine Studie die Auswirkungen, wenn 18 junge männliche Athleten sieben Tage lang dreimal täglich 2 Gramm koreanischen Ginseng-Extrakt einnahmen. Die Männer ließen dann nach Durchführung eines Belastungstests die Werte bestimmter Entzündungsmarker testen. Diese Werte waren signifikant niedriger als in der Placebogruppe und hielten bis zu 72 Stunden nach dem Test an.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Placebogruppe ein anderes Heilkraut erhielt, sodass diese Ergebnisse mit Vorsicht zu genießen sind und weitere Studien erforderlich sind.

Eine größere Studie folgte 71 postmenopausalen Frauen, die 12 Wochen lang täglich 3 Gramm Roten Ginseng oder ein Placebo einnahmen. Anschließend wurden die antioxidative Aktivität und Marker für oxidativen Stress gemessen. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass roter Ginseng helfen kann, oxidativen Stress zu reduzieren, indem er die antioxidativen Enzymaktivitäten erhöht.

Eine interessante Studie in Korea ergab, dass Roter Ginseng positive Auswirkungen auf Kinder nach einer Chemotherapie oder Stammzelltransplantation bei fortgeschrittenem Krebs hatte. Die Studie untersuchte 19 Patienten, die ein Jahr lang täglich 60 Milligramm roten Ginseng erhielten. Einmal alle 6 Monate wurden Blutproben entnommen und als Ergebnis der Behandlung sind Zytokine oder kleine Proteine, die das Gehirn signalisieren und das Zellwachstum regulieren, schnell zurückgegangen, was einen besseren Unterschied zur Kontrollgruppe ausmacht. Diese Studie legt nahe, dass entzündliche Zytokine bei Kindern mit Krebs nach einer Chemotherapie mit rotem Ginseng eine stabilisierende Wirkung haben.

Eine 2011 im American Journal of Chinese Medicine veröffentlichte Studie über Ratten maß die Wirkung von rotem Ginseng auf entzündliche Zytokine. Nachdem Ratten sieben Tage lang 100 Milligramm Roter Ginseng-Extrakt verabreicht worden war, reduzierte Ginseng das Entzündungsniveau signifikant und begann, Schäden zu korrigieren, die zuvor im Gehirn aufgetreten waren.

Chronische Entzündung:

Die entzündungshemmende Natur der Antioxidantien in Ginseng hat noch mehr gesundheitliche Vorteile, da angenommen wird, dass chronische Entzündungen eine der Hauptursachen für viele schwere chronische Krankheiten sind. Das Senken von Entzündungen in Ihrem Körper könnte helfen, Sie vor Dingen wie Herzkrankheiten, Krebs und mehr zu schützen.

Lindert Schmerzen und Krämpfe:

Muskelschmerzen:

Dieses Kraut soll Muskelgewebe entspannen und beruhigen. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften, die sich hervorragend zur Linderung kleinerer Schmerzen eignen. Es ist eine Tatsache, dass hartes Training Ihre Muskeln für eine Weile schädigen kann. Aber mit rotem Ginseng kann es minimal sein. Diese Wurzel fördert eine normale Reaktion auf Entzündungen und verhindert, dass die Muskeln auf Stress überreagieren.

Chronischer Schmerz:

Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Ginseng-Tee können Entzündungen wie rheumatoide Arthritis sowie chronische Schmerzen heilen.

Unterstützt die kardiovaskuläre Gesundheit - Herzgesundheit:

Ginseng und grüner Tee sind beide im Allgemeinen mit einer Verbesserung der Herz-Kreislauf-Funktion verbunden. Die National Institutes of Health haben Ginseng mit „B“ bewertet. Ein „B“ bedeutet, dass es gute wissenschaftliche Beweise für seine Wirksamkeit bei der Behandlung bestimmter Formen von Herzerkrankungen gibt, wenn es in Verbindung mit Standardmedikamenten verwendet wird.

Ginseng-Tee ist eine reiche Quelle von Antioxidantien, die gut für die Gesundheit des Herzens sind. Darüber hinaus wurde laut dem Buch „Prescription For Herbal Healing“ von Phyllis A. Balch gezeigt, dass Ginseng die Herzfrequenz verlangsamt und den Sauerstoffbedarf des Herzens reduziert. Das Buch sagt, dass die Ginsengwurzel die Kraft erhöhen kann, mit der sich der Herzmuskel zusammenziehen kann, und somit das Herz vor Myopathie schützt.

Was grünen Tee betrifft, hat das University of Maryland Medical Center festgestellt, dass die Pflanze wirksam bei der Vorbeugung einer Arterienverkalkung ist. Darüber hinaus behaupten sie, dass das Trinken von grünem Tee sowohl das Gesamtcholesterin als auch das „schlechte“ LDL-Cholesterin senken und gleichzeitig den Spiegel des „guten“ HDL-Cholesterins erhöhen kann.

Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass grüner Tee mit Ginseng die Herzgesundheit fördert, aber da es Hinweise gibt, dass jeder der Inhaltsstoffe dies für sich allein tut, hat die Kombination mit Sicherheit auch eine positive Wirkung.

Herzkrankheiten:

In einer Studie mit 50 Herzinfarktpatienten erhöhten 3 g/Tag Roter Ginseng nach einer Herzoperation die Aktivität der zirkulierenden angiogenen Zellen (Zellen, die neue Blutgefäße bilden) und reduzierten die Entzündungswerte, was auf eine verbesserte Durchblutung hinweist.

In einer Studie mit 17 gesunden Menschen verbesserten 3 g koreanischer Ginseng die Arteriensteifigkeit, veränderten jedoch nicht den Blutdruck.

Die Supplementierung mit 3 g rotem Ginseng pro Tag senkte den Gesamt- und LDL-Cholesterinspiegel sowie die Arteriendicke in einer Studie mit 72 Personen. Allerdings verbesserten 3 g/Tag koreanischer Ginseng in einer Studie an 80 Personen die Arteriensteifigkeit nicht.

In ähnlicher Weise beeinflussten 4,5 g/Tag koreanischer Ginseng in einer anderen Studie mit 48 Personen nicht den Blutdruck, das Lipidprofil, das oxidierte LDL, die Arteriensteifheit oder den Nüchternblutzuckerspiegel.

Da die Beweise auf einigen kleinen klinischen Studien mit gemischten Ergebnissen beruhen, können wir nicht mit Sicherheit schlussfolgern, dass Ginseng Herzkrankheiten vorbeugt. Größere, robustere klinische Studien sind erforderlich, um diesen potenziellen gesundheitlichen Nutzen zu beleuchten.

Hoher Blutdruck:

Bluthochdruck ist eine sehr ernste Erkrankung. Ginseng hilft, den Blutdruck und auch Bluthochdruck zu senken. Koreanischer Ginseng-Tee kann ein starkes Getränk sein und für Menschen mit Hypotonie sehr effektiv sein. Dieses energiegeladene Getränk kann Ihnen helfen, den ganzen Tag über aktiv und auf Trab zu bleiben, indem es Ihren Blutdruck normalisiert und Ihre Energie steigert. Dieser Tee kann auch helfen, tödliche Schlaganfälle zu verhindern.

Hypertonie:

Bluthochdruck kann eine Person unter extremen Bedingungen zu Krankheiten wie Nierenversagen führen. Um solche Situationen und Beschwerden zu vermeiden, wirkt Ginseng als natürliches Heilmittel. Das Trinken von Ginseng-Tee gilt als natürliches Hausmittel zur Kontrolle von Bluthochdruck oder Bluthochdruck. Einige klinische Studien an Bluthochdruckpatienten belegen, dass der Konsum von Ginseng-Tee eine regelmäßige Senkung des Blutdrucks bewirken kann.

Blutkreislauf:

Untersuchungen zeigen, dass asiatischer Ginseng bei der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wertvoll sein kann. Koreanischer Ginseng könnte helfen, Blutgerinnsel zu verhindern und die koronare Flussreserve bei Patienten mit akutem Myokardinfarkt (Herzinfarkt) zu verbessern.

Im Jahr 2013 berichteten koreanische Wissenschaftler auch, dass insbesondere Roter Ginseng die Blutgefäße erweitern und den Blutfluss nicht nur durch jede Vene, sondern durch das gesamte Kreislaufsystem verbessern kann.

Cholesterinspiegel:

Der regelmäßige Verzehr von Ginseng kann den Cholesterin-, LDL- und Triglyceridspiegel im Körper senken. Es kann auch den HDL-Spiegel erhöhen, was gut für das Herz ist. Abgesehen von der Änderung Ihrer Ernährung kann die Aufnahme von Ginseng in Ihre Ernährung dazu beitragen, den Gehalt an schlechtem Cholesterin in Ihrem Blut zu senken, Ihr Herz gesund zu halten und sogar die Wahrscheinlichkeit eines Blutgerinnsels oder eines Schlaganfalls zu verringern. Sie können Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten verwenden, um Ihren Cholesterinspiegel zu senken, oder diese cremigen Kaffees stattdessen gegen einen köstlichen Ginseng-Tee austauschen.

Stärkt das Immunsystem:

Ein starkes Immunsystem ist der Schlüssel zu einer guten Gesundheit. Ein starkes Immunsystem hält alle Arten von Krankheiten in Schach. Zahlreiche Studien deuten darauf hin, dass die gesundheitlichen Vorteile von Ginseng darin bestehen, bestimmte Krankheiten zu verhindern und krebserregend und entzündungshemmend zu sein. Egal, ob Sie Schnupfen spüren oder alle anderen um Sie herum Niesanfälle haben, Ginseng wird Ihr Immunsystem auf natürliche Weise in Schwung bringen. Es wirkt schädlichen Organismen im Körper entgegen, wodurch Sie sich während der gesamten Krankheitszeit besser fühlen. Ginseng ist sehr vorteilhaft, um das Immunsystem zu stärken und hilft dem Körper, Infektionen und Krankheiten abzuwehren. Wurzeln, Stängel und Blätter von Ginseng werden zur Aufrechterhaltung der Immunhomöostase und zur Stärkung der Widerstandskraft gegen Krankheiten verwendet. Neben der Stärkung Ihres Immunsystems kann Ginseng auch viele verschiedene krankheitserregende Viren, Bakterien und andere Mikroben hemmen. Diese antimikrobielle Aktivität kann Ihrem Körper helfen, bestimmte Infektionen abzuwehren.

Ginseng-Tee wird in der traditionellen Medizin zur Bekämpfung von Erkältung und Grippe eingesetzt und ist dafür bekannt, das Immunsystem des Körpers zu stärken. Ginseng stimuliert die phagozytische Wirkung und die Antikörperreaktion auf schädliche Bakterien und Viren. Das bedeutet, dass Sie sich durch den Verzehr von Ginseng-Tee vor einigen bakteriellen und ansteckenden Krankheiten schützen können. Gesunde Ernährung betont, dass Ginseng-Tee die Anzahl der im Blut vorhandenen Immunzellen erhöht, und daher kann sein Konsum dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit einer Erkältung zu verringern. Wenn Sie also ein gesundes und krankheitsfreies Leben führen möchten, dann ist es eine gute Idee, jeden Tag eine Tasse Ginseng-Tee zu trinken. Ginseng wird in der Alternativmedizin häufig als Booster für unser Immunsystem eingesetzt. In ähnlicher Weise soll grüner Tee laut dieser Studie bei der Vorbeugung von Erkältungs- und Grippesymptomen helfen. Darüber hinaus geben die National Institutes of Health (NIH) an, dass Tee dazu beitragen kann, die Reaktion des Körpers auf Antibiotika und bestimmte Impfstoffe zu verbessern.

Da bekannt ist, dass beide Komponenten unser Immunsystem stärken, liegt es nahe, dass die Kombination dasselbe bewirken würde. Sicher genug, vorläufige Beweise deuten darauf hin, dass Ginseng-Tees ein gewisses Maß an wirksamer Immununterstützung bieten, aber es ist nicht sicher bekannt, ob eine Kombination aus Tee und Ginseng das Immunsystem stimulieren und bei der Vorbeugung oder Behandlung einer Vielzahl von viralen und bakteriellen Infektionen helfen kann . Weitere Studien sind erforderlich.

Mehrere Untersuchungen haben gezeigt, dass amerikanischer Ginseng die Leistung von Zellen verbessert, die eine Rolle bei der Immunität spielen. Ginseng kontrolliert jede Art von Immunzellen, einschließlich Makrophagen, natürliche Killerzellen, dendritische Zellen, T-Zellen und B-Zellen. Traditionell wird Ginseng Menschen verschrieben, die ein geschwächtes oder geschwächtes Immunsystem haben. Viele Literaturstücke haben die Rolle von Ginseng bei der Aufrechterhaltung der Homöostase des Immunsystems beschrieben.

In Studien an Patienten, die sich einer Krebsbehandlung unterziehen, kann Ginseng helfen, das Immunsystem zu stärken. Dies kann Patienten vor Infektionen und Krankheiten schützen und die unerwünschten Nebenwirkungen einer Krebsbehandlung reduzieren. Eine Studie fand heraus, dass koreanischer Ginseng die Immunmodulation bei Patienten mit Darmkrebs verbessern kann. Es kann auch die Wirkung einer Grippeimpfung oder einer anderen Impfung verstärken. Denken Sie daran, dass Ginseng nicht in Bezug auf den Schutz vor COVID-19 untersucht wurde oder ob es die Wirksamkeit des Impfstoffs verstärkt. Es scheint, dass Ginsengextrakt auch die Wirkung von Impfungen gegen Krankheiten wie Influenza verstärken könnte. Auch wenn diese Studien Verbesserungen der Immunsystemmarker bei Menschen mit Krebs zeigen, sind weitere Untersuchungen erforderlich, um die Wirksamkeit von Ginseng bei der Stärkung der Widerstandskraft gegen Infektionen nachzuweisen bei gesunden Menschen.

In Forschungsarbeiten zu Ginseng, die auf der NCBI-Website veröffentlicht wurden, haben Forscher auch herausgefunden, dass sich seine Verwendung bei der Beseitigung vieler Infektionskrankheiten als wirksam erweisen kann. Tatsächlich hat Ginseng immunstimulierende Wirkungen, die als Widerstandsverstärker wirken können. Dies kann die Immunität des Körpers gegen Viren stärken, die Infektionskrankheiten verbreiten.

In einer Studie mit 227 Personen hatten diejenigen, die 100 mg eines koreanischen Ginseng-Extrakts (G115) zusammen mit ihrem Grippeimpfstoff einnahmen, ein geringeres Risiko, eine Erkältung oder Grippe zu bekommen. Die Ginseng-Gruppe hatte auch eine höhere Aktivität der natürlichen Killerzellen.

Diejenigen, die Rotes Ginseng-Pulver während einer Chemotherapie-Behandlung einnahmen, hatten in einer Studie mit 42 Personen eine höhere 5-Jahres-Überlebensrate ohne Krankheit und eine höhere Gesamtüberlebensrate. In einer anderen Studie mit 96 Menschen mit Lungenkrebs verstärkten Ginseng-Kohlenhydrate die Immunfunktion, indem sie die Th1-Zytokine (IFN-Gamma und IL-2) erhöhten, während sie die Th2-Zytokine (IL-4 und IL-5) reduzierten.

Eine Studie folgte 39 Personen, die sich von einer Operation wegen Magenkrebs erholten, und behandelte sie zwei Jahre lang täglich mit 5.400 mg Ginseng. Interessanterweise hatten diese Menschen signifikante Verbesserungen der Immunfunktionen und ein geringeres Wiederauftreten von Symptomen.

Eine weitere Studie untersuchte die Wirkung von Rotem Ginseng-Extrakt auf Immunsystem-Marker bei Menschen mit fortgeschrittenem Magenkrebs, die sich einer postoperativen Chemotherapie unterziehen. Nach drei Monaten hatten diejenigen, die Roten Ginseng-Extrakt einnahmen, bessere Immunsystemmarker als diejenigen in der Kontroll- oder Placebogruppe.

Darüber hinaus deutete eine Studie darauf hin, dass Menschen, die Ginseng einnehmen, eine bis zu 35 % höhere Chance haben könnten, fünf Jahre nach einer kurativen Operation krankheitsfrei zu leben, und eine bis zu 38 % höhere Überlebensrate im Vergleich zu denen, die es nicht einnehmen.

Historisch gesehen kann Ginseng ein stimulierendes Kraut sein und daran gewöhnt sein, die Gesundheit des Immunsystems zu unterstützen. Im Jahr 2019 berichtete Trends in Food Science & Technology über viele helle Highlights bei der Verwendung von Ginseng. Innerhalb der Studie war Ginseng eines der führenden, nahrhaften funktionellen Lebensmittel mit Potenzial zur Unterstützung des Immunsystems. Verfügbare Nahrung könnte ein Begriff sein, der sich auf den medizinischen Nutzen von Ginseng bezieht. Sie schlugen auch vor, dass Ginseng ein immuntherapeutisches Mittel ist, wobei Ginsenoside und Polysaccharide die einzigen aktiven, gesundheitsfördernden Pflanzenbestandteile sind.

Es wird auch immer deutlicher, dass Ginseng eine Wirkung auf Entzündungen hat, was eine wichtige Funktion des Immunsystems ist. Diese Forschungen sind ziemlich auf Ratten beschränkt, und doppelblinde, randomisierte, Placebo-kontrollierte Studien am Menschen sind gerechtfertigt. Obwohl begrenzt, deuten die Beweise darauf hin, dass Ginseng die Immunfunktion stärkt und Infektionen vorbeugen kann. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob es in Ihrem Fall helfen kann. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Verwendung von Ginseng vielfältig und sehr effektiv ist. Darüber hinaus kann es mit anderen Kräutern oder Medikamenten gekoppelt werden, um spezifischere Behandlungen zu ermöglichen. Das Bemerkenswerte an der Verwendung von Ginseng ist, dass es die Zellen Ihres Körpers reguliert und normalisiert, um Toxizität zu beseitigen und Ihr System auszugleichen.

Tötet bakterielle Infektionen:

Mikrobielle Infektionen:

Mit zunehmendem Alter des menschlichen Körpers verringert sich die Fähigkeit, mikrobielle Infektionen zu bekämpfen. Dies erfordert eine Stärkung der Immunität und die sichere Synthese gesunder Immunzellen wie T-Zellen, B-Zellen, Makrophagen, natürliche Killerzellen usw. Eine Studie bestätigte die antimikrobielle Aktivität der Polysaccharide von Ginseng auf eine Vielzahl von Mikroben.

Lindert Allergien:

Die Verwendung von Ginseng schützt vor Entzündungen in den oberen Atemwegen. Die Verwendung eines Ginseng-Nasensprays oder einer täglichen Kapsel zusammen mit regelmäßigen Anti-Allergie-Medikamenten kann allergischen Entzündungen vorbeugen. Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften kann es helfen, die Auswirkungen fast jeder Art von allergischer Entzündung zu reduzieren, sei es innere oder äußere Schwellung.

In einer Tierstudie wurden die entzündungshemmenden Vorteile von Ginseng-Tee gemessen. Roter Ginseng wurde an 40 Mäusen mit allergischer Rhinitis (häufig bei Kindern und Erwachsenen) auf antiallergische Eigenschaften getestet. Die häufigsten Symptome einer allergischen Rhinitis sind verstopfte Nase, juckende Nase und Niesen. Am Ende der Studie reduzierte Roter Ginseng die allergische Entzündungsreaktion der Nase bei Mäusen.

Atopische Dermatitis:

Eine der bekannten Wirkungen von Ginseng ist seine Fähigkeit, Entzündungen zu bekämpfen. Entzündungen bei Frauen können aufgrund verschiedener Erkrankungen wie Autoimmunerkrankungen und Infektionen auftreten. Daher wurde in einer Studie die Wirkung von Koreanischem Ginseng untersucht. Es schlussfolgerte die Vorteile von Ginseng als immunsuppressives Mittel bei Menschen, die an atopischer Dermatitis leiden.

Knochengesundheit:

Das Altern bei Frauen wird aufgrund des verringerten Östrogenspiegels im Körper oft mit einer schlechten Knochengesundheit in Verbindung gebracht. Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen dem Östrogenspiegel und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall und Osteoporose bei Frauen. Es hat sich gezeigt, dass Ginseng den Östrogenspiegel verbessert und daher bei der Verbesserung der Knochengesundheit bei alternden Frauen helfen kann. Darüber hinaus deuten In-vitro- und In-vivo-Studien darauf hin, dass Ginsenoside in Ginseng bei der Behandlung von Osteoporose helfen können.

Verbessert die Verdauungsgesundheit:

Your intestines contain healthy microorganisms that facilitate digestion. But in obese people, the microbes thrive on food from the intestine and activate pathways for fat absorption and deposition. This results in continuous fat deposition and makes it all harder to lose weight. This high fat-induced obesity is cured by red or black ginseng extract that turns the microflora in the gut, to weight loss friendly. Also, Ginseng extracts or whole causes delayed fat absorption in the body resulting in less or delayed fat deposition. They also facilitate fat excretion from the body.

Ginseng tea may promote the secretion of pepsin. This may aid in better digestion and provide relief from bloating, constipation, flatulence, and Crohn’s disorder. It regulates the production of various digestive juices and also lowers the risk of constipation and indigestion.

Hautpflege:

Ginseng ist verantwortlich für die Stimulierung der Durchblutung des Körpers, insbesondere der Hautzellen. Dies hält den Körper mit Feuchtigkeit versorgt und lässt die Haut frisch und geschmeidig erscheinen. Die Haut, das größte Organ des Körpers, erfordert eine detailliertere Fokussierung, die Ginseng effizient wiedergibt. Es entgiftet die Haut und verstärkt die Immunantwort des Körpers auf die Haut. Laut dem Buch „Das Wunder der Kräuter und Gewürze“ von Dr. Bahram Tadayyon hat Ginseng Anti-Aging-Eigenschaften für die Haut, aufgrund der Anwesenheit von Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen.

Ginseng kann das Flüssigkeitsgleichgewicht in Ihrem Körper aufrechterhalten und daher bei der Verfeinerung und Rehydrierung der Haut helfen. Es kann auch Schmerzen und Verletzungen aufgrund der Strahlentherapie verringern. Die Antioxidantien können freie Radikale abfangen und Ihre Haut jünger und gesünder aussehen lassen. Darüber hinaus kann es feine Linien, Falten, Altersflecken und Hautunreinheiten reduzieren. Es unterstützt die Hautverjüngung, indem es oxidativen Stress verringert. Es schützt auch das natürliche Kollagen und hält die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Hautalterung (Falten):

Ginseng ist sehr hilfreich, um der Haut Anti-Aging-Eigenschaften zu verleihen und sie zu verbessern. Es enthält viele Phytonährstoffe und Antioxidantien, die den Stoffwechsel der Haut ankurbeln. Die Antioxidantien befreien Ihre Haut von freien Radikalen und lassen sie verjüngt zurück. Die Haut wird hauptsächlich durch Umwelteinflüsse und Sonnenlicht geschädigt, was das Kollagen weiter schädigt. Ginseng lässt das Kollagen in der mittleren Hautschicht nachwachsen und macht sie straff und faltenfrei. Ginseng wurde historisch mit einer verlängerten Lebensdauer in Verbindung gebracht. Es lässt die Haut auch heller und klarer ohne Makel aussehen. Da es den Stoffwechsel der Haut ankurbelt, werden abgestorbene Zellen entfernt und frische und neue Zellen hervorgebracht. Die topische Anwendung von Ginsengblättern kann Ihre Haut gesünder und attraktiver machen. Darüber hinaus, wenn Sie an Akne oder Ekzemen wie Hauterkrankungen leiden, wird Ginseng sich um sie alle kümmern. Die Forschung hat die Verwendung von Ginseng bei der Induktion der Kollagenproduktion bewiesen.

In einer Studie hatte eine Mischung aus Heilpflanzen, darunter Ginseng, eine Verringerung des Feuchtigkeitsverlusts der Haut gezeigt, der als eine der Ursachen der Hautalterung bekannt ist.

Laut einer diesbezüglichen wissenschaftlichen Untersuchung hat Ginseng eine Anti-Aging-Wirkung, die die Zeichen der Hautalterung reduzieren kann. Dadurch kann die Haut auch nach dem Altern jünger aussehen. Auch bei Hauterkrankungen wie Falten, Narben und lebloser Haut können sich die entzündungshemmenden Eigenschaften von Ginseng als sehr wirksam erweisen. Seine Verwendung kann sich als besseres Mittel erweisen, um eine gesunde und strahlende Haut zu erhalten.

Verjüngt die Haut:

Ginseng-Kräutertee verjüngt Ihre Haut, indem er hilft, die Hautzellen mit mehr Sauerstoff zu versorgen. Dieser Tee ist das beste feuchtigkeitsspendende Getränk auf dem Markt.

Augenringe und geschwollene Augen:

Zu Ihrem Glück kann Ginseng Sie auch von diesen hässlich aussehenden dunklen Ringen unter Ihren Augen befreien. Wenn Sie geschwollene Augen haben, können Sie diese durch regelmäßige Anwendung von Ginseng loswerden. Bei Augenringen können Sie Ginseng-Gesichtsmasken ausprobieren; sie sind sehr effektiv.

Haarpflege:

Ginseng wurde umfassend erforscht, um seine Anwendungen im Bereich der Verbesserung der Haargesundheit zu überprüfen. Es ist bekannt, dass der in Ginseng enthaltene Kohlenhydratgehalt das Auftreten von Alopezie verhindert und gleichzeitig das Problem der männlichen Glatzenbildung angeht. Der Konsum und die Anwendung von Ginseng führt zur Stärkung der Haarfollikel, verhindert Schuppen und minimiert den Haarausfall. Die speziellen Verbindungen, die in Ginseng gefunden werden, können beim Haarwachstum und der Aufrechterhaltung einer gesunden Kopfhaut hilfreich sein. Ginsenoside, die in Ginseng enthalten sind, verhindern Haarausfall und können ihre Haarwurzeln stärken. Laut Experten können sich die das Immunsystem stärkenden Eigenschaften von Ginseng als hilfreich bei der Aufrechterhaltung der Haargesundheit erweisen.

Haarwuchs:

Androgenetische Alopezie ist eine häufige Form des Haarausfalls bei Männern und Frauen. Wenn Sie über Kahlköpfigkeit besorgt sind, empfehlen wir Ihnen, Ginseng für das Haarwachstum auszuprobieren. Was dieses Heilkraut bewirkt, ist, dass es die Produktion von dermalen Papillenzellen erhöht. Darüber hinaus erhöht es auch die Lebensdauer dieser Zellen und verhindert das Absterben der Zellen. Wenn diese Zellen absterben, kommt es zu Haarausfall. Die Vermehrung dieser Zellen wird erleichtert, indem die Durchblutung der Kopfhaut verbessert wird.

Studien haben herausgefunden, dass Ginseng diesen Prozess und damit Haarausfall verhindert, die Kopfhaut stimuliert und das Haarwachstum fördert. Regelmäßige Einnahme von Ginseng kann verhindern, dass Ihr Haar ausfällt, und auch Haarausfall in hohem Maße heilen, indem die dermalen Papillenzellen regeneriert werden.

Einfach zu Ihrer Ernährung hinzuzufügen

Es ist ziemlich einfach, koreanischen Ginseng in Ihren Alltag zu integrieren. Sie finden es im Tee oder in Nahrungsergänzungsmitteln. Sie können es auch zu Ihren Lieblingsrezepten hinzufügen. Vermeiden Sie Energy-Drinks und Wein mit Ginseng, um sicherzustellen, dass Sie so gesund wie möglich bleiben. Viele Leute kauen gerne auf der rohen Wurzel oder Sie können sie leicht dämpfen, um sie weicher zu machen. Es ist absolut sicher, es alleine zu essen. Koreanische Ginsengwurzel hat eine leichte Bitterkeit, die in einen erdigen Wurzelgemüsegeschmack übergeht. Die rohe Wurzel kann einen starken Geschmack haben, so dass viele Menschen sie gerne in Suppen, Pfannengerichten und anderen Gerichten kochen oder Ginseng-Tee zubereiten. Fügen Sie dazu frisch geschnittenen Ginseng einfach heißes Wasser hinzu und lassen Sie ihn einige Minuten ziehen. Der Extrakt ist in Pulver-, Tabletten-, Kapsel- und Ölform erhältlich.

Wie alle pflanzlichen Heilmittel können Ginseng-Ergänzungen jedoch Mischungen aus mehreren pharmakologisch aktiven Inhaltsstoffen sein. Wenn Sie erwägen, Ihrem Regime ergänzende oder alternative Arzneimittel hinzuzufügen, konsultieren Sie unbedingt zuerst Ihren Arzt. Um zu Hause mit der Ginsengwurzel zu experimentieren, kaufen Sie die ganze Wurzel intakt und probieren Sie sie in hausgemachten Tees oder Suppen. Abgesehen von seinen potenziellen gesundheitlichen Vorteilen werden Sie sein pikanter Geschmack und sein aromatischer Rand von innen heraus wärmen.

Wie viel Sie einnehmen sollten, hängt von dem Zustand ab, den Sie verbessern möchten. Insgesamt werden Tagesdosen von 1–2 Gramm roher Ginsengwurzel oder 200–400 mg Extrakt empfohlen. Es ist am besten, mit niedrigeren Dosen zu beginnen und mit der Zeit zu erhöhen. Suchen Sie nach einem Standard-Ginsengextrakt, der insgesamt 2–3 % Ginsenoside enthält, und konsumieren Sie ihn vor den Mahlzeiten, um die Absorption zu erhöhen und die Vorteile voll auszuschöpfen. Es wird empfohlen, Ginseng nicht drei Monate hintereinander einzunehmen. Wenn Sie den Einnahmezeitraum verlängern möchten, machen Sie alle drei Wochen eine einwöchige Pause. wenn Sie unter Bluthochdruck oder Herzproblemen leiden oder Antikoagulanzien einnehmen; Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie mit einer Kur mit Ginseng-Ergänzungen beginnen.

Ginseng-Tee ist ein Kräutergetränk, das mehrere gesundheitliche Vorteile hat. Ginseng-Tee und Ginseng-Wein sind beide sehr beliebt in Korea. Ginseng-Tee wird verwendet, um das Energieniveau zu verbessern und Stress und Müdigkeit zu bekämpfen. Ginseng-Tee kann Diabetes und Bluthochdruck bekämpfen und die Immunität verbessern. Kräutertees sind heute weltweit in aller Munde, da Ernährungswissenschaftler zunehmend eine "zurück zu den Grundlagen"-Diät für die allgemeine Gesundheit und Fitness empfehlen. Es gibt Hunderte von Optionen zur Auswahl und Gesundheitsfreaks stürzen sich auf den Kräutertee-Trend, da immer mehr wissenschaftliche Studien die süchtig machenden Eigenschaften von Koffein und die schädlichen Auswirkungen beliebter koffeinhaltiger Getränke wie Kaffee, Tee, Sportgetränke usw. hervorheben Ginsengwurzel ist ein Kraut, das zur Herstellung von Tee verwendet werden kann, der angeblich eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen hat. Es wird von Koreanern verwendet, um eine Reihe von Getränken zuzubereiten, darunter Ginsengwein und Ginsengtee. Während der Wein für Männer super sein soll, um die Vitalität und Vitalität zu verbessern, ist der Tee als Energiebooster bekannt. Die Vorteile des Trinkens von Ginseng-Tee sind der Welt nicht völlig unbekannt. Er wird seit Jahrhunderten von Koreanern konsumiert, aber jetzt, wo Kräutertees in der Ernährungswelt im Mittelpunkt stehen, bekommt Ginseng-Tee die Aufmerksamkeit, die er verdient. Jeder, von Kindern bis zu alten Menschen, trinkt Ginseng-Tee in Korea und er ist in der koreanischen Sprache als „Insam-cha“ bekannt.

Traditionell enthält Ginseng-Tee keine Teeblätter, sondern wird stattdessen aus Ginseng-Wurzeln zusammen mit Jujube-Früchten und koreanischen Kastanien zubereitet. Die Wurzel, die Früchte und die Nüsse werden für mehrere Stunden bei schwacher Hitze ausgekocht, um den Tee zu erhalten. Das Getränk wird mit Honig gesüßt und mit Pinienkernen serviert, die oben auf dem Gebräu schwimmen. Heutzutage ist Ginseng-Tee in Pulverform in Einzelportionsfolienpackungen für die schnelle Zubereitung und den Verzehr erhältlich. Ginseng-Tee-Kapseln sind auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Menschen, die den Tee probiert haben, haben ihn gleichermaßen gemocht und gehasst, da das Getränk einen starken Geschmack und Geruch hat, den einige Leute als medizinisch beschrieben haben.

Es gibt zwei Arten von Ginseng – asiatische (aus China und Korea) und amerikanische Ginsengwurzel. Koreanischer oder asiatischer Ginseng ist eine wärmere Sorte, während der amerikanische Ginseng von Natur aus kühlend ist. Während amerikanischer Ginseng für den Verzehr über längere Zeiträume unbedenklich sein soll, sollte koreanischer Ginseng nicht über einen längeren Zeitraum täglich konsumiert werden. Die heilenden Eigenschaften der Ginsengwurzel werden dem Vorhandensein natürlicher Chemikalien namens Ginsenoside zugeschrieben. Diese Chemikalien sind dafür bekannt, antioxidative, entzündungshemmende und gefäßrelaxierende Eigenschaften zu haben. Aus diesem Grund verwenden Koreaner traditionell Ginseng-Extrakte, um Körper und Geist zu erneuern und ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern. Es unterstützt Ihre Gesundheit auf fast allen Ebenen und ist ein stärkendes Kraut, das Ihnen helfen kann, ein längeres und gesünderes Leben ohne nachteilige Nebenwirkungen zu führen.

Wie bereits erwähnt, kann eine Überdosierung jedoch auch eine Reihe von Nebenwirkungen haben. Dazu gehören Schlaflosigkeit und Nervosität, Blutgerinnsel, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen usw. Man muss immer einen zertifizierten Ernährungsberater oder Ernährungsberater konsultieren, bevor man etwas zu seiner Ernährung hinzufügt, insbesondere in Fällen von chronischen oder potenziell tödlichen Krankheiten.

Traditionelle Verwendungen von koreanischem Ginseng:

  • Ginsengwurzel wird verwendet, um die allgemeine Gesundheit zu verbessern, Stress abzubauen, die Libido zu steigern und bei der Behandlung von Bluthochdruck, Erkältung, Diabetes und Krebs.
  • Ginseng ist sehr beliebt und wird häufig von Sportlern verwendet, da es die Erholung der Muskeln nach intensivem Training beschleunigt, die Sauerstoffaufnahme in den Muskeln erhöht und die Leistung verbessert.
  • Es wird zur Behandlung von Diabetes, Krebs, HIV/AIDS und einer Vielzahl anderer Erkrankungen eingesetzt.
  • Ginseng wurde zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt.
  • Es wurde gezeigt, dass die orale Einnahme von Ginseng Muskelverletzungen und Entzündungen nach dem Training beim Menschen reduziert.
  • Ginseng verbessert die Funktion der Nebenniere und hilft so dem Körper, diese vielfältigen Stresssymptome zu bewältigen.
  • Ginseng verbessert außerdem die Durchblutung und stärkt das Herz.

Andere Verwendungen von koreanischem Ginseng:

  • Ginseng ist auch in verschiedenen Seifen sowie Kosmetik- und Körperpflegeprodukten enthalten.
  • Einige Leute bauen Ginseng-Pflanzen als Zierpflanze an, insbesondere weil sie relativ pflegeleicht ist und ein ästhetisch ansprechendes Aussehen hat.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert